Die bollé Breaker mit den polarisierenden Fire oleo Gläsern ist eine leichte Brille, die jede Bewegung mitmacht und in den Bergen oder in der Stadt immer für eine klare Sicht sorgt.
Ein Allrounder, der überall mit hingenommen werden kann und toll aussieht

Testbericht: Bollé Breaker

Hersteller: bollé
Modell: Breaker mit Polarized Fire oleo Gläsern
UV-Schutz: Kat. 3
Gewicht: 32 g
UVP: 99,00 €
Testzeitraum: 5 Wochen
Tester: Iris

Gut gemacht:

  • Design 
  • Farbe der Gläser

Geht besser:

  • nichts

Nachhaltigkeit
keine Angaben auf der Herstellerseite

Kurze Beschreibung
Durch ihr geringes Gewicht und den bequemen Sitz ist diese Sonnenbrille für alle Lieblingsaktivitäten geeignet. Durch ihre besondere Form und die Thermogrip Technologie hat sie eine optimale Passform auf Nase und Schläfen. Die Gläser der Brille sind auswechselbar.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die Brille kommt in einem festen schönen Stoffetui mit Brillenputztuch. Die Brille ist sehr leicht und alles ist sauber verarbeitet. Die Bügel lassen sich leicht auf- und zuklappen. Der Rahmen unserer Testbrille ist schwarz/rot und die Gläser in Fire. Diese Farbkombi sieht sehr sportlich aus.

Passform und Tragekomfort
Der Rahmen ist aus Kunststoff und die Nasenflügel sowie die Bügelenden aus Thermogrip, das sich individuell anpasst und somit eine optimale Passform gewährleistet. Die Brille sitzt sehr bequem, drückt nicht und liegt auch nirgends unnötig auf. Bei der Bewegung rutscht oder wackelt auch nichts. Sie ermöglicht volle Bewegungsfreiheit und durch das geringe Gewicht merkt man sie fast gar nicht. 

Sicht
Wir testeten die Brille mit polarisierenden Gläsern, d.h. die Gläser bündeln Strahlen, so dass eine glasklare Sicht auf die Umwelt gewährleistet wird. Zudem entspiegeln sie egal ob auf Wasser, Schnee oder im Straßenverkehr. Die Sicht mit der Brille ist immer sehr gut und scharf, egal ob man beim Wandern in die Sonne kommt oder man mit dem Rad in den dunklen Wald einfährt. Iris hatte immer einen perfekten Überblick und sah die Konturen scharf. Getestet wurde bei grellem Sonnenschein genauso wie bei trüben und wolkigem Himmel. Die Gläser sind aus Polykarbonat gefertigt, dies macht sie 20-mal stoßfester und 3-mal leichter als Glas.

Belüftung
Die Brille ist mit einer Antibeschlag-Beschichtung ausgestattet. Die sorgt dafür, dass die Gläser nicht anlaufen. Die Belüftung funktioniert einwandfrei, die Gläser beschlugen auch nicht, wenn man beim Radfahren mal kurz angehalten hat. Auch bei starkem Schwitzen und beim kurzen Anhalten konnte kein Anlaufen der Scheiben festgestellt werden. Beim Tragen ist auch genug Luft am Wangenknochen, dass trägt auch optimal zur Belüftung bei.

Auf Tour
Die bollé Breaker sitzt sehr angenehm und ist sehr leicht. Sie ist ein Allroundtalent. Egal ob beim Wandern, auf dem Rennrad oder im Alltag, sie macht alles ohne Einschränkungen mit. Die Gläser machen ein sehr angenehmes und klares Licht, decken das Auge in jeder Bewegungsphase ab, so dass keine Lichtstrahlen blenden. Auf dem Rennrad schützt sie sicher vor Fahrtwind. Die Gläser sind auswechselbar. Es gibt viele Farbkombis zum Aussuchen beim Hersteller, je nach Geschmack oder Zweck. Die polarisierenden Fire oleo Gläser haben unsere Testerin komplett überzeugt. Bei jedem Licht, auch wenn es sehr hell ist, funktioniert der Sonnenschutz perfekt und die Optik sieht sehr stylisch und sportlich aus. Auch nach reichlichem Tragen der Brille konnten kein Abnutzung oder Kratzer festgestellt werden.

Fazit
Die bollé Breaker mit den polarisierenden Fire oleo Gläsern ist eine leichte Brille, die jede Bewegung mitmacht und in den Bergen oder in der Stadt immer für eine klare Sicht sorgt. Sie ist ein Allrounder, die überall mit hingenommen werden kann und toll aussieht.