Testbericht: Salomon Agile 500 Belt Set

Das Salomon Agile 500 Belt Set hat bei Björn das Potential zum “Produkt des Jahres”. Durch die super angenehme Passform und den exzellente Tragekomfort zieht Björn den Gürtel oft dem Rucksack vor, da er für Läufe bis 3 Stunden (bei guter Witterung und nicht im alpinen Gelände), alles hinein bekommt, was man braucht.

Salomon Agile 500 Belt SetTestbericht: Salomon Agile 500 Belt Set

Hersteller: Salomon
Modell:  Agile 500 Belt Set
Gewicht: 160 g
Größen: Einheitsgröße
UVP: 49,95 €
Testdauer: 6 Wochen
Tester: Björn

Kurze Beschreibung
Mehr Freiheit, mehr Komfort, mehr Kilometer. Der Agile 500 Belt Set Trinkgürtel ist ideal für lange Trailläufe geeignet, bei denen vor allem Agilität gefragt ist. Er bietet eine dehnbare, bewegungsfreundliche Passform und einfachen Zugriff auf Soft Flasks sowie wichtige Utensilien.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Das Salomon Agile 500 Belt Set wird mit einer 500-ml-Softflask geliefert. Das verwendete 3D-Mesh, fühlt sich ausgesprochen weich und angenehm an und die Verarbeitung lässt keine Wünsche offen. Wer einen kleineren Gürtel sucht, für den gibt es das Agile 250 Belt Set mit einer 250-ml-Flask.

Salomon Agile 500 Belt Set Salomon Agile 500 Belt Set Salomon Agile 500 Belt Set

Passform und Tragekomfort
Der Gürtel ist in einer Einheitsgröße erhältlich und kann mittels Klettverschluss eingestellt werden. Zur leichteren Einstellung hat Salomon ein dünnes Band mit Namen “Adjustment Tool” am Ende des Gurtes  verbaut, mit diesem Tool soll man die perfekte Größe besser einstellen können. Björn hat nicht verstanden, wie es funktionieren soll und das rote Band zur Gewichtsreduktion abgeschnitten. Hat man das Agile 500 Belt Set auf die richtige Größe eingestellt, wird man sofort von der sehr angenehmen Passform überrascht. Die verwendeten Materialien (welche auch bei den Rucksäcken zum Einsatz kommen) sind sehr weich und elastisch. Der Gurt schmiegt sich förmlich um die Hüfte. Das Rückenpanel besitzt eine minimalistisches EVA-Polster und sorgt Schutz und einen exzellenten Tragekomfort, den wir von den Salomon-Rucksäcken gewohnt sind.

Taschenkonzept und Details
Das Salomon Agile 500 Belt Set besitzt neben der Haupttasche noch eine kleine Reißverschlusstasche am Bauch. Dort kann man perfekt das Handy oder 1 – 2 Riegel verstauen. Björn hatte dort bei seinen Läufen immer sein Samsung S7 verstaut, was beim Laufen zu keiner Beeinträchtigung führte. Das Material der Haupttasche ist ein extrem dehnbares Mesh. So kann man neben einer vollen 500-ml-Flask auch noch eine leichte Windjacke reinpacken. Man hat somit auch für längere Läufe alles dabei. Toll wäre noch eine kleine Tasche oder eine Öse für den Schlüssel, damit dieser nicht im Hauptfach liegt. Im Test fiel Björn der Schlüssel beim Herausholen der Flask öfter aus dem Gürtel.

Salomon Agile 500 Belt Set Salomon Agile 500 Belt Set Salomon Agile 500 Belt Set Salomon Agile 500 Belt Set

Auf dem Trampelpfad
Das Salomon Agile 500 Belt Set gefiel Björn extrem gut auf dem Trampelpfad. Wenn man nicht immer den Rucksack mitnehmen will und was zu Trinken oder eine Jacke dabei haben muss, ist der Gürtel eine gute Alternative. Besonders für kürzere Läufe, wenn es früh noch etwas kühler ist, macht das Salomon Agile 500 Belt Set Sinn, denn so kann man die Jacke einfach später reinpacken. Der Tragekomfort auf dem Trail ist Spitze, selbst mit 500 ml Flüssigkeit, einem Riegel, Windjacken und Handy beladen, wackelt der Gürtel nur minimal am Körper. Björn hat den Gurt über 3 Stunden getragen ohne eine Scheuerstelle am Rücken.

Fazit
Das Salomon Agile 500 Belt Set hat bei Björn das Potential zum “Produkt des Jahres”. Durch die super angenehme Passform und den exzellente Tragekomfort zieht Björn den Gürtel oft dem Rucksack vor, da er für Läufe bis 3 Stunden (bei guter Witterung und nicht im alpinen Gelände), alles hinein bekommt, was man braucht.  

2017-05-17T09:15:29+00:00