S-Lab Hybrid Pant

Martin, der sonst kein Fan von langen Laufhosen ist, bezeichnet die S-Lab Hybrid Pant M als mehr als eine Laufhose. Für lange und kurze Touren zeigte sie sich als geeignet, vor allem an kalten Tagen. Sie ist optimal für die Übergangszeit zum Anziehen, wenn es regnet, aber auch aufgrund des geringen Packmaß und des Gewichtes perfekt in der alpinen Regionen als Ersatzkleidung oder Wetterschutzkleidung zu verwenden. Diese Hose bietet einen sehr hohen Tragekomfort. Eine kleine Hosentasche wäre wünschenswert gewesen.

Hersteller: SalomonSalomon S-Lab Hybrit Pant M
Modell: S-Lab Hybrid Pant M
Gewicht: 120 g (Gr. L)
Größen: S – XL
UVP: 189,95 €
Testdauer: 3 Wochen
Tester: Martin

Produktbeschreibung:
Die S-LAB Hybrid ist auf der Vorderseite mit einer wasserfesten Membran und auf der Rückseite mit Windschutz ausgestattet und damit ideal für das Training bei kaltem, nassem Wetter geeignet. Stretch-Einsätze und die aufs Laufen zugeschnittene Motion Fit Konstruktion gewährleisten optimalen Bewegungskomfort.

Erster Eindruck und Verarbeitung:
Sehr leichte und hauchdünne Hose, die sehr gut verarbeitet ist. Die Hose gibt es nur in Schwarz, seitlich ist ein roter Reißverschluss am Hosenbein, der bis zum Knie verläuft, eingearbeitet. Der Hosenbund ist hinten im oberen Gesäßbereich mit einem Stretcheinsatz versehen und besitzt kleine Löcher für eine bessere Luftzirkulation, genauso wie der hintere Oberschenkelbereich. In den Hosensaum ist ein Gummi eingenäht, sodass Eindringen von Schmutz verhindert wird. Der Stoff ist so leicht und so dünn, dass es kaum vorstellbar ist, vor Wind, Regen und Kälte geschützt zu sein.

Salomon S-Lab Hybrit Pant M Salomon S-Lab Hybrit Pant M Salomon S-Lab Hybrit Pant M Salomon S-Lab Hybrit Pant M

Passform und Größe:
Die Größe fällt normal aus. Die Hose sitzt perfekt, ist nicht zu eng, aber auch nicht zu weit. Eine optimale Bewegungsfreiheit wird gewährleistet. Der Reißverschluss am Bein ermöglicht einen Einstieg in die Hose, ohne die Schuhe auszuziehen – mit minimalistischen Schuhen besser als mit einem Winterschuh. Ein sehr gute Lösung, wenn man bei Wetterumschwung die Hose schnell anziehen muss.

Taschen:
Es gibt leider keine Tasche. Wenigstens eine kleine Tasche wäre bei der Hose wünschenswert.

Atmungaktivität und Tragekomfort:
Die S-Lab Hybrid Pant M wurde in unterschiedlichen Wetterlagen getestet. Martin war begeistert von der Atmungsaktivität. Der Lauftest erfolgte bei Nieselregen, Schneesturm, zwischen -7 und 5 Grad Außentemperatur. Die längste Laufeinheit dauerte über 4 Std. Die Hose blieb trocken von innen und trocknete auf der Oberfläche ebenfalls schnell, als es aufhörte zu regnen. Selbst bei -7 Grad kühlten die Beine nicht aus. Weil die Hose so leicht und dünn ist, ist der Tragekomfort sehr angenehm. Während des Laufens machte die Hose jede Bewegung mit.

Salomon S-Lab Hybrit Pant M Salomon S-Lab Hybrit Pant M Salomon S-Lab Hybrit Pant M Salomon S-Lab Hybrit Pant M

Fazit:
Martin, der sonst kein Fan von langen Laufhosen ist, bezeichnet die S-Lab Hybrid Pant M als mehr als eine Laufhose. Für lange und kurze Touren zeigte sie sich als geeignet, vor allem an kalten Tagen. Sie ist optimal für die Übergangszeit zum Anziehen, wenn es regnet, aber auch aufgrund des geringen Packmaß und des Gewichtes perfekt in der alpinen Regionen als Ersatzkleidung oder Wetterschutzkleidung zu verwenden. Diese Hose bietet einen sehr hohen Tragekomfort. Eine kleine Hosentasche wäre wünschenswert gewesen.

2017-03-24T07:29:56+00:00