Die Jabra Elite Sport Ohrhörer tragen sich angenehm und die Hearthrough Technologie sowie die Puls- und VO2Maxmessung machen sie zu etwas Besonderem. Der Preis ist hoch, jedoch aufgrund der vielen vereinten Geräte und Möglichkeiten sicher in Ordnung. Gerade für Leute, die keine Sportuhr und Brustgurt tragen wollen, bietet diese Technik eine tolle Alternative.

Testbericht: Jabra Elite Sport

Hersteller: Jabra
Modell: Elite Sport
Wasser- und staubabweisend: Ja /  IP67 (staubgeschützt, 30 min Schutz gegen eindringendes Wasser in 1 m Wassertiefe)
Gewicht: je 6,5 g Kopfhörer // 67g Ladeschachtel
UVP: 219,99 €
Testdauer: 4 Wochen 
Bilder©Jabra

Gut gemacht:

  • geringes Gewicht
  • Bedienbarkeit
  • Hearthrough Technologie

Geht besser:

  • Pulsmessung
  • GPS Genauigkeit

Nachhaltigkeit
Keine direkte Aussage zum Produkt.
Die allgemeine Selbstverpflichtung kann auf der Webseite nachgelesen werden:
https://www.jabra.com.de/about/csr-and-environment

Kurze Beschreibung
Dank 16 Jahre Bluetooth-Erfahrung und einem einzigartigen Know-how in puncto Sound garantiert der Jabra Elite Sport überragende Klangqualität für Musik und Anrufe. Die Lautsprecher mit ihren verstärkten Bässen und einer fortschrittlichen Vierfach-Mikrofon-Technologie, die Hintergrundgeräusche herausfiltert, stellen sicher, dass während eines Gesprächs nichts weiter als die Stimme zu hören ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die kleine schlicht graue Aufbewahrungsbox ist nicht nur hierfür gedacht, sondern gleichzeitig die Ladestation zur Datenübertragung bei notwendigen Updates der Ohrhörer zuständig. Die Akkulaufzeit beträgt durch das portable Laden in der Box bis zu 13,5 Stunden, 4,5 h am Stück sowie zwei volle Ladevorgänge mit 2 h Ladezeit. Insgesamt wirkt alles sehr edel und solide verarbeitet. Die Ohrhörer selbst gibt es in zwei verschiedenen Farbvarianten, schlicht schwarz und grau/grün.

Technische Eigenschaften
Gekoppelt und eingestellt werden die Ohrhörer per Bluetooth 4.2 mit der kostenlosen Jabra Sport Life App, welche gleichzeitig zur Dokumentation der Sportaktivitäten dient. Darüber hinaus kann die App noch bei der Trainingsplanung unterstützen, dient als virtueller Trainer oder Gegner und einiges mehr. Die Pairing Liste kann sich bis zu acht Geräte merken. Die Datenfelder der App selbst sind aufgebaut wie eine typische Sportapp. Das heißt, sie zeigt alle notwendigen Parameter wie zurückgelegte Strecke, Zeit, Geschwindigkeit und vieles mehr an. Auch hier lässt sich alles individualisieren bzgl. angezeigter UND unter der Aktivität nach einer bestimmten Entfernung oder Zeit angesagter Informationen. Das Besondere an diesen Ohrhörern ist die integrierte Puls- und VO2Maxbestimmung. Die absolvierten Aktivitäten lassen sich via sozialer Medien, z. B. Strava und Endomondo teilen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hearthrough Technologie 
Diese Technik erlaubt es, während des Musikhörens oder Telefonierens die Umgebungsgeräusche aufzunehmen und an den Träger weiterzugeben. Da Sebastian vorrangig im Gelände läuft und die Gefahr hier von einem Auto, Lkw oder Zug überfahren zu werden, eher gering ist, war diese Technik nicht ganz so interessant. Sie hat aber, sofern notwendig, tadellos funktioniert. Lediglich bei starkem Wind oder schnellen Radeln gaben die Mikrophone den Fahrt- bzw. Umgebungswind an den Hörer wieder. Die Umgebungsgeräusche kamen dennoch an.

Bedienung
Die Ohrhörer selbst verfügen über jeweils zwei Tasten am rechten und zwei am linken Ohrstöpsel. Linksseitig wird die Lautstärke reguliert sowie vor- und zurückgesprungen. Die Punkte bzw. +/- Zeichen zur Steuerung sind vom Gehäuse abgehoben und damit gut tastbar. Zum Titelwechseln beispielsweise muss man eine der Laut- oder Leiser-Tasten am linken Ohrhörer gedrückt halten. Mit ein bisschen Übung klappt das selbst mit dünnen Handschuhe noch gut. Auf der rechten Seite kann man durch langes oder kurzes Drücken entweder die Musikwiedergabe pausieren oder ein Gespräch annehmen. Bei zweimal schnellem Drücken schaltet sich die Hearthrough-Technik ein bzw. aus. Nimmt man einen Ohrhörer heraus, pausiert die Musik. Man kann theoretisch aber auch nur mit dem rechten Ohrhörer Musik hören bzw. Telefongespräche führen. Über die kostenlose Smartphone APP lässt sich alles abstimmen in Bezug auf Klang und Ansagen während des Sports etc. 
Die gesamte Bedienung ist dabei sehr intuitiv und selbsterklärend. Die Jabra Elite Sport Ohrhörer kann man auch als normales Headset nutzen. Die Sprachqualität war im Test super.

Auf dem Trampelpfad
Am Anfang hat sich unser Tester etwas schwer getan, die richtigen Gummistopfen für die Ohrhörer zu finden. Hilfreich war hierzu ein Tutorial in der App, was einem objektiv anzeigt, ob der rechte Ohrhörer richtig sitzt, da hier die Puls/VO2Maxmessung verbaut ist, die hierfür als Kriterium dient. Hatte er einmal die richtigen Gummiringe (earGels) gefunden, saßen die Ohrhörer fest und bewegen sich auch bei den schnellsten Downhills auf den Trails nicht. Auch starkes Schwitzen störten die Ohrhörer nicht dank IP67 Klassifizierung. Auch mit Mütze oder Stirnband ist es kein Problem und es drückt auch nichts am Ohr. Im Test ist Sebastian mehrmals über mehrere Stunden am Stück mit den Jabra Elite Sport unterwegs gewesen. Die Akkulaufzeit im Test betrug non-Stop über 4,5h. Wobei das auch damit zusammenhängt ob man unterwegs tatsächlich Musik hört, eine Aktivität aufzeichnet und die Hearthrough Technologie nutzt. Die Firma Jabra gibt 2-Jahre-Garantie auf die Ohrhörer. Am beeindruckendsten fand Sebastian die Klang-und Sprachqualität bei Telefonaten unterwegs. Egal wie schnell er beim Radeln oder Laufen unterwegs war, er hörte alles deutlich und auch die Gesprächspartner verstanden alles einwandfrei. Abnutzungserscheinungen oder Defekte konnte bis dato nicht festgestellt werden.
Die Überwachung des Pulses deckte sich fast immer mit dem zum Vergleich getragenen Brustgurt bis auf ein zwei Schläge im Schnitt bei den Aktivitäten. Hin und wieder passten die Werte nicht, einen genauen Grund konnte Sebastian nicht feststellen. Einzig die GPS-Genauigkeit passte hin und wieder nicht. Da die Jabra App hier jedoch auf die GPS-Daten des Smartphones zurückgreift, würden wir den Fehler eher da suchen. 

Fazit unseres Testers
Die Jabra Elite Sport Ohrhörer tragen sich angenehm und die Hearthrough Technologie sowie die Puls- und VO2Maxmessung machen sie zu etwas Besonderem. Der Preis ist hoch, jedoch aufgrund der vielen vereinten Geräte und Möglichkeiten sicher in Ordnung. Gerade für Leute, die keine Sportuhr und Brustgurt tragen wollen, bietet diese Technik eine tolle Alternative.

Alle Infos zu Sebastian