Testbericht: Dynafit Feline Up Pro

Der Dynafit Feline Up Pro ist tatsächlich ein großartiger Begleiter für das vertikale Rennen, vereint er doch alles, was ein Bergläufer sich wünscht. Leicht, agil und lauffreudig ohne Einbußen in Grip und Aggressivität.

Testbericht: Dynafit Feline Up Pro

Hersteller: Dynafit
Modell:  Feline Up Pro
Sprengung: 4 mm
Gewicht: 230 g
Schuhgröße: Unisex 6-12,5 UK
UVP: 180,- €
Testdauer:  4 Wochen / 100 km
Tester: Steffi

Gut gemacht:

  • Schnürsenkeltasche 
  • Grip/Traktion bergauf

Geht besser:

  • nichts
Dynafit Feline Up Pro

Kurze Beschreibung
Präzise, leicht und angriffslustig – der Feline Up Pro ist ein reinrassiger Bergsprinter. Der Trailrunning-Schuh wurde speziell für das Vertical Running entwickelt. Deshalb fühlt er sich auf schnellen und steilen Bergläufen am wohlsten. 230 Gramm leicht, Vibram® Megagrip Sohle, Heel Preloader und Ortholite® Fußbett machen den Feline Up Pro zum Ferrari unter den Alpine Running Schuhen! Erhältlich erst im Frühjahr 2019.

Erster Eindruck und Verarbeitung
In Schwarz und Rot gehalten kommt der Schuh schlicht und eher unauffällig daher. Beim Herausnehmen aus dem Karton fällt einem sofort das geringe Gewicht auf. Dennoch wirkt der Schuh stabil und raffiniert. Die gute Verarbeitung, ein Schnellschnürsystem mit elastischer Lasche zum Verstauen der Schuhbänder und der Heel Preloader (für mehr Halt der Ferse) fallen sofort ins Auge.

Passform und Schnürung
Durch das Narrow minimal Fit sitzt der Vertical Running Schuh optimal am Fuß. Dennoch würde Steffi sagen, dass ein Läufer mit breiterem Fuß leichte Schwierigkeiten mit ihm haben könnte. Die Schnürung ist allerdings, dank dem Schnellschnürsystem, schnell vollbracht und der Überhang der Bänder in der vorhanden Lasche verstaut. Die Zunge ist gut gepolstert, so dass keine Druckstellen von den Bändern oder dem Clip herbeigeführt werden. Auch beim Laufen musste unsere Testerin nicht Nachschnüren. Die Ferse hat super Halt, auch dank dem Heel Preloader. Dieser soll jedoch nicht nur für einen besseren Halt sorgen, sondern auch eine natürliche Laufbewegung unterstützen.

Laufeigenschaften
Hauptaugenmerk beim Feline up Pro liegt klar auf einem direktem Laufgefühl. Leicht, wendig und mit viel Druck zu laufen. Der Schuh rollt super ab und macht jede Bewegung mit, ohne an Schutz gegen Steine einzubüßen. Viel Dämpfung bietet er nicht, nichtsdestotrotz für sein Einsatzgebiet völlig ausreichend. Läufe bis 20 km und schnelle Sprints den Berg hinauf sind daher eine Leichtigkeit für den Feline.

Dämpfung und Protektion
Dynafit hat in dem Feline up Pro ein leichtes, dennoch schützendes Material verarbeitet. Das kann Steffi in ihren Läufen nur bestätigen. An der Zehenkappe ist der Schuh zusätzlich noch einmal leicht verstärkt und auch an der Ferse ist das Material dicker. Die Dämpfung ist wie schon mal erwähnt bis 20 km ausreichend. Trotzdem gibt es keine unangenehmen Druckpunkte mit spitzen Steinen. Die 4 mm Sprengung gibt einem eine direkte Rückmeldung vom Boden und lässt den Läufer unmittelbar auf die Begebenheiten reagieren.

Grip und Stabilität
Die Vibram®-Megagrip-Sohle wird unter anderem von Dynafit als Herzstück des Schuhs bezeichnet. Diese soll auch in ruppigen und nassem Gelände für einen besseren Halt sorgen. Der Halt bergauf ist für Steffi einfach genial, gräbt er sich doch in den Untergrund ein. Wurzeln, Steine, Matsch, alles kein Problem. Bergab rutscht er auf nassem Untergrund jedoch leicht. Der Fuß wird stets gut im Feline gehalten und auch die Ferse gab keinen Anlass für Beschwerden.

Fazit
Der Dynafit Feline Up Pro ist tatsächlich ein großartiger Begleiter für das vertikale Rennen, vereint er doch alles, was ein Bergläufer sich wünscht. Leicht, agil und lauffreudig ohne Einbußen in Grip und Aggressivität.

2018-09-05T20:47:07+02:0005.09.18|5 Comments

5 Comments

  1. Stefan F. 13/09/2018 at 11:37 - Reply

    Hallo Steffi, wie fällt denn der Schuh größentechnisch aus? Hab bspw. bei Salomon 42 2/3, bei Inov-8 42,5. Vielen Dank und Grüße Stefan

    • Steffi 14/09/2018 at 21:01 - Reply

      Hallo Stefan,
      ich habe jetzt den Dynafit Feline Pro Up mit meinen anderen Schuhen verglichen und würde Dir empfehlen ihn eine halbe Nummer größer zu bestellen. Er fällt doch ein wenig knapper gegenüber Salomon aus.
      Mit sportlichen Grüßen
      Steffi

      • Stefan F. 27/09/2018 at 14:13 - Reply

        Danke Steffi, ist auf meiner Wunschliste für 2019!

  2. Stefan 07/09/2018 at 0:25 - Reply

    Ist er denn ähnlich weit wie der vertical pro? Den fand ich übel weit. Bei meiner Freundin hat das Material nach 2 Monaten aufgegeben…. Ob der hier viel besser ist.

    • Steffi 07/09/2018 at 16:32 - Reply

      Hallo Stefan,
      auf Deine erste Frage kannn ich Dir leider keine Antwort geben, da wir den Vertical Pro nicht im Test hatten. Das Material hat bisher noch keine übermäßigen Abnutzungserscheiningen gezeigt. Leichter Abrieb unter der Sohle an meinen Belastungsbereichen war bisher das Einzige was ich Dir berichten kann. Ich kann gerne nach weiteren Läufen ein Update geben. Lg Steffi

Leave A Comment