Insgesamt ist der Source Dune ein empfehlenswerter Trinkrucksack. Mit seinem Fassungsvermögen von 1,5 l und den drei Taschen ist er groß genug, um ein guter Begleiter auf dem Trampelpfad zu sein. Für größere Touren reicht der Stauraum nach Meinung unserer Testerin nicht aus, außerdem wäre für Damen ein kleineres Modell wünschenswert.

Source Dune TrinkrucksackTestbericht: Source Dune Trinkrucksack

Hersteller: Source
Modell:  Dune
Gewicht: 440 g (ohne Trinkblase gewogen)
Volumen: 1,5 l Trinkvolumen
Größen: Einheitsgröße
UVP: 100,00 €
Testdauer: 5 Wochen
Tester: Lena

Kurze Beschreibung
Der superflache DUNE Trinkrucksack passt sich dank dem einzigartigen “X-Fit-System” perfekt der natürlichen Körperbewegung an. Ideal für Läufer, Radfahrer, Ausdauersport. Das “No Flap Straps”-Riemensystem verhindert lose Riemen.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Auf den ersten Blick macht der Source Trinkrucksack einen sehr guten Eindruck, alle Nähte sind super verarbeitet, die Reißverschlüsse laufen flüssig und sehen stabil aus. Das Material an sich fühlt sich robust an. Es wurden verschiedene Materialien eingesetzt, zum Teil sind diese elastisch. Eine 1,5-l-Trinkblase ist im Lieferumfang mit dabei und lässt sich per Klettverschluss im Rucksack fixieren. Das blaue Modell gefällt Lena sehr gut, wobei ihr auch die reflektierenden Streifen positiv auffallen.

Source Dune Trinkrucksack Source Dune Trinkrucksack

Passform und Tragekomfort
Das Rückenteil ist aus perforiertem Material, das sich angenehm trägt. Auch die Träger sind schön breit und liegen angenehm auf den Schultern. Besonders gefiel unserer Testerin der breite Bauchgurt. Der Rucksack hat Einheitsgröße und passte Lena im Test leider nicht ideal. Sie ist 1,72 m groß und musste alle Riemen (abgesehen von der Trägerlänge) auf die engstmöglichste Weite einstellen. Auch dann war er noch locker, obwohl sie keine schmalen Schultern hat. Die Rucksackträger stehen vorne leicht weg und liegen nicht gut an. Für Frauen ist dieses Modell also nicht so gut geeignet, da es insgesamt einfach zu groß ist. Schön ist, dass (wenn man den Rucksack auf mittlerer Weite eingestellt hat) tatsächlich keine Riemen herunterhängen, durch den vielen “Überschuss” an Länge bildeten sich jedoch bei Lena Schlaufen, die dann etwas störten.

Source Dune Trinkrucksack Source Dune Trinkrucksack Source Dune Trinkrucksack Source Dune Trinkrucksack

Taschenkonzept und Details
Der Source Dune Trinkrucksack hat vier verschiedene Fächer. Ein großes Fach ist für die Trinkblase vorgesehen, die man mit einem Klettverschluss befestigen kann und die auch während des Tests gut saß. Zwei weitere Taschen sind am Bauchgurt, jeweils eine links und rechts. Diese sind vorn aus elastischem Material und schön groß, hier passen bis zu sechs Riegel hinein und auch das Handy findet problemlos Platz. An der Außentasche des Rucksacks befindet sich ein elastisches Spann-System. Hier lässt sich beispielsweise ein Shirt oder ähnliches fixieren. Stöcke lassen sich nur sehr schlecht befestigen. Das Innenfach an sich ist ebenfalls außen aus elastischem Material  und bietet genug Platz für ein Erste-Hilfe-Set, dünne Windjacke und Buff. Source Dune TrinkrucksackEs befindet sich ein kleiner Karabiner im oberen Bereich, an dem man Schlüssel oder ähnliches befestigen kann. Der Trinkschlauch hat einen Magneten, so dass man ihn am Träger, der das Gegenstück trägt, festklippen kann und er nicht störend herumhängt. Das Ventil lässt sich schnell und einfach verschließen, so dass nichts tropft und hat zusätzlich eine Kappe, die man darüber stecken kann. An einem der Verschlüsse ist eine Pfeife für den Notfall integriert.

Auf dem Trampelpfad
Beim Laufen empfand unsere Testerin den Trinkrucksack als sehr angenehm zu tragen. Man erreicht beide Seitentaschen problemlos und auch das Trinksystem ist ideal platziert und mit dem Magneten am Schlauch stört selbiger auch nicht. Die Träger sind schön breit und schneiden an den Schultern nicht ein. Dass er während des Laufens bei Lena leicht schaukelte, führt sie darauf zurück, dass er ihr einfach zu groß ist.

Fazit
Insgesamt ist der Source Dune ein empfehlenswerter Trinkrucksack. Mit seinem Fassungsvermögen von 1,5 l und den drei Taschen ist er groß genug, um ein guter Begleiter auf dem Trampelpfad zu sein. Für größere Touren reicht der Stauraum nach Meinung unserer Testerin nicht aus, außerdem wäre für Damen ein kleineres Modell wünschenswert.

 

2017-06-02T09:21:30+00:0017.06.2015|

One Comment

Leave A Comment