Der Salming Lightweight Hood ist wirklich bequem geschnitten und lässt sich sowohl im Sport, als auch super in der Freizeit tragen. Das Material ist angenehm weich und alles in allem stimmt hier das Preis-Leistungsverhältnis.
.

Testbericht: Salming Leightweight Hood

Hersteller: Salming
Modell: Leightweight Hood
Gewicht: 203 g (S)
Herrengröße: S-XXL
Damengröße: XS-XL
UVP:  74,95 €
Testdauer: 4 Wochen
Tester: Steffi

Gut gemacht:

  • Tragekomfort

Geht besser:

  • Geruch

Nachhaltigkeit
Keine Angaben durch den Hersteller zum Produkt und allgemein

Kurze Beschreibung
Leichter und wunderbar bequemer Hoodie für Sport oder Freizeit. Der Hoodie soll besonders atmungsaktiv und leicht wasserabweisend sein dank der Coolfeel™ Funktion. Salming hat dem Lightweight Hood reflektive Details sowie Daumenschlaufen verpasst.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die Farbe des ankommenden Hoodies ist Navy Blue. Außer dem Blau hat der Hoodie noch pinke Nähte um die Kapuze und Ärmel sowie pinke Bänder zum Engerziehen der Kapuze. Ebenfalls das Salming Logo an der Seite ist pink. Bei einer ersten Rundumsichtung konnte unsere Testerin keine Verarbeitungsfehler finden. Der Geruch war neutral. Was Steffi beim Anfassen sofort positiv auffiel, ist das angenehm weiche Material des Lightweight Hood.

Passform und Tragekomfort
Geschnitten ist der Hoodie in Regular/Loose Fit. Daher liegt er nicht zu eng an und man kann noch bequem etwas darunter tragen. Steffi hätte den Lightweight Hood in XS tragen können, sie wollte jedoch die Möglichkeit haben, etwas darunter zu ziehen zu können. Daher hat sie sich für S entschieden, was ihr ebenfalls gut passt. Das Polyester trägt sich sehr angenehm und schmeichelt der Haut.

Atmungsaktivität und Wetterschutz
Geschwitzt hat Steffi in dem Hoodie gefühlt nie, aber der Lightweight Hood soll ja, wie oben bereits erwähnt, besonders atmungsaktiv und leicht wasserabweisend sein. Eine windabweisende Funktion besitzt der Hoodie nicht.

Auf dem Trampelpfad
Der Hoodie trägt sich wirklich sehr angenehm und engt  die Bewegungen des Läufers absolut nicht ein. Auch die Kapuze wedelt nicht herum, sondern bleibt auf einer Seite der Schulter liegen. Beim Laufen in geringer Luftfeuchtigkeit und bei meterhohen feuchten Graswiesen wurde sie nicht sofort nass. Einziger Wermutstropfen beim Hoodie ist der schnell vorhandene Geruch unter den Achsel, welcher sich schon nach einmaligem Gebrauch einstellt. Getragen hat Steffi den Hood vorwiegend beim Laufen unter 15 Grad, darüber war er ihr zu warm. Aber das ist ja bekanntlich auch Geschmackssache.

Fazit
Der Salming Lightweight Hood ist wirklich bequem geschnitten und lässt sich sowohl im Sport, als auch super in der Freizeit tragen. Das Material ist angenehm weich und alles in allem stimmt hier das Preis-Leistungsverhältnis.

2019-06-17T08:23:49+02:0017.06.19|0 Comments

Leave A Comment