Ich fand die Strecke insgesamt wirklich sehr schön, auch wenn die Aussicht meist wegen des Wetters verborgen blieb. Die Verpflegungsstationen waren gut ausgestattet und die Helfer dort allesamt sehr freundlich und gut gelaunt. Mir persönlich waren zu viele Läufer unterwegs – die schmalen Trails sind den Menschenmengen nicht gewachsen und der Stau war zum Teil nervig. Organisatorisch hätte ich mir mehr erwartet, da es ja Deutschlands größtes Trailrun-Event ist. Es waren doch ziemlich viele Leute mit „Crew“-Shirt unterwegs, die aber leider oft keine Ahnung hatten.

Zugspitz Ultratrail 2015Basetrail XL oder: „Würde der Herr in Blau bitte kurz zur Seite gehen!?“
von Lena

Nichts los im Juni!? Das geht doch auch irgendwie nicht und daher beschlossen Vroni, Caro und ich, beim Zugspitz Ultratrail mitzulaufen. Da es für Caro das erste Trail-Event war, wählten wir eine der kürzeren Distanzen mit dem Basetrail XL (35,6 km und 1842 Hm).

Das Glück war uns am Freitag nicht so gewogen, da wir bei der Anreise von Rosenheim aus eine Autopanne hatten und so erst um 20.30 Uhr in Grainau ankamen, um dort unsere Startnummern zu holen und das obligatorische Carbo-Loading im Rahmen der Pasta-Party vorzunehmen. Klarer Vorteil unserer späten Ankunft: Wir konnten quasi direkt vor der Registrierung parken und mussten nicht, wie die vielen früher Angereisten, den recht langen Fußweg von den anderen Parkplätzen aus auf uns nehmen. Diese waren zwar ausreichend vorhanden, aber eben ca. 3 km vom Eventgelände entfernt. Das Abholen der Startnummern klappte wunderbar und auch die Damen am Nudelstand waren noch bester Laune und so konnten wir frisch gestärkt weiter nach Mittenwald in unsere Unterkunft fahren. Wir wollten am Samstag mit dem Shuttle vom Zielort dorthin zurück fahren, dafür hatten wir nach Nachfragen bei der Registration noch ein Ticket gekauft, damit wir nicht früh morgens mit dem Auto herumfahren mussten.Nach einer ruhigen Nacht und einem leider nicht so tollen Frühstück (Bäh- Aufbacksemmeln…) marschierten wir dann von der Pension zum Bahnhof in Mittenwald, wo um 10.00 Uhr der Start für alle Basetrailer XL stattfinden sollte. Leider regnete es bereits wie aus Eimern, aber unsere Laune war gut und wir konnten es kaum erwarten, endlich loszulaufen. Dort gab es eine kurze Materialkontrolle der Pflichtausrüstung.

Zugspitz Ultratrail 2015 Zugspitz Ultratrail 2015 Zugspitz Ultratrail 2015 Zugspitz Ultratrail 2015

Der Startschuss erfolgte pünktlich und so drehten wir nach einer kleinen Runde durch den Ort ab in Richtung Berge und machten uns auf in Richtung Grainau. An der ersten Steigung hinauf zum Lautersee kam es gleich zum Stau, jedoch zog sich dadurch das Feld recht gut auseinander und man konnte in sein Tempo finden und es wurde uns glücklicherweise recht schnell warm. Über welliges Terrain und über schöne Wald- und Wiesenwege ging es in Richtung Ferchensee, wo sich bei Kilometer 5,5 die erste Verpflegungsstation befand. Aufgetankt liefen wir dann weiter in Richtung Partnachalm. Hier war eine längere Strecke Forstweg zurückzulegen, man konnte zügig laufen, aber der Traum eines Trailrunners war dieser Abschnitt nicht unbedingt. Ungefähr bei Kilometer zehn entschied sich Vroni dafür, schneller zu laufen und Caro und ich blieben zu zweit in unserem Tempo. Nun folgte ein Downhill hinunter ins Tal vor der nächsten Verpflegungstation. Das war wieder ein sehr schöner Wandersteig, zu diesem Zeitpunkt konnte man auch das erste Mal ein bisschen durch Wolkenlücken spähen und der Regen ließ ebenfalls nach. Leider stauten sich hier die Leute und man konnte auf Grund der engen Wege nicht überholen. Da es aber auch nass und rutschig war, war ein langsameres Bergablaufen aus Sicherheitsgründen auch sinnvoll und wir reihten uns brav ein.  Danach ging es noch ein paar Höhenmeter bergan und wir waren bereits an der zweiten Essens- und Kontrollstation angekommen. Jetzt kam zwischendurch sogar die Sonne raus und ich verfluchte kurz meine Entscheidung, im Longsleeve und nicht im T-Shirt gestartet zu sein.

Nach einem kurzen Stück Forstweg ging es in den schmalen Steig, der uns in Richtung Alpspitzbahn-Bergstation führen sollte. Wir wussten, dass es nun lange bergauf ging und freuten uns, ein paar Läufer einsammeln zu können, da wir wohnortbedingt (Alpenrand) im Uphill unsere Stärke haben. Dem war leider nicht so. Es staute sich abermals und hier trafen wir auch auf die langsameren Basetrail-Läufer. Ein Überholen war kaum möglich und oft wurde der Weg trotz Nachfragen nicht freigemacht.  Ein gleichmäßiges Gehen im eigenen Tempo klappte immer nur für wenige Meter, bis man die nächste Gruppe erreicht hatte. Dort folgte das gleiche Prozedere – Hoffen, dass die von selber merken, dass man schneller ist und falls nicht – nachfragen.  Das nervte gewaltig und so kamen wir gefühlt nicht so richtig schnell vom Fleck. Mit uns litten ein paar andere Damen, denen es genauso erging. Zumindest kamen wir so nicht in die Verlegenheit, zu schnell zu gehen. Erst als der Führende des Supertrails kam, wurde der Weg flott frei gemacht und wir nutzten die Gelegenheit und hängten uns an ihn dran. Leider kam er erst kurz vor der dritten Versorgungsstation. Ich hoffte nun auf ein schnelles Vorwärtskommen bis zum höchsten Punkt der Strecke. Der Trail herauf an sich war wunderschön, zwar wetterbedingt matschig, aber nicht zu steil und sehr abwechslungsreich. Während der Trinkpause erfuhren wir dann aber, dass die letzten Höhenmeter bis zur Alpspitzbahn gestrichen wurden und dass es nun direkt ins Tal nach Grainau ging.  Aus Veranstalter-Sicht sicher richtig, da die Schneefallgrenze erreicht worden wäre, ich persönlich war aber ein bisschen enttäuscht, da so ca. 400 Höhenmeter und 5 Kilometer fehlten.  Also ging es in den Downhill und wir sollten in sechs Kilometern das Ziel in Grainau erreicht haben. Hier konnte man endlich wieder flott laufen, da die Bergauf-Kriecher scheinbar bergab richtig schnell waren (oder wir die Bergab-Kriecher sind J). Zum Teil ging der Weg recht steil hinunter und es war durch den Regen alles nass und rutschig – daher war Aufpassen angesagt, damit nicht so kurz vor dem Ziel noch einer stürzt. Es war fast bis zum Ende hin ein schöner, schmaler Trail und erst unten mündete er in eine Forststraße. Schnell war so das Tal erreicht und die letzten beiden Kilometer waren auf Teer in die Ortsmitte zu absolvieren. Hinein ging es in den Musikpavillon und dort wurden wir sogar namentlich anmoderiert, da zeitgleich mit uns keiner ankam – das war perfektes Timing!

Zugspitz Ultratrail 2015 Zugspitz Ultratrail 2015 Zugspitz Ultratrail 2015 04

Im Ziel bekamen wir dann gleich unsere Finishermedaille umgehängt und hörten durch den Sprecher, dass noch nicht einmal die Hälfte aller Basetrail XL-Startern im Ziel war – wir waren also gar nicht mal langsam unterwegs! Das obligatorische alkoholfreie Weißbier durfte zum Anstoßen natürlich auch nicht fehlen. Das Finisher-Shirt bekam man bereits mit den Startunterlagen ausgehändigt – ein beerenfarbenes Salomon-Shirt als Damenmodell – was will Frau mehr!?

Zugspitz Ultratrail 2015Die Duschen im nahegelegenen Schwimmbad durften von den Startern mitbenutzt werden und da wir alle völlig durchnässt waren, begaben wir uns nach dem Abholen der Dop-Bags direkt dorthin, um möglichst schnell wieder in trockene Klamotten zu kommen. Dort gab es viel Platz und so waren die vielen Leute kein Problem und man fand schnell eine freie Dusche und konnte sich frisch machen.

Nun waren wir auf der Suche nach unserem Shuttle zurück nach Mittenwald und fragten an der Information, wo der denn abfahren sollte. Die Damen dort wussten das aber leider nicht und so mussten wir erstmal warten, bis jemand mit Ahnung auftauchte. Leider hatten uns die Jungs am Vorabend fehlinformiert oder falsch verstanden, denn es gab gar keinen Shuttle zurück nach Mittenwald. Unsere Tickets konnten wir leider auch nicht zurückgeben und somit hatten wir je 8 € in den Sand gesetzt. Das war ärgerlich. Wir waren aber nicht die einzigen mit diesem Problem und so konnten wir uns mit anderen Startern ein Großraumtaxi nach Mittenwald teilen.

Fakten: Der Basetrail XL mit seinen 35 km kostet 55 € und darin sind Salomon-Shirt, Finishermedaille, Startnummer und –band, Verpflegung auf der Strecke und Pasta-Party enthalten. Dadurch, dass die Qualität des Shirts auch echt gut ist, kann man da überhaupt nicht meckern – wirklich fair.

Fazit: Ich fand die Strecke insgesamt wirklich sehr schön, auch wenn die Aussicht meist wegen des Wetters verborgen blieb. Die Verpflegungsstationen waren gut ausgestattet und die Helfer dort allesamt sehr freundlich und gut gelaunt. Mir persönlich waren zu viele Läufer unterwegs – die schmalen Trails sind den Menschenmengen nicht gewachsen und der Stau war zum Teil nervig. Organisatorisch hätte ich mir mehr erwartet, da es ja Deutschlands größtes Trailrun-Event ist. Es waren doch ziemlich viele Leute mit „Crew“-Shirt unterwegs, die aber leider oft keine Ahnung hatten.

2017-03-24T07:29:13+00:00 26.06.2015|

One Comment

  1. Thomas 09/04/2016 at 7:45 - Reply

    Hallo,
    Ich glaube ein „finishershirt“ gibt es nur beim ultralauf – und zwar nach zieleinlauf innerhalb des zeitlimits – alle anderen shirts sind nur „teilnehmer-shirts“ (steht auch kein „finischer“ drauf. So war es zumindestens 2014. Deshalb sind diese Shirts zu recht heiss begehrt😄😄

Leave A Comment

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Björn Meurer
Name: Björn Meurer
Geburtsjahr: 1978
Wohnort: Schmitten/Taunus
Hobbys: MTB, mein Hund, Klettern, viel Natur, Konzerte, etc..
Musikgeschmack: Punk, Hardcore, Metal, Rock, Alternativ
Läufertyp: 201 cm / 99 kg, Mittelfußläufer
Lieblingstraillauf: Trampelpfadtage Spielmannsau 2015
Lieblingsschuh: Merrell AllOut Peak, Speedcross Pro, Inov-8 Ultra 290 sind meine aktuellen Lieblinge
Ein paar Sätze über mich:
Ich habe das große Glück direkt in einem Mittelgebirge, dem schönen Taunus, wohnen zu dürfen und mein erster Trampelpfad nur 236m vor der Haustür beginnt. Fand ich als Kind die Familienurlaube in den Bergen noch todlangweilig, bin ich heute froh, jede freie Minute auf einem Berg verbringen zu dürfen (irgendwie scheinen die Familienurlaube mich also doch geprägt zu haben). So wie ich seit vielen Jahren laufe, ist heute zur neuen Trendsportart herangewachsen, das Trailrunning.

Wenn ich nicht gerade eine Tour im Taunus führe, verbringe ich Zeit mit meiner Familie oder laufe mit meinem Hund „Nugget“ über die unzähligen Trampelpfade, die der Taunus hat. Sitzen wir dann zusammen am Altkönig oder Feldberg und sehen zusammen die Sonne untergehen, verspürt man dieses unbeschreibliche Gefühl der Zufriedenheit.
Kontakt:
Lena Schindler
Name: Lena Schindler
Geburtsjahr: 1986
Wohnort: Kiefersfelden, Oberbayern
Hobbys: Trailrunning, Skitouren gehen, Mountainbiken, Schwimmen, Bergsteigen, Langlaufen, Fitnesstraining
Musikgeschmack: Dropkick Murphys, Millencollin, Gods of Blitz
Läufertyp: 1,73 m / 68 kg, gemütlich dahinschlurfend
Lieblingstraillauf: UTLW
Lieblingsschuh: Dynafit Feline
Ein paar Sätze über mich:
Ich bin klassischer Multi-Outdoorsportler und mache alles, was Spaß macht und draußen am Berg stattfindet. Da ich am Alpenrand wohne, kommt man am Trailrunning nicht vorbei und Trails sind im Sommer für mich der place to be…
Dr. Klaus von Brocke
Name: Dr. Klaus von Brocke
Geburtsjahr: 1968
Wohnort: Weissach/Gemeinde Kreuth
Hobbys: Vorlesungen halten, Schlagzeug spielen, unsere zwei Hundis, Gleitschirm fliegen
Musikgeschmack: alle Bands mit genialen Schlagzeugern (z.B. Toto, Genesis, Dream Theatre)
Läufertyp: 180 cm / 83 kg, Stil: brachial
Lieblingstraillauf: Südtirol Ultrarace
Lieblingsschuh: La Sportiva Ultra Raptor
Ein paar Sätze über mich:
Dank meiner Eltern und einem überschaubaren Urlaubsbudget waren wir in meiner Kindheit jedes Wochenende und durch fast alle Ferien hinweg im Zillertal bei einem Bergbauern. So stellte sich auf ganz natürliche Weise eine enge Zuneigung zu der Hangneigung beim Spazierengehen, Wandern und Pilze sammeln ein. Vollends infiziert wurde ich durch den Transalpine Run 2010, den ich dann zusammen mit meiner Frau Daniela dreimal und mit Holger einmal erleben und beenden durfte. Was das Trailrunning angeht, bin ich also eher ein Spätzünder und möchte deswegen vieles nachholen. Das führt dann leider dazu, dass ich es auch übertreibe. Bis jetzt habe ich schon drei „Did not finish“ auf meinem Konto: Südtirol Ultrarace (im darauffolgenden Jahr dann geschafft), Großglockner Ultratrail und UTMB. Ich habe also noch was zu erledigen….
Christian Raimann
Name: Christian Raimann
Geburtsjahr: 1968
Wohnort: Nordendorf
Hobbys: Trailrunning, Musik,
Musikgeschmack: Slayer, SOAD, Nine Inch Nails, Helmet,
Lamb of God
Läufertyp: 183 cm / 71 kg, Fersen- / Mittelfußläufer
Lieblingstraillauf: Oberlandsteig Urdonautal
Lieblingsschuh: Inov-8 X-Talon 212, La Sportiva Bushido
Ein paar Sätze über mich:
Datenanalyst und Familienvater (3 Kinder), Ausdauersportler seit 30 Jahren, früher Rennrad, dann Straßenlauf, schließlich seit 4 Jahren Trailrunner, liebt die langen Kanten, gerne auch Solo oder in der Nacht. Bisheriges sportliches Highlight: Finisher beim UTMB 2015
Christian Cäsar
Name: Christian Cäsar
Geburtsjahr: 1981
Wohnort: Wernigerode
Hobbys: Trampelpfadlaufen
Musikgeschmack: Demo, Placebo,
Läufertyp: 188 cm / 71 kg, Mittel-/Vorfuß
Lieblingstraillauf: kein spezieler Lauf
Lieblingsschuh: Inov-8 Roclite 243, eher die minimalistischen Schuhmodelle
Ein paar Sätze über mich:
Ich arbeite in der Chemiebranche und habe mit meiner Freundin eine gemeinsame Tochter (3 Jahre), die uns ordentlich auf Trab hält. Mit dem Laufsport bin ich seit meinem sechsten Lebensjahr verbunden. Ich war der typische Sprinter...mir war schon die Einlaufrunde zu viel. Ab 2003 begann ich häufiger im Wald zu trainieren, aber eher auf Forstautobahnen. Mit der Zeit entwickelte sich der Reiz, neue und schmalere Wege zu entdecken. Häufiges Ziel ist natürlich der Brocken!!!
Manishe Sina
Name: Manishe Sina
Deutsche Meisterin Ultratrail
Geburtsjahr: 1982
Wohnort: Frankfurt
Hobbys: Laufen, Fotografieren, Schwimmen, Radeln
Musikgeschmack: Singer/Songwriter, Electro
Läufertyp: 165 cm / 52kg, MIttel- und Vorfusslaufen
Lieblingstraillauf: Mein Lieblingstrail ist immer der Trail, auf dem ich mich gerade befinde.
Lieblingsschuh: Dynafit Feline SL, Salomon S-Lab Sense Ultra, La Sportiva Helios
Ein paar Sätze über mich:
Ich habe vor ungefähr drei Jahren begonnen, regelmäßig zu laufen, zunächst nur Straßenlauf und seit ungefähr 2 Jahren bin ich mehr und mehr auf Trails unterwegs. Ich bin einfach gerne, immer in Bewegung und liebe die Natur, vor allem die Berge. Traillaufen ist daher die perfekte Verbindung und gleichzeitig ist es so vielseitig: es erlaubt mir mich zu entspannen und bietet auch immer wieder Herausforderungen und neue Erfahrungen. Vor allem aber macht es unglaublichen Spaß, laufend die Welt zu erkunden. Und das Beste dabei sind die vielen tollen Menschen, die ich durch das Laufen kennen lernen darf.
Impressum
Björn Meurer
Am Bornfeld 16a
61389 Schmitten
Haftung für Inhalte Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Haftung für Links Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. Urheberrecht Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Datenschutz Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.
Holger Lapp
Alte Sportplatzstraße 7
52156 Monschau
Martin Barwitzki
Richard Wagner Str. 7
35510 Butzbach
Trampelpfadlauf.de Newsletter
Dir gefällt unsere Seite und Du möchtest in Zukunft keinen Testbericht mehr verpassen?
Dann melde dich bei unserem kostenlosen Newsletter an.
  Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
Holger Lapp
Name: Holger Lapp
Geburtsjahr: 1978
Wohnort: Monschau
Buchautor: Trailrunning-Guide Nordeifel
Hobbys: Reisen, Laufen, Laufreisen, Konzerte, Wandern
Musikgeschmack: Metal-ALTER, Machine Head
Läufertyp: 184 cm / 72kg, Mittel- / Vorfußläufer
Lieblingstraillauf: UTAT, Rumänien
Lieblingsschuh: Salomon S-Lab Sense Ultra, Inov-8 Terraclaw 250, adidas Terrex Agravic
Ein paar Sätze über mich:
Immer schon etwas ausgeflippt und doch bodenständig. Verrückt und leidenschaftlich, aber nicht unbeherrscht. Ruhig aber auch mal explosiv. Hilfsbereit. Gerne im Trupp unterwegs, aber gerne auch mal alleine (mit meiner Ina und Jenny und ab jetzt auch mit Jan)
Sportliche Highlights:
da gibt es viele kleine und große Läufe. Alle meine Ultratrailläufe sind
Ina Lapp
Name: Ina Lapp
Geburtsjahr: 1969
Wohnort: Monschau
Hobbys: Reisen, Wandern, Berge, Tanzen
Musikgeschmack: Dance, Latino, Rock
Ein paar Sätze über mich:
Mutter einer wunderbaren Tochter und eines wunderbarem Pflegesohns, sowie Frau des verrücktesten Trailrunners der Welt. Wenn ich nicht gerade auf Reisen bin oder die Läufer supporte, möchte ich am liebsten immer nur die ganze Welt retten. Am meisten liegen mir alle bedürftigen Kinder und Jugendlichen aus unserem Heim am Herzen.
Martin Barwitzki
Name: Martin Barwitzki
Geburtsjahr: 1976
Wohnort: Butzbach
Hobbys: Trampelpfadlauf, Reisen
Musikgeschmack: Soul, Jazz
Läufertyp: 176 cm / 80 kg, Mittelfuß bis Ferse
Lieblingstraillauf: Trails auf Mallorca
Lieblingsschuh: La Sportiva Wild Cat 3
Ein paar Sätze über mich:
Ich arbeite seit 2001 in der Fitnessbranche und bin heute als Personal Trainer selbstständig. Trails bin ich schon immer gelaufen, da es mehr Spaß macht, wie auf der Straße zu laufen. Früher bin ich mehr mit dem Bike über die Trails unterwegs gewesen, bis ich mich 2010 aus beruflichen Gründen auf Lauftraining umstellen musste. Und das hat dazu geführt, dass ich ein Jahr später, das Traillaufen auf Mallorca für mich als meine Lieblingssportart entdeckt habe.
Die Trampelpfad APP:
Du möchtest keinen Testbericht oder Tour mehr verpassen? Willst über Gewinnspiele als Erster Bescheid wissen?
Dann installiere unsere kostenlose App und du bist immer informiert. Erhältlich für Android (ab 4.1), IPhone und Microsoft
Lisa Mehl
Name:Lisa Mehl
Geburtsjahr:1989
Wohnort: Esslingen am Neckar
Hobbys:Laufen, Reisen, Lesen
Musikgeschmack: Stimmungsabhängig
Läufertyp:175 cm , 57 kg, Vorfuß-/Mittelfuß
Lieblingstraillauf: Sardona Ultra Trail und die Pfade rund um die Schwäbische Alb
Lieblingsschuh: Inov-8 X-talon 212, Salomon S-Lab Sense Ultra, Inov-8 Race Ultra 270
Ein paar Sätze über mich:
Ich liebe und lebe das Laufen - in allen Dimensionen. Ob Crossrennen oder Ultramarathon, Alpin oder Asphalt. Mir gefällt es, mit den verschiedenen Distanzen und deren unterschiedlichen Anforderungen zu spielen. Mein Herz schlägt jedoch deutlich schneller, wenn's in die Berge geht und der Weg lang wird!

Meine Highlights 2016 bestehen aus dem Nutspallas (134 km, Finnland), dem TAR (250 km) und dem UTAT (42 + 26 km, Marokko).
Schuhberater:
Für welches Einsatzgebiet suchst du einen Schuh?
Alpines Gelände, Mittelgebirge, etc...
Welcher Läufertyp bist Du?
(Vor-, Mittelfuß, Ferse)
Dein Körpergewicht?
Für welche Distanz suchst du einen schuh?
Dein Fuß ist eher schmal, breit oder normal?
Deine Lieblingsschuhmarke?
Für die Trampelpfadtage im Kleinwalsertal und Dahner Felsenland, sind noch wenige Plätze frei.
Lust? Dann schnell anmelden....
  • 1. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, müssen sich die Teilnehmer über das bereitgestellte Online-Formular eintragen, die Gewinnspielfrage richtig beantworten und diese Teilnahmebedingungen akzeptieren. Teilnehmer tragen hierzu Ihren Vornamen und Name, E-Mail-Adresse, Antwort und das Wunschevent im Falle eines Gewinnes ein. Die Teilnahme ist kostenlos. 2.
  • 2. Teilnahmeschluss ist der 12.08.16 um 12.00 Uhr.
  • 3. Teilnehmen dürfen ausschließlich Personen ab 18 Jahren.
  • 4. Mehrfachteilnahmen – auch die Teilnahme einer Person mit verschiedenen E-Mail Adressen – sind verboten.
  • 5. Das Gewinnspiel gilt nur innerhalb der EU.
  • 6. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • 7. Unter allen Teilnehmern mit der richtigen Antwort, wird per Zufallsgenerator der Gewinn ausgelost.
  • 8. Die Gewinner werden innerhalb einer Woche nach dem Ende des Gewinnspiels über ihre E-Mail Adresse benachrichtigt.
  • 9. Eine Barauszahlung, die Änderung und der Ersatz des Gewinns sind nicht möglich.
  • 10. Eine Übertragung des Gewinns auf einen Dritten ist ebenfalls nicht möglich.
  • 11. Die Bereitstellung bzw. Lieferung erfolgt üblicherweise innerhalb von 2 Wochen nach Kontaktierung der Gewinner, wobei es sich jedoch um eine unverbindliche Frist handelt, die jederzeit verlängert werden kann.
  • 12. Durch die Teilnahme erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet und genutzt werden dürfen. Eine Verarbeitung, Nutzung oder Weitergabe Ihrer personenbezogenen an Dritte erfolgt nicht.
  • 1. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, müssen sich die Teilnehmer über das bereitgestellte Online-Formular eintragen, die Gewinnspielfrage richtig beantworten und diese Teilnahmebedingungen akzeptieren. Teilnehmer tragen hierzu Ihren Vornamen und Name, E-Mail-Adresse, Antwort und das Wunschevent im Falle eines Gewinnes ein. Die Teilnahme ist kostenlos.
  • 2. Teilnahmeschluss ist der 02.09.16 um 12.00 Uhr.
  • 3. Teilnehmen dürfen ausschließlich Personen ab 18 Jahren.
  • 4. Mehrfachteilnahmen – auch die Teilnahme einer Person mit verschiedenen E-Mail Adressen – sind verboten.
  • 5. Das Gewinnspiel gilt nur innerhalb der EU.
  • 6. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • 7. Unter allen Teilnehmern mit der richtigen Antwort, wird per Zufallsgenerator der Gewinn ausgelost.
  • 8. Die Gewinner werden innerhalb einer Woche nach dem Ende des Gewinnspiels über ihre E-Mail Adresse benachrichtigt.
  • 9. Eine Barauszahlung, die Änderung und der Ersatz des Gewinns sind nicht möglich.
  • 10. Eine Übertragung des Gewinns auf einen Dritten ist ebenfalls nicht möglich.
  • 11. Die Bereitstellung bzw. Lieferung erfolgt üblicherweise innerhalb von 2 Wochen nach Kontaktierung der Gewinner, wobei es sich jedoch um eine unverbindliche Frist handelt, die jederzeit verlängert werden kann.
  • 12. Durch die Teilnahme erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet und genutzt werden dürfen. Eine Verarbeitung, Nutzung oder Weitergabe Ihrer personenbezogenen an Dritte erfolgt nicht.
  • 13. Löst der Gewinner, seinen Gewinn nicht innerhalb einer Woche ein, so wird erneut ausgelost.
  • (Um eine bessere Lesbarkeit zu gewährleisten, verwenden wir in unseren Texten vorwiegend die männliche Form. Diese schließt beide Geschlechter ein.
    • Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, müssen sich die Teilnehmer über das bereitgestellte Online-Formular eintragen, die Gewinnspielfrage richtig beantworten und diese Teilnahmebedingungen akzeptieren. Teilnehmer tragen hierzu Ihren Vornamen und Name, E-Mail-Adresse und Antwort ein. Die Teilnahme ist kostenlos.
    • Der Teilnahmeschluss ist auf der Gewinnspielseite angegeben.
    • Teilnehmen dürfen ausschließlich Personen ab 18 Jahren.
    • Mehrfachteilnahmen – auch die Teilnahme einer Person mit verschiedenen E-Mail Adressen – sind verboten und werden mit Ausschluss geahndet
    • Das Gewinnspiel gilt nur innerhalb der EU.
    • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    • Unter allen Teilnehmern mit der richtigen Antwort, wird per Zufallsgenerator der Gewinn ausgelost. Die Gewinner werden innerhalb einer Woche nach dem Ende des Gewinnspiels über ihre E-Mail Adresse benachrichtigt. Eine Barauszahlung, die Änderung und der Ersatz des Gewinns sind nicht möglich. Eine Übertragung des Gewinns auf einen Dritten ist ebenfalls nicht möglich.
    • Die Gewinner werden innerhalb einer Woche nach dem Ende des Gewinnspiels über ihre E-Mail Adresse kontaktiert. Die Bereitstellung bzw. Lieferung erfolgt üblicherweise innerhalb von 2 Wochen nach Kontaktierung der Gewinner, wobei es sich jedoch um eine unverbindliche Frist handelt, die jederzeit verlängert werden kann.
    • Durch die Teilnahme erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet und genutzt werden dürfen. Eine Verarbeitung, Nutzung oder Weitergabe Ihrer personenbezogenen an Dritte erfolgt nicht.
    Unsere neuen BUFF® Headbands
    Jetzt im Trampelpfad Laden
    Trampelpfadlauf Advents Gewinnspiel
    Sebastian Dämmig
    Name:Sebastian Dämmig
    Geburtsjahr: 1981
    Wohnort: Röthenbach / Allgäu
    Hobbys: Laufen, Radeln, Lesen und Berge in eigentlich jeder Art
    Musikgeschmack: Stimmungsabhänig
    Läufertyp: 179 cm / 65kg, Mittelfußläufer
    Lieblingstraillauf: Egal, Hauptsache technisch
    Lieblingsschuh: Adidas Terrex Boost
    Laufhighlights: Urlaub in Norwegen mit dem Tromsø Skyrace 2016
    Ein paar Sätze über mich:
    Mir wird nachgesagt einen permanenten Bewegungsdrang zu besitzen. Um dem Herr zu werden, habe ich schon immer Sportarten wie Crosslaufen, Rudern, Radfahren und Schwimmen ausgeübt. Da ich immer ländlich aufgewachsen bin, zuerst in der Sächsischen Schweiz, dann in meiner neuen Heimat dem Allgäu, liegt es nahe die Berge als "Spielplatz" zu nutzen. Somit bin ich auch eher der Multisportler mit dem Spezialgebiet Trailrunning. Vor allem die technisch schwierigeren Trails sind meine absolute Leidenschaft. Es muß nicht lang sein, lieber schmal und anspruchsvoll.
    cm
    Körpergröße 184
    Schulterbreite 46
    Brustumfang 91
    Unterbrustumfang
    Taileumfang 81
    Hüftumfang 96
    Armlänge 56
    Bein- Schrittlänge 88
    Fußlänge (B) 26
    Fußbreite (A) 10
    Maßtabelle Holger
    Wie messe ich richtig?