Testbericht: Jabra Elite Active 65t

Die Jabra Elite Active 65t sind sehr kleine und angenehm zu tragende Ohrhörer und die Hearthrough Technologie machen sie zu etwas Besonderem. Der Preis ist sicherlich nicht ohne, aber dafür bekommt man ein qualitativ hochwertiges Produkt, das beim Sport, in der Freizeit oder als Headset während der Arbeit einen super Job macht.

Testbericht: Jabra Elite Active 65t

Hersteller: Jabra
Modell: Elite Active 65t
Wasser- und staubabweisend: Ja /  IP56 (staubgeschützt, Schutz gegen starkes Strahlwasser)
Gewicht: rechts: 6,5 g – links: 5,8 g
UVP: 169,99 €
Testdauer:  10 Wochen
Tester: Holger

Gut gemacht:

  • Sitz im Ohr
  • geringes Gewicht
  • Bedienbarkeit
  • Hearthrough Technologie

Geht besser:

  • Kopplung mit dem PC
Jabra Elite Active 65t

Nachhaltigkeit
Keine direkte Aussage zum Produkt.
Die allgemeine Selbstverpflichtung kann auf der Webseite nachgelesen werden:
https://www.jabra.com.de/about/csr-and-environment

Kurze Beschreibung
Die Jabra Elite Active 65t sind Bluetooth Kopfhörer mit einer s.g. Hearthrough Technologie,  die es ermöglicht, trotz Musikgenusses die Umgebungsgeräusche wahrzunehmen. Die Akkulaufzeit liegt bei bis zu 15 Stunden. Es gibt die Kopfhörer in drei unterschiedlichen Farben, in Schwarz, Blau und Rot.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Wie in einer kleinen Schmuckdose präsentieren sich die sehr kleinen, komplett kabellosen Ohrhörer von Jabra. Dabei dient die Aufbewahrungsbox gleichzeitig als Ladestation, mit der die Akkulaufzeit auf bis zu 15 Stunden ausgedehnt werden kann. Alles wirkt sehr edel und solide verarbeitet.

Technische Eigenschaften
Als erstes sollte man sich die Jabra Sound+ App auf dem Smartphone installieren, damit man alle Funktionen nutzen kann. Danach geht es auch schon los.
Die Akkulaufzeit liegt bei bis zu 5 Std., danach können die Kopfhörer in der Aufbewahrungsbox, die gleichzeitig die Ladestation ist, nachgeladen werden und so kommt man auf insgesamt 15 Std. Danach muss auch die Ladestation ans Netz.

Hearthrough Technologie
Auf diese Funktion waren wir besonders gespannt. Denn gerade für Läufer ist es doch wichtig, auch die Umgebungsgeräusche wahrnehmen zu können, um so andere Trail- oder Verkehrsteilnehmer rechtzeitig zu hören. Im Prinzip funktioniert das so, dass über die Mikrophone die Geräusche aufgenommen und an das Ohr, zusammen mit der Musik,  weitergegeben werden. Das funktioniert sehr gut. Klar hört es sich etwas anders an und bei zu lauter Musik bekommt man nicht mehr jedes Geräusch mit. Im Alltag oder auf Reisen kann man mit dieser Funktion wunderbar zwischen Ruhe oder Mithören wechseln, ohne jedesmal die Ohrhörer rausnehmen zu müssen. Auch gibt es die Möglichkeit, die Umgebungsgeräusche mit vordefinierten Klängen zu “übertönen”. Wir testeten das beim Arbeiten im Großraumbüro und wenn es einen nicht stört, dass man Stöpsel im Ohr hat, kann man so konzentrierter arbeiten und bei Bedarf schnell auf Mithören schalten. Leider ist uns eine Kopplung mit dem PC nicht möglich gewesen. Laut Jabra ist dies zwar möglich, wird aber nicht unterstützt und es gibt auch keinen Treiber.

Bedienung
An den Ohrhörern selber gibt es eine Taste am rechten und zwei Tasten am linken Ohrhörer.
An der linken Seite kann man die Lautstärke regulieren sowie Titel vor- und zurückspringen. Dafür muss man auf einen kleinen Punkt auf dem linken Ohrhörer drücken und gedrückt halten, wenn man den Titel wechseln möchte. Wenn man dies ein paar mal gemacht hat, klappt das selbst mit dünnen Handschuhe noch gut.
Auf der rechten Seite kann man durch langes oder kurzes Drücken entweder die Musikwiedergabe pausieren, die Sprachsteuerung vom Smartphone starten oder ein Gespräch annehmen.
Nimmt man einen Ohrhörer raus, pausiert die Musik und man kann auch nur mit dem rechten Musik hören.
Über die kostenlose Smartphone APP können z.B. unterschiedlich Profile wie Favoriten, Reisen, Arbeit oder Sport angelegt und diesen Klang und Funktionen zugeordnet werden.
Die gesamte Bedienung ist dabei sehr intuitiv und selbsterklärend.
Selbstverständlich kann man die Jabra Elite Active 65t auch als normales Headset nutzen. Die Sprachqualität war im Test super.

Auf dem Trampelpfad
Hat man einmal die richtigen Gummiringe (earGels) gefunden, sitzen die Ohrhörer fest und bewegen sich auch bei den ruppigsten Trails nicht. Für Holger war der Sitz das Highlight. Denn bei anderen Ohrhörern, die für den Sport geeignet sind, stören ihn immer die Bügel hinter dem Ohr. Auch mit Mütze oder Stirnband ist es kein Problem und es drückt auch nichts am Ohr. Im Test sind wir mehrmals über 3 Stunden am Stück mit den Jabra Elite Active 65t gelaufen und haben sie auch ordentlich vollgeschwitzt. Denn laut Jabra sind sie mit der Schutzklasse IP 56 ausgestattet, was gegen Schweiß und Staub schützt. Dafür gibt Jabra  die 2-Jahre-Garantie. Wir konnten weder Probleme noch Abnutzung feststellen. Während des Laufens war es für uns kein Problem, die Funktionen am Ohrhörer zu nutzen. Gerade das schnelle Pausieren der Musik durch nur einen klick auf den rechten Ohrhörer fanden wir klasse.

Fazit
Die Jabra Elite Active 65t sind sehr kleine und angenehm zu tragende Ohrhörer und die Hearthrough Technologie machen sie zu etwas Besonderem. Der Preis ist sicherlich nicht ohne, aber dafür bekommt man ein qualitativ hochwertiges Produkt, das beim Sport, in der Freizeit oder als Headset während der Arbeit einen super Job macht.

2019-01-14T10:53:21+02:0014.01.19|0 Comments

Leave A Comment