Testbericht: Gore R7 Partial Infinium Weste

Die Gore Wear R7 Partial Gore-Tex Infinium Weste ist ein toller Begleiter, wenn es für eine Jacke bereits zu warm ist. Das leichte Gewicht und die super Atmungsaktivität macht sie zu einem wirklich tollen Produkt, das aber seinen Preis hat.

Testbericht: Gore Wear R7 Partial Gore-Tex Infinium Weste

Hersteller: Gore Wear
Modell: GORE® R7 Damen Partial GORE-TEX INFINIUM™ Weste
Gewicht: g (selbst gewogen bei Gr. S)
Herrengröße: S – XXL
Damengröße: 34 – 42
UVP:  129,95 €
Testdauer: 4 Wochen
Tester: Steffi

Gut gemacht:

  • Passform
  • Atmungsaktivität

Geht besser:

  • ein klein wenig länger wäre super

Nachhaltigkeit
Alle Infos zum Thema Nachhaltigkeit bei GORE® Wear Produkten findet man in unserer Übersicht: https://trampelpfadlauf.de/nachhaltigkeit-ueberblick/

Kurze Beschreibung
Durch die Kombination von modernsten Materialien mit einem leistungsorientierten Laufdesign ist diese Weste perfekt geeignet für wechselhaftes Wetter. Durch den Fokus auf Atmungsaktivität wärmt diese Weste Ihren Oberkörper, ohne dass Sie überhitzen.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die Weste kommt in einem schlichten Blau und Grün zu unserer Testerin. Der Stoff fühlt sich im ersten Moment etwas plastikartig an, ist aber bei weitem nicht so steif. Sie riecht nicht beim Auspacken und auch nach der Inspektion hatte Steffi nichts zu beanstanden. Was jedoch sofort auffällt, ist das geringe Gewicht der Weste. Außerdem besitzt die Weste am Rücken eine Tasche, wo locker ein Handy und Schlüssel sowie ein Riegel hinein passt. Und auch für die Sicherheit wird mit reflektorischen Details gesorgt.

Passform und Tragekomfort
Der eng anliegende Schnitt trägt sich angenehm und behindert in keinster Weise die Bewegung. Lediglich in der Länge könnte die Weste etwas mehr Stoff vertragen. Ihr Kragen ist ausreichend hoch,  so dass man auch ohne Halstuch laufen gehen kann, wenn man nicht so der Halstuchträger ist.

Atmungsaktivität und Wetterschutz
Laut Hersteller ist die Weste winddicht, hoch atmungsaktiv und wasserabweisend. Und das kann Steffi absolut bestätigen. Gerade die Atmungsaktivität ist überragend. Dafür sorgt ein Stretch-Element, welches sich mittig am Rücken befindet. Dort sammelt sich der gesamte Schweiß und wird dann nach außen getragen. Der den meisten bekannte Salzrand war auch nur dort zu finden. Auf der Vorderseite schützt die Weste vor Wind und auch leichte bis mittlerer Schauer haben die Weste und auch Steffi gut überstanden.

Auf dem Trampelpfad
Getestet wurde die Weste nicht nur beim Laufen, sondern auch beim Radfahren und Langlaufen. Und überall hat sie eine gute Figur gemacht. Beim Radfahren und Langlaufen könnte sie, wie oben schon erwähnt, durchaus ein wenig länger sein. Zum Laufen ist die Länge aber in Ordnung. Was noch auffiel, aber nicht als so störend empfunden wurde, war das leichte Rascheln in der Bewegung. Die Tasche sitzt tief genug, damit ein Trailrucksack, der im Normalfall ja höher sitzt, nicht stört und auch die fehlenden Schulternähte sind dafür optimal.

Fazit
Die Gore Wear R7 Partial Gore-Tex Infinium Weste ist ein toller Begleiter, wenn es für eine Jacke bereits zu warm ist. Das leichte Gewicht und die super Atmungsaktivität macht sie zu einem wirklich tollen Produkt, das aber seinen Preis hat.

2019-05-10T06:52:13+02:0010.05.19|0 Comments

Leave A Comment