Testbericht: inov-8 Mudclaw 300

Der inov-8 Mudclaw 300 hält super im Schlamm und im Schnee, sitzt bequem am Fuß, egal ob Up oder Down Hill, und ist toll zum Steuern im Gelände. Auch auf langen Touren waren keine Einbußen festzustellen. Gerade jetzt im Herbst/Winter der perfekte Trailschuh.

inov-8 Mudclaw 300Testbericht: inov-8 Mudclaw 300

Hersteller: inov-8
Modell: Mudclaw 300
Sprengung:  6 mm
Gewicht: 300 g
Unisex: EU 37 – 48
UVP: 135 €
Testdauer:  6 Wochen (ca. 90 km)
Tester: Iris

Kurze Beschreibung
Der inov-8 Mudclaw 300 gibt mit seiner ausgeprägten Außensohle auch auf schlammigstem Gelände besten Grip. Durch die einzigartige Stollenkonstruktion wird der Schlamm schnell und effizient wieder abgestoßen. Damit ist der Mudclaw 300 ein Trail-Schuh vor allem für Läufe im groben und matschigem Gelände, wenn besonderer Grip gefordert ist.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Auffällig sind sofort die groben und mächtig wirkenden tiefen Profilstollen an der Außensohle und dazu die knallgelbe Farbe des Schuhs. Die Verarbeitung ist erstklassig, keine Auffälligkeiten erkennbar. Der Schuh ist trotz des giftig wirkenden Profils sehr leicht.

inov-8 Mudclaw 300 inov-8 Mudclaw 300

Passform und Schnürung
Beim Anziehen fühlt sich der Schuh sofort sehr angenehm an, nichts drückt. Die Passform ist als Precision Fit deklariert, d. h. für schmale bis mittlere Füße. Der Schuh fällt normal aus, auch als Unisex Schuh passt Iris der Schuh perfekt. In allen Bereichen ist optimal Platz im Schuh, an der Ferse ist ein angenehmer Halt zu spüren.
Die knallgelben Schuhbänder halten sicher mit Doppelknoten, allerdings gibt es keine Lasche zum Einstecken der Schuhbänder.

Laufeigenschaften
Der Mudclaw liegt leicht am Fuß, die tiefen Profilstollen arbeiten “giftig” am Untergrund ohne zu stören. Auf sehr hartem Untergrund ist der Schuh weniger geeignet, da hat man eher das Gefühl am Boden kleben zu bleiben. Der Schuh reagiert flexibel und das Abrollverhalten ist angenehm leicht und dynamisch. Man hat ein direktes Gefühl zum Untergrund, ohne dass hier Steine oder Wurzeln zu spüren sind. Auch bei längeren Touren jenseits der 3 Stunden ist der Schuh sehr bequem, ohne irgendwelche Druckstellen zu verursachen. Das Obermaterial ist wasserabweisend, was sich im Schnee sehr gut bewährt hat. Es dauert schon eine ganze Weile, bis etwas Feuchtigkeit in den Schuh tritt.

Dämpfung und Protektion
Die Dämpfung ist gut, ein Schuh mit mittlerer Dämpfung. Für Iris ist er auch auf längeren Strecken bis ca. 40 km geeignet. Die Außensohle bietet ausreichend Schutz vor spitzen Steinen, ohne am Gefühl für den Untergrund einzubüßen. Die Zehenkappe schützt zuverlässig vor harten Schlägen.  Durch die tiefen Profilstollen ist der Schuh eher im groben und vor allem matschigem Gelände zu Hause.

inov-8 Mudclaw 300inov-8 Mudclaw 300

Grip und Stabilität
Der Grip des Mudclaw ist vergleichbar mit einem Allrad, er mag es dreckig, schlammig und weich. Egal ob Matsch oder Schnee. Der Grip auf diesem Untergrund ist gigantisch. Generell macht er im groben Gelände eine sehr gute Figur, sei es bei Wurzeln oder Felsen. Dieser Schuh ist eher nicht geeignet, wenn man viel Forstweg läuft, das Gelände sollte schon wilder sein.  Im Downhill hat man ein gutes Gefühl zum Boden, auch bei schwierigem Untergrund steht man sicher im Schuh.
Einzig auf nassem Fels oder Stein muss etwas vorsichtig sein, hier können die tiefen Profilstollen ihren Grip nicht auf den Boden bringen und man rutscht leicht weg.

inov-8 Mudclaw 300 inov-8 Mudclaw 300

Fazit
Iris war schon beim ersten Test von diesem Schuh begeistert. Der inov-8 Mudclaw 300 hält super im Schlamm und im Schnee, sitzt bequem am Fuß, egal ob Up oder Down Hill, und ist  toll zum Steuern im Gelände. Auch auf langen Touren waren keine Einbußen festzustellen. Gerade jetzt im Herbst/Winter der perfekte Trailschuh.

 

2017-12-19T10:35:48+02:0019.12.17|0 Comments

Leave A Comment