Testbericht: Salewa Ultra Flex Mid GTX

Der Salewa Ultra Flex Mid GTX ist ein klasse Kompromiss zwischen robustem Bergschuh und flexiblen Trailrunningschuh. Die einseitige Beschreibung des Herstellers nur in Richtung Wandern greift meines Erachtens zu kurz. Ich würde ihn glatt als Trailrunningschuh bezeichnen. Er hat bergauf wie bergab einen selbstbewussten starken Auftritt und seine Leichtigkeit macht ihn in der Tat zum Speedhiker. Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt bei dem Schuh auf jeden Fall.

Salewa Ultra Flex Mid GTXTestbericht: Salewa Ultra Flex Mid GTX

Hersteller: Salewa
Modell: Ultra Flex Mid GTX
Sprengung:  k. A.
Gewicht: 335 Gramm (EU 42)
Herrengröße: EU 39 – 46
UVP: 189.95
Testdauer:  8 Wochen, 120 km
Tester: Klaus

Kurze Beschreibung
Der Salewa Ultra Flex Mid GTX Schuh ist ein weicher, knöchelhoher Wanderlaufschuh für leichte Touren für alle, die beim Wandern auch mal laufen möchten.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Der Salewa ist äußerst weich, biegsam und wirkt sehr leicht für “so viel” SchuH. Die Schnellschnürung reagiert sofort an allen Stellen und ist einseitig zum Einhaken offen, damit man schnell in den Schuh ein und aussteigen kann. Eine große Tasche sorgt für ein einfaches Verstauen der Schnürsenkel. Die Michelin Außensohle ist sehr robust, aber dennoch nicht zu steif. Das atmungsaktive Netzfutter und die beschichtete Oberfläche wirkt sehr strapazierfähig und ist dank GoreTex natürlich wasserresistent und atmungsaktiv.

Salewa Ultra Flex Mid GTXSalewa Ultra Flex Mid GTXSalewa Ultra Flex Mid GTXSalewa Ultra Flex Mid GTX

Passform und Schnürung
Der Salewa fällt sehr voluminös aus und bietet volle Zehenfreiheit. Dank der tollen Schnürung sitzt man fest im Schaft und ist rundum geschützt. Eine Zehenkappe schützt vor kleineren Steinen. Das Material an den Knöcheln ist sehr weich und anschmiegsam, so dass bei längeren Wander- und Laufeinheiten keine Reibungen entstehen.

Laufeigenschaften
Kraft der robusten, nicht zu dicken, aber dennoch flexiblen Michelin Sohle rollt der Schuh beim Wandern und Laufen Millimeter für Millimeter ab, so dass man angenehm, aber nicht zu heftig die verschiedenen Arten des Untergrunds spüren kann. Auch hat man trotz des vielen Materials um die Knöchel herum ein sehr  dynamisches Wander- und wenn man mag Laufgefühl. Bei Matsch, Regenwetter und feuchte Wiesen und Steine ist der Salewa Ultra Flex Mid GTX zum schnellen Wandern auf  technisch nicht allzu anspruchsvollem Untergrund eine super Wahl.

Dämpfung und Protektion
Der Schuh ist nicht sonderlich, aber ausreichend gedämpft. Dank des weichen Oberflächenmaterials ist der Fuß natürlich nicht wie bei einem herkömmlichen festen Wanderschuh geschützt. Insoweit ist der Salewa Ultra Flex GTX eher für die einfachen Tageswanderungen auf nicht allzu schwierigem Terrain geeignet. Dank Gore Tex kann dieser auch sehr nass und matschig sein.

 Salewa Ultra Flex Mid GTX Salewa Ultra Flex Mid GTX

Grip und Stabilität
Der Grip ist ganz passabel, jedoch nicht überragend. Das mag ein wenig an der Weichheit des Sohlenprofils liegen. Zwar ist der Fuß und der Schaft gut gegen die “Unbillen” des Trails geschützt, aber die Weichheit geht natürlich auf Kosten der Stabilität einher. Schnellere Downhills würde ich damit nicht empfehlen und das subjektive Schutzempfinden dank des knöchelhohen Schnitts ist trügerisch. Die Sohle weist genau die Dicke bzw. Profiltiefe auf um den Untergrund nicht störend oder schmerzhaft zu spüren.

Fazit
Der Salewa Ultra Flex Mid GTX ist ein klasse Kompromiss zwischen robustem Bergschuh und flexiblen Trailrunningschuh. Die einseitige Beschreibung des Herstellers nur in Richtung Wandern greift meines Erachtens zu kurz. Ich würde ihn glatt als Trailrunningschuh bezeichnen. Er hat bergauf wie bergab einen selbstbewussten starken Auftritt und seine Leichtigkeit macht ihn in der Tat zum Speedhiker. Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt bei dem Schuh auf jeden Fall.

2017-08-29T10:11:27+02:0029.08.17|0 Comments

Leave A Comment