Testbericht: The North Face Ultra Endurance II Women

Hersteller: The North Face
Modell: Ultra Endurance II Women
Sprengung: 8 mm
Gewicht: 266 g (Gr. 39)
Damengröße: 36 – 42  EU
Herrengröße: 39 – 48 EU
UVP: 130,- €
Testdauer:  5 Wochen / 95 km
Tester: Iris

Gut gemacht:

  • Lasche zum Verstauen der Schnürsenkel
  • Angenähte Zunge zum Schutz vor Schmutz

Geht besser:

  • nichts

Nachhaltigkeit
Alle Infos zum Thema Nachhaltigkeit bei The North Face findet man in unserer Übersicht: https://trampelpfadlauf.de/nachhaltigkeit-ueberblick/

Kurze Beschreibung
Mit dem Ultra Endurance II, dem meistverkauften Trail-Laufschuh von The North Face, meisterst du vertrauensvoll jeden Trail. Dieser leistungsstarke Laufschuh bietet unübertroffene Traktion sowie herausragenden Schutz und hat einfach alles, was deine Füße brauchen, um den Trail bis zum Ende zu laufen. Die Ultra Protect™ CRADLE™-Technologie garantiert eine optimale Fersenstabilität und sorgt in Kombination mit dem ESS Snake Plate™-Schutz im Vorfußbereich dafür, dass deine Füße in unwegsamem Gelände bestens geschützt sind. Ein OrthoLite®-Fußbett mit Dämpfungskissen bietet maximalen Tragekomfort und die Vibram® Megagrip-Laufsohle gibt dir selbst auf schlammigem oder rutschigem Untergrund festen Halt.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Der The North Face Ultra Endurance II wirkt schon beim Auspacken sehr wendig und sieht stabil aus. Im Vergleich zum Vorgänger Ultra Endurance sieht er viel schlanker und agiler aus. An der Ferse und im Zehenbereich fällt der Schutz gegen Steine und Stöße gleich auf und die Sohle sieht vom Profil sehr rutschfest aus. Der Schuh wird in der Farbe Juicyred/frosegrau getestet. Der Geruch ist neutral und nach einer ersten Begutachtung sind alle Nähte und Verklebungen sauber und ordentlich.

Passform und Schnürung
Der Schnitt des Schuhes ist normal, eher schmal als zu breit. In der Zehenbox ist genug Luft und Platz zur Seite und nach oben. An der Ferse sitzt der Endurance II fest und stabil ohne zu drücken. Iris testet den Schuh in Größe 38,5. Die Schnürung ist klassisch und zur Stabilisierung der Schuhbänder ist auf der Zunge in Höhe des Mittelschaftes eine Gore-Gummi-Lasche angebracht, in die die Schuhbänder gesteckt werden können und somit sicher verstaut sind. Zusätzlich bleibt durch dieses Gummiband die Zunge fest am Fuß und rutscht dadurch nicht. An der Ferse des Schuhes befindet sich eine Lasche als Anziehilfe. Das OrthoLite-Fußbett passt sich angenehm an die Fußsohle an und ist sehr bequem.

Laufeigenschaften
Der The North Face Ultra Endurance II ist für jeden Trail geeignet. Die Dämpfung ist auch für Ultradistanzen gemacht. Der Schuh ist direkt und agil im Abrollverhalten und man steht sicher im Uphill sowie auch im Downhill. Auch im groben Gelände mit Steinen, Wurzeln und Felsen macht der Schuh einen sicheren und stabilen Stand. Die Sohle und der Seitenschutz sind stabil, kein Kippen im unebenen Gelände zur Seite. Die Schnürung hält mit Doppelknoten durch die feste Gore-Lasche fest und wird nicht locker.

Dämpfung und Protektion
Die Dämpfung ist spürbar, ohne dass der Schuh zu weich oder schwammig ist. Das Abrollverhalten ist in jedem Gelände agil. Der Zehenschutz ist stabil und schützt sicher vor Schlägen durch Steine oder Wurzeln. Die Ferse ist fest und hält sicher den Schuh am Fuß. Der Seitenschutz ist auch stark, genug um Stöße und Steine abzufangen. Die Sohle ist stabil, man spürt keine Steine oder Wurzeln durch. Die Zunge ist im Schuh seitlich angenäht, somit gibt das zusätzlichen Schutz vor Geröll, Steinchen oder auch bei schlechtem Wetter.

Grip und Stabilität
Die Sohle ist mit Vibram Megagrip ausgestattet. Der Schuh hält zuverlässig auf jedem Untergrund, im Trockenen mit Laub und kleinen Steinen genauso wie im Nassen auf Stein und Fels, Matsch und auch im Schnee. Der Schuh wurde unter all diesen Bedingungen getestet. Sohlenabrieb konnte bei der Test-Laufleistung von 95 km nicht festgestellt werden. Der Halt im Schuh ist fest, kein Rutschen an der Ferse. Auch im Downhill kein zu starkes Nachvorne-Rutschen. Unsere Testerin hat keine Blasen oder Druckstellen im Schuh bekommen.

Auf dem Trampelpfad
Der The North Face Ultra Endurance II macht sich prima auf allen Wegen. Egal ob im Flachen auf den Hometrails oder im alpinen Gelände mit vielen Höhenmetern im Fels oder auch im Schnee. Der Grip hält, was er verspricht. Verschleißerscheinungen oder Defekte konnten nicht festgestellt werden. Der Schuh ist agil, auch wenn man mal schneller unterwegs ist.
Die längste Testdistanz war 45 Km im flachen bis welligen Gelände überwiegend auf Pfaden und Wanderwegen, bequem von Anfang bis Ende und keine Reibungspunkte oder Druckstellen. Die Dämpfung ist auch sehr angenehm.

Fazit
Der The North Face Ultra Endurance II ist ein Allroundtalent unter den Trailschuhen. Er macht in jedem Gelände und auch auf langen Distanzen eine gute Figur. Der Grip der Sohle hält, so wie es der Hersteller verspricht und man ist immer sicher unterwegs. Eine absolute Empfehlung für jede Distanz, egal ob kurz oder lang und auch für jedes Gelände geeignet. Preis/Leistung ist in jedem Fall in Ordnung.

2019-05-15T07:33:01+02:0015.05.19|0 Comments

Leave A Comment