Testbericht: Patagonia Nine Trails Pack 15

In der Praxis hat sich der Patagonia Nine Trail sehr gut bewährt. Der Rucksack voll bepackt und mit 1,5 L Flüssigkeit ist am Rücken und im Schulterbereich dank der  Air Flow Netz Weste kaum zu spüren. Da wackelt und raschelt nichts. Es ist natürlich auch von Packvolumen abhängig, aber dennoch  raschelt es nur sehr dezent. Der Rucksack macht jede Bewegung mit und sitzt immer gut am Körper.  Der längste Test war über 8 Std. bei Regen, Wind und Hagel. Die Herstellerbeschreibung wurde damit bestätigt und der Innenraum ist trocken geblieben.

Patagonia Nine Trails Pack 15Testbericht: Patagonia Nine Trails Pack 15

Hersteller: Patagonia
Model: Nine Trails Pack 15
Gewicht: 306 g (ohne Trinkblase)
Volumen: 15 Liter
Größen: S/M und L/XL
Testdauer: 5 Wochen
Tester: Martin

Kurze Beschreibung:
Der Nine Trails Pack 15 ist der größte Rucksack von Patagonia für Trailrunning. Der Rucksack eignet sich sehr gut für lange Läufe dank 15 L Packvolumen. Eine DWR-(Durable Water Repellent)Imprägnierung hält Schnee und leichten Regen ab und beschleunigt das Trocknen. Sie ist auch bei Membran-Kleidung wichtig, damit der Außenstoff kein Wasser aufsaugt und die Membran optimal atmen kann, schreibt der Hersteller.

Erster Eindruck und Verarbeitung:
Ein leichter Rucksack für 15 L Packvolumen mit wenig Extrataschen und ohne Trinkblase. Unsere Testfarbe ist rot mit neongelbem Reißverschluss. Eine praktische Farbe, um bei schlechter Witterung und schlechten Lichtverhältnissen gut gesehen zu werden. Der Rucksack ist sehr gut verarbeitet und macht einen robusten Eindruck. Der Stoff ist aus leichtem Ripstop-Nylon und wetterfest. Überrascht und neugierig auf einen Testlauf gemacht haben uns die Schulterriemen à la Weste aus dampfdurchlässigem Air Flow Netz und das große Hauptfach.

Patagonia Nine Trails Pack 15 Patagonia Nine Trails Pack 15 Patagonia Nine Trails Pack 15 Patagonia Nine Trails Pack 15 Patagonia Nine Trails Pack 15

Passform und Tragekomfort:
Das Anziehen des Rucksacks geht sehr einfach und schnell. Die nicht gepolsterten Schulterriemen sind kaum zu spüren und es wird einem das Gefühl vermittelt, eine Weste zu tragen. Das Einstellen über 4 seitlichen Riemen und 2 Brustgurte ist anfangs zwar ein bisschen Anpassungsarbeit, aber wenn es eingestellt ist, dann muss man die Gurte nur nach Bedarf und je nach Packvolumen leicht umstellen. Die leicht gepolsterte Rückenwand passt sich dem Rücken gut an.

Patagonia Nine Trails Pack 15Taschenkonzept und Details:
Es gibt vorne eine kleine Handytasche mit Reißverschluss, eine kleine RV-Tasche im Deckel, die über ein bisschen mehr Volumen verfügt, und ein großes Hauptfach. Das Hauptfach verfügt über eine kleine RV-Tasche für einen Schlüssel, Geld, Ausweis usw. und ein Fach für eine Trinkblase. Zusätzlich hat der rechte Schulterriemen auf der Brusthöhe eine kleine, nicht verschließbare Tasche für ein Gel oder einen Riegel.  Das Hauptfach ist mit einem langen Reißverschluss versehen. Die Öffnung ist sehr groß, wenn der Reißverschluss geöffnet wird, lassen sich alle Sachen gut einpacken und verstauen. Da es nur ein großes Fach ist, werden die Sachen aufeinander oder nebeneinander gestapelt. Wenn die Sachen, wie Wechselkleidung, Erste-Hilfe-Set oder eine Stirnlampe in einem Zipbeutel extra eingepackt werden, ist sogar alles gut überschaubar. Da sich das Fach für die Wasserblase im Hauptfach befindet und nicht extra abgeschlossen wird, würden wir das Verstauen in Zipbeutel empfehlen. Die Wasserblase lässt sich in wenigen Sekunden mit Trinkschlauch gut einbauen. Für die Stöcke gibt es vorne Schlaufen, die allerdings nicht verstellbar sind.

Auf dem Trampelpfad:
In der Praxis hat sich der Patagonia Nine Trail sehr gut bewährt. Der Rucksack voll bepackt und mit 1,5 L Flüssigkeit ist am Rücken und im Schulterbereich dank der  Air Flow Netz Weste kaum zu spüren. Da wackelt und raschelt nichts. Es ist natürlich auch von Packvolumen abhängig, aber dennoch  raschelt es nur sehr dezent. Der Rucksack macht jede Bewegung mit und sitzt immer gut am Körper.  Der längste Test war über 8 Std. bei Regen, Wind und Hagel. Die Herstellerbeschreibung wurde damit bestätigt und der Innenraum ist trocken geblieben.

Patagonia Nine Trails Pack 15 Patagonia Nine Trails Pack 15 Patagonia Nine Trails Pack 15 Patagonia Nine Trails Pack 15 Patagonia Nine Trails Pack 15

Fazit:
Es ist ein sehr guter Rucksack für lange Tagestouren, der bei jeder Witterung empfehlenswert ist. Leider nur ohne Trinkblase erhältlich.

2017-03-24T07:29:11+00:00