Testbericht: Scarpa Spin RS

Der Scarpa Spin RS sieht gut aus und passt gut. Das war’s dann aber auch schon. Allein die extreme Geruchsentwicklung ist eine Zumutung. Unserem Tester ist absolut rätselhaft, wie so ein Schuh durch die hauseigene Qualitätskontrolle kommen konnte. Daneben trübt die sehr steife Sohle das Laufgefühl sehr. Keine Empfehlung!

Testbericht Scarpa Spin RSScarpa_Spin_RS

Hersteller: Scarpa
Modell: Spin RS
Sprengung:  8 mm
Gewicht: 500 g pro Paar (Größe 42)
Damengröße: 37 – 42
Herrengröße: 40 – 47
UVP: 160 €
Testdauer:  50 km
Tester: Christian R.

Kurze Beschreibung
Laut Hersteller ist der Scarpa Spin RS besonders für lange Distanzen und anspruchsvolle Trails geeignet. Die Vibram-Sohle soll für entsprechenden Grip sorgen.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Klingt blöd, aber der Schuh stinkt! Nach dem ersten Öffnen der Schuhschachtel steigt einem ein beißender Plastikgeruch in die Nase. Wirklich extrem! Das Problem ist, dass sich die Geruchsentwicklung auch nach mehreren Wochen nur geringfügig verringert hat. Schade! Ansonsten wirkt der Schuh wertig. Alles ist sauber verarbeitet und das Design wirkt frisch.

Passform und Schnürung
Der Spin RS hat eine sockenartige Passform, ähnlich wie sie von Salomon bekannt ist. Er fällt eher knapp aus, also lieber eine halbe Nummer größer bestellen. Im Zehenbereich bietet der Schuh genügend Platz, nur Läufer mit überdurchschnittlich breiten Füßen sitzt der Scarpa unter Umständen insgesamt zu straff.
Der Spin RS verfügt über eine klassische Schnürung, mit der der Schuh sehr gut individuell an den Fuß angepasst werden kann. Wie allerdings die Senkeltasche zu bedienen ist, erschloss sich unserem Tester nicht.

Laufeigenschaften
Die tolle Passform nach dem Reinschlüpfen machte Hoffnung auf ein ebenso gutes Laufgefühl. Dies hat sich allerdings nicht bestätigt. Die Sohle des Scarpa ist extrem steif. Sowohl die Flexibilität im Vorfußbereich als auch die Torsionssteifigkeit im Mittelfußbereich enttäuschten unseren Tester auf ganzer Linie. Auf keinem Untergrund kam wirkliche Lauffreude auf. Die Sohle passt überhaupt nicht zum Schuh.

Dämpfung und Protektion
Die Dämpfung des Scarpa RS ist nicht unbedingt üppig. Dies verstärkt noch das steife Laufgefühl. Bereits nach 20 km schmerzten unserem Läufer (ein erfahrener Ultraläufer) die Füße. Dass der Scarpa besonders für lange Distanzen geeignet sein soll, konnte unser Tester nicht nachvollziehen.
Die Protektion ist gut. Sowohl im Zehenbereich als auch auf den Seiten schützt der Scarpa die Füße ausreichend.

Grip und Stabilität
Die Vibram-Sohle des Spin RS tut ihren Dienst tadellos. Nur bei tiefem “Geläuf” sind die Stollen etwas zu kurz. Ansonsten überzeugt der Grip sowohl auf trockenen als auch nassen Untergründen.

Fazit
Der Scarpa Spin RS sieht gut aus und passt gut. Das war’s dann aber auch schon. Allein die extreme Geruchsentwicklung ist eine Zumutung. Unserem Tester ist absolut rätselhaft, wie so ein Schuh durch die hauseigene Qualitätskontrolle kommen konnte. Daneben trübt die sehr steife Sohle das Laufgefühl sehr. Keine Empfehlung!

Scarpa_Spin_RS

2018-06-21T19:56:18+02:0021.06.18|2 Comments

2 Comments

  1. Markus Rotter 23/06/2018 at 15:30 - Reply

    Der Geruch ist wirklich eine absolute Zumutung. Vergeht auch nicht. Die Lauffreude ist leider höchstens durchschnittlich. Passform hingegen ist super, ebenso der Grip der Megagrip Sohle.
    Insgesamt hatte ich mir deutlich mehr erhofft. Der Neutron 2 ist zwar schwerer, jedoch die bessere Wahl.

  2. Rienzner Klemens 22/06/2018 at 10:30 - Reply

    Mein RS 8 hat mittlerweile auch schon ca. 200 km am Buckel. Habe persönlich eine andere Erfahrung gemacht. Es stimmt: Der Spin RS8 ist keine “eierlegende Wollmilchsau” der alle Wünsche eines Trailrunners erfüllt. Das Design finde ich nicht gelungen, ist aber Geschmacksache. Die Passform ist bei mir nicht optimal und die Schnürung finde ich verbesserungswürdig.( z.B. wie beim Dynafit Alpin pro) Trotzdem laufe ich ihn gern. Die Dämpfung ist auch bei meinen längeren Läufen total in Ordnung. Die Verarbeitung ist hervorragend und der Grip ist perfekt. Speziell bei meinen Hometrails rund um die Lienzer Dolomiten ein klarer Pluspunkt.
    Ich selbst werde ihn wiederlaufen.
    Schöne Grüße aus Osttirol
    Rienzner Klemens , Trailrunning Osttirol

Leave A Comment