Testbericht: OCK Hardshelljacke

Die OCK Hardshelljacke braucht den Vergleich mit bekannten Outdoor-Markenjacken nicht zu scheuen. Allerdings scheint die Qualität des Innenfutters verbesserungswürdig.
Ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis bei tollem Design und klasse Farbgebung.

Testbericht: OCK Hardshelljacke

Hersteller: OCK
Modell: OCK Hardshelljacke
Gewicht: Größe M  300 Gramm
Herrengröße: S-XXL
UVP: 99,95€ (aktuell für 79,95€)
Testdauer:  4 Wochen
Tester: Klaus

Gut gemacht:

  • sehr angenehmer Stoff auf der Haut
  • tolle Optik

Geht besser:

  • Taschenanordnung – es fehlt eine Brusttasche
  • Innenmaterial reißt leicht ein
OCK Hardshelljacke

Nachhaltigkeit
Keine Aussage auf der Webseite.

Kurze Beschreibung
Die OCK ist eine wasser- und winddichte 2.5-Lagen-Regenjacke. Das  Dynafunc Funktionsmaterial schützt bei allen Outdoor-Aktivitäten bei mittleren Temperaturen. Mit nur 300 Gramm setzt die Jacke Maßstäbe im Bereich wetter- und regenfeste Oberbekleidung für Tagestouren.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die Hardshelljacke ist solide verarbeitet und weist in der Farbe Blau ein stylisches Design und Optik auf. Die Reißverschlüsse sind wasserabweisend und die Kapuze ist leicht handlich verstellbar. Die keck orangenen Ärmelbündchen sind mit Klett fixierbar und die Saumweite an der Hüfte ist mit Stopper und Kordel regulierbar. Die Jacke weist an der Seite jeweils eine große Reißverschlusstasche auf, in der auch die ganze Jacke leicht hineingesteckt werden kann.

Passform und Tragekomfort
Die Jacke passt wunderbar, ist super stylisch und sehr angenehm zu tragen. Die Kapuzenkordeln funktionieren einwandfrei und das Oberflächenmaterial ist weich und damit “raschelfrei”.

Atmungsaktivität und Wetterschutz
Die Hardshelljacke wurde bei dreistündigen Dauerregen, Schneefall und Tagestouren bei -10 Grad und über 2000 Meter getestet. Sie weist eine absolute Winddichtigkeit und hohe Regendichtigkeit auf. Die Wärmeisolierung ist enorm, geht aber auf Kosten der Atmungsaktivität. Nach einer mehrstündigen anstrengenden Tagestour war ich von innen sehr feucht und die gesamte Oberfläche meines Fleece war sehr nass. Hierzu konnte ich den unmittelbaren Vergleich zu der von mir getesteten Berghaus Goretex GR 20 Jacke anstellen, da Witterung und Fleece identisch waren.

Auf dem Trampelpfad
Die OCK Hardshelljacke ist wunderbar elastisch, aber auch empfindlich, was das Innenfutter anbetrifft. Im Eifer eines hektischen Anziehens mitsamt Rucksack ist das Innenmaterial eingerissen, das ist mir noch mit keiner anderen vergleichbaren Jacke passiert. Auf einem längeren halbmarathon-artigen Wettkampf wurde mir die Jacke auf die Dauer aufgrund der eher niedrigen Luftdurchlässigkeit zu warm. Positiv kann man auch beschreiben, dass die OCK Hardshelljacke wirklich sehr winddicht ist.

Fazit
Die OCK Hardshelljacke braucht den Vergleich mit bekannten Outdoor-Markenjacken nicht zu scheuen. Allerdings scheint die Qualität des Innenfutters verbesserungswürdig. Ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis bei tollem Design und klasse Farbgebung.

2019-01-09T10:03:42+00:00