Das BLACKROLL® RECOVERY PILLOW ist genau das richtige Kissen für jeden, der auch auf Reisen nicht auf sein Kissen verzichten möchte. Einfaches Ein- und Auspacken macht es zu einem super Begleiter und sorgt für einen guten Schlaf. Ob es einem die fast 90 Euro Wert ist, muss wie immer jeder selbst entscheiden. Von Holger und Ina gibt es eine klare Kaufempfehlung.

Testbericht: BLACKROLL® RECOVERY PILLOW

Hersteller: BLACKROLL®
Modell: RECOVERY PILLOW
Gewicht: PILLOW: 805 g / Bezug: 95 g / TRAVEL BAG: 65 g 
UVP: 89,90 €
Testdauer:  4 Wochen
Tester: Holger und Ina
Bilder: ©BLACKROLL 

Gut gemacht:

  • Kissentasche für unterwegs
  • zwei unterschiedliche Seiten

Geht besser:

  • nichts

Nachhaltigkeit
Zum Thema Nachhaltigkeit gibt es nicht viele Informationen. Fast alle Produkte sind “Made in Germany” und 100 % recyclefähig sowie frei von Chemikalien
Das BLACKROLL® RECOVERY PILLOW ist nach OEKO TEX® STANDARD 100 hergestellt.

Kurze Beschreibung
Das BLACKROLL® RECOVERY PILLOW ist ein Kopfkissen aus Memory-Schaum, das für einen entspannten Schlaf sorgen soll.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Zugegeben .- ein Kissen haben wir noch nie getestet und was hat das eigentlich mit unserem Sport zu tun? Die Antwort ist eigentlich recht einfach, denn ein erholsamer Schlaf dient der guten und schnellen Erholung. Das BLACKROLL® RECOVERY PILLOW wird zusammengerollt in der schwarzen Kissenhülle geliefert und entfaltet sich nach dem Auspacken recht schnell. Die Nähte des Kissenbezugs sowie der Reißverschluss sind sauber verarbeitet und zusammen mit der Kissenhülle wirkt alles sehr hochwertig. 
Zusammengerollt ist es nicht größer als die bekannte kleine Blackroll Faszienrolle.

Das Kissen
Zum Entfalten muss man lediglich die Kissenhülle aufrollen und das BLACKROLL® RECOVERY PILLOW entfaltet sich in Sekunden von selbst. Grund dafür ist der s.g. Memory-Schaum. Das Verpacken ist genauso einfach. Man steckt das Kissen in die Hülle und rollte diese mit etwas Druck zusammen, dabei rollt man am Ende automatisch über einen Klettverschluss. Der Kopfkissenbezug ist einfach abnehm- und waschbar. Auch nach dem Waschen bekommt man das Kissen schnell und einfach wieder bezogen. Es gibt auch noch andere Bezüge im Programm des Herstellers.

Die zwei Seiten
Das BLACKROLL® RECOVERY PILLOW verfügt über zwei Seiten. Eine mit und eine ohne Kopfmulde. Je nachdem, was man für ein Schlaftyp man ist. Wichtig ist nur, dass der Nackenbogen (die kleine Aussparung im Kissen) zur Schulter hin zeigt. Man muss es einfach mal ausprobieren.

Der Test
Holger ist recht viel unterwegs. Beruflich, für seinen Sport oder im Urlaub und nicht in jedem Hotel gibt es gute Kopfkissen und das BLACKROLL® RECOVERY PILLOW wurde so auf Reisen, also auch in unterschiedlichen Betten getestet. Auch wechselten wir jede Nacht zwischen dem Standardkissen und dem BLACKROLL® RECOVERY PILLOW, um es besser beurteilen zu können. Zugegeben war es am Anfang etwas ungewohnt mit dem doch viel kleineren Kopfkissen, aber daran gewöhnt man sich schnell. Was uns direkt gut gefiel, war der weiche Stoff und die weiche Härte des Kissens. Man fühlt sich auf Anhieb gut aufgehoben. Auch ist die Temperaturregelung sehr gut, so hatten wir weder zu warm noch zu kalt am Kopf.
Wieviel erholsamer wir jetzt mit dem Kissen geschlafen haben, ist natürlich schwer zu sagen. Fakt ist aber, dass wir uns wohler fühlten als auf den normalen Kissen und am nächsten Tag auch weniger verspannt waren. Besonders merkten wir das, als wir einige Tage auf das BLACKROLL® RECOVERY PILLOW verzichten mussten.

Fazit
Das BLACKROLL® RECOVERY PILLOW ist genau das richtige Kissen für jeden, der auch auf Reisen nicht auf sein Kissen verzichten möchte. Einfaches Ein- und Auspacken macht es zu einem super Begleiter und sorgt für einen guten Schlaf. Ob es einem die fast 90 Euro Wert ist, muss wie immer jeder selbst entscheiden. Von Holger und Ina gibt es eine klare Kaufempfehlung.

Produktvideo:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden