Testbericht: Inov-8 Trailroc 285

Der neue Trailroc 285 von Inov-8 ist eine echter Trailrunning Schuh, der besonders im Fels punkten kann. Leider bot er Björn etwas zu wenig Fersenhalt, was aber sicherlich an Björn’s Größe lag und dem vielleicht zu technischen Gelände.

Inov-8 Trailroc 285Testbericht: Inov-8 Trailroc 285

Hersteller: Inov-8
Modell: Trailroc 285
Sprengung: 8 mm
Gewicht: 285 g ( EU 42)
Damengröße: EU 36 – 42
Herrengröße: EU 39,5 – 50
UVP: 139,95 €
Testdauer:  4 Wochen
Tester: Björn

Kurze Beschreibung
Der Inov-8 Trailroc 285 Trailrunning Laufschuh bietet Dir hervorragenden Schutz, optimale Unterstützung und Komfort, eine ideale Energierückführung und exzellenten Grip. Dieser Trailrunning Schuh ist für jeden noch so harten Trail gerüstet und freut sich auf seinen Einsatz im felsigem Gelände. Ideal für Langstrecken dank dem angenehmen Fersenhalt, dem komfortablen Fußbett und dem robusten Obermaterial.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Der neue Trailroc 285 von Inov-8 ist für Herren in zwei und für Frauen einer Farbkombination erhältlich. Björn bekam seinen in dezentem Grau, mit einer knallgrünen Sohle, was ihm gut gefiel. Die Verarbeitung der Schuhe ist ok, die ein oder andere Naht hätte aber gerne etwas besser ausfallen können. Beim Blick auf die Sohle kommen Björn jedoch ein paar Zweifel, ob diese Sohle dem Motto von Inov-8 “ Get a Grip” gerecht werden kann. Sieht sie doch sehr nach einer Sohle für breite Forstwege aus.

Inov-8 Trailroc 285Inov-8 Trailroc 285

Passform und Schnürung
Den Trailroc 285 gibt es in der Standard Fit Breite, was für Björns breitem Vorfuß sehr gut gefällt. Der Schuh passt Björn super, besonders die Passform im vorderen Bereich gefällt Björn sehr gut. Beim Reinschlüpfen fällt aber schon auf, dass der Trailroc 285 an der Ferse sehr weich ist und über kaum Fersenhalt verfügt. Dieser Eindruck wird nach den ersten Testläufen bestätigt, dazu weiter unten mehr.

Laufeigenschaften
Dass der Trailroc 285 tatsächlich 8 mm Sprengung haben soll,  wie er die Produktinfos nach den ersten Läufen gelesen hat, wollte Björn zuerst nicht glauben. Fühlte sich der Engländer doch nach deutlich weniger an. Aber egal was auf dem Papier steht, der Engländer wirkt sehr agil und will möglichst schnell über die Trails gelaufen werden. Er rollt sehr gut ab und gibt jederzeit gute Rückmeldung, was sich gerade unter der Sohle befindet. Ein Durchschlagen  spürt man dank der 5TH GEN METASHANK”  Zwischensohle allerdings nur bei wirklich spitzen Steinen und Wurzeln.

Inov-8 Trailroc 285

Dämpfung und Protektion
Der Inov-8 Trailroc 285 konnte im Test mit einer guten Dämpfung punkten, die selbst Björn auch bei langen Läufen sehr gut gefiel. Der längste Lauf ging über drei Stunden und auch gegen Ende fand Björn den Schuh als sehr komfortabel. Läufern unterhalb der 70 kg könnte diese Dämpfung aber vielleicht zu viel sein. Die Protektion ist für Mittelgebirge ok. Wird es aber alpiner und felsiger, fand Björn den Schutz besonders an den Zehen als unzureichend.

Grip und Stabilität
Der Fersenhalt ist zwar angenehm weich und sehr komfortabel, für Björn mit seinen 2 Metern aber leider zu instabil. Besonders im technischen Terrain fehlte es ihm im Fersenbereich an Stabilität. Für Forstweg und flowige Trails war der Fersenhalt ausreichend. Kommen wir zum Thema Grip, laut Inov-8 freut sich der Trailroc 285 auf seinen Einsatz im felsigen Gelände. Und das können wir bestätigen. Auf Fels, egal ob nass oder trocken, bietet er seinem Läufer den nötigen Grip. Besonders auf nassem Fels und Gestein gefiel er Björn sehr gut. Wird es hingegen matschig, hält den Trailroc 285 nichts, der Grip ist nicht mehr vorhanden. Aber für solche Fälle gibt es zum einen andere Modelle und zum anderen kann man es auch einfach mal rutschen lassen.

Inov-8 Trailroc 285

Fazit
Der neue Trailroc 285 von Inov-8 ist eine echter Trailrunning Schuh, der besonders im Fels punkten kann. Leider bot er Björn etwas zu wenig Fersenhalt, was aber sicherlich an Björn’s Größe lag und dem vielleicht zu technischen Gelände.

2017-09-28T14:49:09+02:0028.09.17|0 Comments

Leave A Comment