Die Trail Speed 3XT von Silva ist eine gute Stirnlampe für den Sportler, der gerne ihre Sportarten wechselt. Dadurch, dass der Akku so groß ausfällt, behindert dieser aber beim Sport, wenn er am Kopf angebracht ist. Wer das Gefühl am Kopf nicht mag, kann auf das Verlängerungskabel und das Verstauen im Rucksack oder das durchdachte Klettsystem am Akku zurückgreifen.

Testbericht: Silva Trail Speed 3XTSilva Trail Speed 3XT

Hersteller: Silva
Modell: Trail Speed 3XT
Gewicht: 90 Gramm
Lumen: 80, 400 und 800 Lumen
Leuchtdauer: bis zu 10 Stunden
UVP: k.A.
Testdauer:  4 Wochen
Tester: Steffi

Kurze Beschreibung
Silva bietet mit der Trail Speed 3XT eine Stirnlampe für den Multisportler an. Der Akku lässt sich sowohl am Helm, dem Fahrrad oder Kopf befestigen. Die Stirnlampe hat drei unterschiedliche Leuchtstärken und ein sogenanntes Intelligent Light System®, welches dem Sportler entweder einen fokussierten Lichtkegel vor einem oder einen breiteren Lichtkegel weiter weg bietet.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die Silva kommt in einer extra Transportbox und enthält jegliches Zubehör für die oben erwähnten verschiedenen Anbringungsmöglichkeiten. Sie wirkt hochwertig verarbeitet und stabil. Die Anbringung des Akkus ist unkompliziert und die Handhabung simpel.

Silva Trail Speed 3XT Silva Trail Speed 3XT Silva Trail Speed 3XT

Leuchtstufen und Akkulaufzeit
Mit der Trail Speed 3XT werden dem Sportler drei Leuchtstufen sowie das genannte intelligente Licht geboten. Bei 80 Lumen hat sie eine Laufzeit von 10 Stunden, mit 400 Lumen beträgt dies zwischen fünf und siebeneinhalb Stunden. In der letzten Stufe, welche 800 Lumen Leuchtkraft aufweist, minimiert sich diese auf ca. zwischen zweieinhalb und fünf Stunden. Die Akkulaufzeiten richten sich nach den äußeren Bedingungen und verändert sich durch warme oder kalte Temperaturen. Um die Laufzeit vor allem bei kalten Außenbedingungen optimal auszunutzen, sollte der Akku im Rucksack verstaut werden.

Leuchtkraft und Lichtbild
Das eher ins gelblich gehende Licht leuchtet den Weg ausreichend aus. Im Wald und auf der Skipiste hat Steffi aber eher die volle Leuchtkraft ausnutzen müssen, damit sie alles gut sehen konnte. Gerade wenn man schneller über wurzelige und nasse Trails läuft, benötigt man die volle Leistung. Läuft man nur auf der Straße, reichen aber auch die 80 Lumen völlig aus. Das intelligente Licht funktioniert durch leichte Kopfbewegungen und vergrößert oder verkleinert den Lichtkegel und die Weite des Lichtstrahls.

Tragekomfort und Bedienung
Die Stirnlampe bietet ein weiches und angenehmes Stirnband, welches unterm Laufen nicht verrutscht. Der Powerknopf ließ sich auch durchaus mit dünneren Handschuhen gut bedienen. Als Brillenträgerin empfand Steffi das Stirnband jedoch unangenehm und der groß ausfallende Akku trug ihr unangenehm im Nacken auf. Was Steffi aber positiv findet, ist die Akkuanzeige per Knopfdruck, welche dann bildlich abgelesen werden kann.

 Silva Trail Speed 3XT Silva Trail Speed 3XTSilva Trail Speed 3XT

Fazit
Die Trail Speed 3XT von Silva ist eine gute Stirnlampe für den Sportler, der gerne ihre  Sportarten wechselt. Dadurch, dass der Akku so groß ausfällt, behindert dieser aber beim Sport, wenn er am Kopf angebracht ist. Wer das Gefühl am Kopf nicht mag, kann auf das Verlängerungskabel und das Verstauen im Rucksack oder das durchdachte Klettsystem am Akku zurückgreifen.

2018-04-12T11:32:27+00:0012.04.2018|

Leave A Comment