Die Gore C7 Gore Windstopper Rescue Shorts sind für Holger die perfekte Überhose für die kalte und nasse Jahreszeit.

Testbericht: Gore C7 Gore Windstopper Rescue Shorts

Hersteller: GORE Wear
Modell:  C7 GORE® WINDSTOPPER® Rescue Shorts 
Gewicht: 82 g 
Damengröße: 
Herrengröße: S – XXL
UVP: 89,95 €
Testdauer:  4 Wochen
Tester: Holger

Gut gemacht:

  • geringes Gewicht

Geht besser:

  • nichts

Nachhaltigkeit
Alles zum Thema Nachhaltigkeit bei GORE findet man in unsere Übersicht:
https://trampelpfadlauf.de/nachhaltigkeit-ueberblick/

Kurze Beschreibung
Atmungsaktive und leichte Shorts einfach zum Drüberziehen, die in eine kleine Tasche im Inneren verstaut werden können.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Man könnte die Gore C7 Gore Windstopper Rescue Shorts auch als “das kleine Schwarze” bezeichnen. Denn diese Überhose fällt durch ihr schlichtes Design und geringes Gewicht kaum auf. Dreht man sie auf links, fallen einem die vollständig versiegelten Nähte auf.

Passform und Tragekomfort 
Wie Gore es auf der Webseite schon angibt, haben die C7 Gore Windstopper Rescue Shorts eine sportliche Passform, die wir als äußerst angenehmen empfanden und sogar noch etwas besser als bei den AIR GORE-TEX® Active Shorts, die uns damals schon begeisterten. Der Hosenbund ist mit einem Gummi versehen, was für den perfekten Sitz sorgt. Hat man die Hose in der Hand, fällt einem direkt das Knirschen des Materials auf. Aber nur keine Angst, beim Laufen ist das wesentlich geringer und fällt kaum auf.

Atmungsaktivität und Wetterschutz
Holger testete die Gore C7 Gore Windstopper Rescue Shorts bei einigen langen Läufen sowie auch bei kurzen Tempoeinheiten und darunter einfach eine normale Lauftight. Gerade bei Regen und oder bei Nässe schützt diese Hose perfekt gegen das Auskühlen der Oberschenkel.

Fazit
Die Gore C7 Gore Windstopper Rescue Shorts sind für Holger die perfekte Überhose für die kalte und nasse Jahreszeit.