RAIDLIGHT Raid Shell Jacket

Hersteller: RaidLight (www.raidlight.com)
Modell: Raid Shell Jacket
Gewicht: 320 g
Material: 80% Polyester, 20% Polyurethan
Testdauer: 3 Wochen

Produktbeschreibung:
Vom Hersteller: Die neue Trail Shell Jacket bietet den zuverlässigen Schutz der 2-lägigen MP+-Membran UND dank 100 % Stretch den Tragekomfort einer Softshell-Jacke.

Erster Eindruck und Verarbeitung:
In Schwarz kommt sie ganz schlicht, fast schon zu schade für den Trail, daher. Der erste Eindruck von den Nähten, Taschen und Reißverschlüssen zeigte eine sehr gute Verarbeitung. Hochschließender Kragen und eine Kapuze, die im Kragen verstaut werden kann, zudem noch die Möglichkeit, eine Trinkflasche zu verstauen, zeigen uns, dass diese Jacke von Läufern für Läufern konzipiert wurde.

RAIDLIGHT Raid Shell Jacket RAIDLIGHT Raid Shell Jacket RAIDLIGHT Raid Shell Jacket RAIDLIGHT Raid Shell Jacket

Passform und Größe:
Was einem direkt beim ersten Anprobieren auffällt, ist die enge und sehr gute Passform. Die Jacke schmiegt sich durch ihren Strechanteil an wie eine zweite Haut.

Die Ärmel haben anstatt den sonst verbreiteten Klettverschlüssen Gummibänder. Diese schließen den Ärmel ab, ohne aber einzuschneiden. Zudem sorgen die Daumenschlaufen dafür, dass die Ärmel immer da bleiben, wo sie hingehören.

Während des Laufens macht sie alle Bewegungen super mit und ist zudem noch richtig leise. Kein störendes Rascheln oder Rasseln. Größe M ist bei einer Körpergröße von 184 cm und schlanker Figur genau passend und die Ärmel sind lang genug, um auch mal seine Hände verschwinden zu lassen.

RAIDLIGHT Raid Shell Jacket RAIDLIGHT Raid Shell Jacket RAIDLIGHT Raid Shell Jacket RAIDLIGHT Raid Shell Jacket

Taschen:
Es gibt zwei Seitentaschen, die wasserdicht und ziemlich groß sind. Innen bilden diese Taschen jeweils zwei Innentaschen, in denen man sogar eine Trinkflasche unterbringen kann. Zugegeben ist es etwas gewöhnungsbedürftig mit einer Flasche vorne in der Jacke zu laufen, aber durch die Strechfunktion der Jacke wird die Flasche eng am Körper gehalten und hält somit das Getränk warm. Mit zwei Flaschen wird es allerdings etwas eng und unkomfortabel.

RAIDLIGHT Raid Shell Jacket RAIDLIGHT Raid Shell Jacket RAIDLIGHT Raid Shell Jacket

Kapuze und Kragen:
Die Kapuze ist im Kragen verstaut und lässt sich ohne Probleme auch während des Laufens auspacken. Das Einpacken ist etwas schwieriger während es Laufens, aber auch nicht unbedingt notwendig, da sie auch abgesetzt keineswegs stört.

Man kann die Kapuze enger schnüren, was aber nicht ganz so komfortabel geht wie bei anderen. Zudem fehlt ihr leider eine Verstellmöglichkeit am Kopf zum Anpassen an die Kopfgröße und damit sie eng am Kopf anliegt.

Der Kragen schließt sehr hoch und kann verstellt werden. Er ist weich von innen und es kratzt oder reibt nichts am Hals.

RAIDLIGHT Raid Shell Jacket RAIDLIGHT Raid Shell Jacket RAIDLIGHT Raid Shell Jacket RAIDLIGHT Raid Shell Jacket

Atmungaktivität und Wasserdichtigkeit:
Ganz klar entfaltet diese Jacke erst ab 0 Grad abwärts so richtig ihre Stärken. Bei unseren Testläufen war es nie weniger als 2 Grad kalt, aber mit Schneeregen, Regen und Wind. Zu jeder Zeit hielt uns die Jacke warm und trocken. Wind und Regen hatten keine Chance. Zugegeben, am Ende einer 3-Stunden-Tour sammelt sich schon etwas mehr Schweiß innerhalb der Jacke, aber unser Shirt war weder nass, noch fühlten wir uns irgendwie verschwitzt.

Fazit:
Eine Winterjacke mit einem super Tragekomfort, sehr guter Passform und gutem Taschenkonzept. Wenn man jetzt noch der Kapuze eine Größenverstellung verpasst, haben wir keinerlei Minuspunkte mehr.

2017-03-24T07:30:49+02:0026.02.14|0 Comments