Hersteller: VIKING (www.vikingfootwear.com/de)
Modell: Zenith Man GTX
Sprengung: keine Angaben
Gewicht: 322 g (EU 41)
Größe: EU 36-47
Testdauer: 2 Wochen ( ca. 40 km)
Testerin: Andrea Löw

Produktbeschreibung des Herstellers:
Das leichte und wasserfeste Design des Zenith macht ihn zu einem leistungsstarken Trailrunning-Schuh, den Sie immer und überall tragen können. Die leichten und dabei sehr robusten Materialien sorgen für atmungsaktiven Komfort und dank des GORE-TEX®-Futters bleibt der Fuß immer angenehm trocken. Die weiche UGC®-Sohle aus Naturkautschuk greift auf jedem Untergrund und dank der Reflektoren sind Sie auch bei Nachtläufen gut sichtbar.

Viking Zenith Man GTX Viking Zenith Man GTX Viking Zenith Man GTX Viking Zenith Man GTX

Erster Eindruck und Verarbeitung
Sofort fällt auf, dass es sich hier um einen stabilen und eher steifen und schweren Schuh handelt, was auch nicht verwundert, es ist ein Schuh mit GTX-Membran. Er ist sehr gut verarbeitet, die Materialien überzeugen, das Design ist schlicht, aber ansprechend. Schlicht zumindest von außen, den ein witziges Detail hat die Innensohle zu bieten: Eine Karte des Geländes im Heimatland des Herstellers, wo die Schuhe sicher gut zum Einsatz kommen könnten, ist hier eingedruckt, und so läuft man mit dem Galdhøpiggen, dem höchsten Berg Norwegens und ganz Skandinaviens, gewissermaßen unter dem Fuß.

Passform und Schnürung
Andrea ist den Schuh in ihrer normalen Größe 41 gelaufen und er passt recht gut, obwohl es sich um ein Herrenmodell handelt. Er ist normal geschnitten, vorn breit genug, die Zehen haben viel Platz. Es gibt zwar keine Schnürsenkeltasche, doch sind die Schnürsenkel griffig genug, sie gingen während der Läufe nicht auf.

Viking Zenith Man GTX Viking Zenith Man GTX Viking Zenith Man GTX Viking Zenith Man GTX

Laufeigenschaften
Der Schuh ist insgesamt etwas steif und klobig und lässt uns damit nicht sehr flexibel laufen. Zugleich ist er aber sehr bequem, und dies direkt beim ersten längeren Lauf. Mit der Gore-Tex-Membran ist der Schuh eher unser Favorit für lange Herbst- und Winterläufe; er schützt vor jeder Witterung und bei nahezu jeder Beschaffenheit des Untergrunds (dazu gleich noch mehr).

Dämpfung und Protektion
Der Schuh zeichnet sich durch große Stabilität und eine gute Dämpfung aus und ist damit auch auf längeren Läufen bequem. Die sehr stabile Sohle lässt nichts durch, keinen einzigen spitzen Stein hat Andrea auf ihren Touren gespürt; je nach Boden ist das angenehm, geht aber natürlich zu Lasten des Gefühls für den Untergrund. Eine Zehenkappe bietet sehr zuverlässigen Schutz.

Grip und Stabilität
Beim Thema Grip kann der Zenith voll überzeugen. Das Sohlenprofil geht in mehrere Richtungen und packt super zu. Schlammige und extrem rutschige Downhills waren für Andrea mit diesem Schuh kein Problem, während ihr Freund sehr ins Rutschen kam. Auch über Wurzeln ging es mühelos, und auf Wald- und Forstwegen ist der Schuh ohnehin extrem bequem. Einzig auf dem Weg zum Trail, der von der Dämpfung her kein Problem in diesem Schuh ist, wurde es auf nassem und glattem Kopfsteinpflaster etwas rutschig.

Viking Zenith Man GTX Viking Zenith Man GTX Viking Zenith Man GTX Viking Zenith Man GTX

Fazit
Ein toller Schuh für richtiges Sauwetter, in Dauerregen und Matsch blieben Andreas Füße bis zum Schluss trocken und sie hat sich auch auf rutschigem Terrain sicher gefühlt. Für Läufe im Sommer ist uns der Zenith ansonsten ein bisschen zu viel Schuh. Doch spätestens im Herbst wird er, dann eventuell noch verstärkt durch Gamaschen, einer unserer liebsten Schuhe gerade auch für lange Läufe.

2017-03-24T07:30:23+00:0022.07.2014|

Leave A Comment