• Leki Micro Trail RaceTestbericht: Leki Micro Trail Race
    Konzipiert für Wettkampfläufer ist der Micro Trail Race der ultimative Fixlängen Faltstock. Der mit nur 175 g ultraleichte Stock liegt, dank der neuen breiten Shark Frame Strap Mesh, dem Naturkork Griff und Trigger Shark 2.0 System sicher und fest in der Hand. Mit dem Push Button lässt er sich blitzschnell auf 37 cm Packmaß zusammenfalten. Die neue, leichte und ausrichtungsfreie Trail Running Tip hat sicheren Grip auf allen Untergründen. Die Leki Micro Trail Race sind gewohnt farbenfroh (Neongrün und Rot) im oberen Teil und schlicht Mattschwarz im faltbaren unteren Teil. Zusätzlich wird eine extra Tasche für den Transport mitgeliefert sowie diverses Wechselzubehör für verschiedene Einsatzszenarien. Die Verarbeitung lässt überdies keine Wünsche offen. Unser Tester braucht aber für den ersten Einsatz nichts “umbauen” und kann direkt mit den Stöcken loslaufen.  […]
  • Testbericht: Deuter Attack 20 Fahrradrucksack
    Er ist der Patriarch unserer Protektoren-Rucksack-Familie – und er hat sich selbst neu erfunden! In seinem Inneren trägt das Bike-Pack den modernsten Protektor, für optimalen Schutz bei niedrigem Gewicht. Auch die Schulterträger und die Hüftflossen haben wir – in Zusammenarbeit mit Profi-Mountainbikern – weiter verfeinert. Sie geben auch auf den ruppigsten Abfahrten optimalen Halt. Auch eine Regenhülle ist nun fest integriert. […]
  • Testbericht: Scarpa Rush
    Die Laufeigenschaften beim Wandern sind sehr komfortabel und mit dem Rush hat man hier einen guten Begleiter, auch wenn es ins alpine Gelände geht. Gerade hier werden trittsichere und geübte Wanderer den Rush schätzen lernen, da man keinen kiloschweren und knöchelhohen Wanderschuh an den Füßen hat. Besonders gut fand Björn, wenn es bergab zügiger voran ging und es hin und wieder schnellere Wanderpassagen gab, dort macht der Rush richtig Spaß. Will man mit dem Rush allerdings nur Trailrunning betreiben, fand Björn den Schuh zu schwer und zu steif. Richtiges Laufgefühl kam hier leider nicht auf. Wie hoch man im Rush steht, können wir nur schätzen, da wir keine Angaben dazu finden konnten, gefühlt würde Björn auf 8 - 10 mm tippen. […]
  • Blog: Die glorreichen Sieben oder das verflixte 7. Jahr
    Heute feiern wir unseren 7. Geburtstag - da wollen wir natürlich mal zurückblicken und sind dabei auch ein bisschen stolz auf das Erreichte und machen uns aber auch Gedanken über das, was kommt. Die Schlagzeile zur damaligen Zeit in der Bild hätte sicherlich so geklungen “die beiden großen Plattformen Trailrunning-Eifel und Trailrunning-Taunus fusionieren zum größten Trailrunning online Portal in Deutschland..” Klingt aber auch irgendwie cooler als, Björn und Holger, die bereits seit 2012 mit ihrem Angebot an Touren, Berichten und ersten Test jeweils unter ihrem eigenen Namen unterwegs waren, tun sich zusammen.  […]
  • Pressemeldung: Oberalp Gruppe – Leitfaden für mehr Nachhaltigkeit in den Bergen
    Die konstante Weiterentwicklung im Bereich der Nachhaltigkeit ist für die Oberalp Gruppe und ihre Bergsportmarken Salewa, Dynafit, Pomoca, Evolv und Wild Country zentral. Zum vierten Mal in Folge präsentiert die Oberalp Gruppe nun ihren jährlichen Nachhaltigkeitsbericht “Contribute”. Ergänzt wird der Bericht vom neuen Oberalp- Leitfaden, der auch die Konsumenten in die Verantwortung nimmt. Ruth Oberrauch, Head of Sustainability der Oberalp Gruppe, zeigt sich zufrieden mit den bisher erreichten Ergebnissen, betont aber auch, dass sich der Outdoor-Sektor in einem steten Wandel befinde und es dadurch immer neue Hindernisse zu überwinden gelte: „In einigen Bereichen gehören wir zu den wegweisenden Pionieren des Sektors. In anderen machen wir Fortschritte und haben wichtige Ergebnisse erarbeitet, müssen uns aber noch einigen Herausforderungen stellen, um die Ziele, die wir uns gesteckt haben, auch zu erreichen.“ […]
  • Blog: Von der Haustür aus durch die Heimat
    So richtig stand der Plan und die Route nicht, als ich mich auf den Weg machte, mit Sack und Pack von der Haustür weg ein paar Tage durch die Eifel zu wandern. Die grobe Richtung und die ersten Orte hatte ich mir schon geplant, aber dann wollte ich mal schauen, wie es läuft und spontan entscheiden. Wie immer kann man die kleinen Abenteuer auch direkt vor der Haustür erleben, wenn man denn bereit ist. Fronleichnam startete ich, die ersten Kilometer zusammen mit meiner Ina, Richtung Monschau, bevor sich unsere Wege dort trennten und ich mir meinen Weg entlang der nicht mehr sichtbaren Grenze zu Belgien immer weiter nach Süden suchte. Genauso wie hier auf dem Bild sollten für mich Grenzen in Europa sein. Ein nostalgisches Überbleibsel, das sich die Natur nach und nach zurückholt. So ganz “frei der Schnauze” lief ich natürlich nicht. Ich hatte mir über Komoot eine ungefähre Strecke aus den unterschiedlichen Wanderwegen zusammengestellt. Zumindest bis Blankenheim. Hier wollte ich dann schauen, wie ich weiter gehe. […]

Die nächsten Termine:

Unser Shop:

Anzeige:

Salomon Banner

  • Sportart
  • Kategorie:
  • Hersteller:
  • Tester / -in: