MIIEGO AL 3 FreedomTestbericht: MIIEGO AL 3 Freedom Bluetooth Sportkopfhörer

Hersteller:  MIIEGO
Modell:  AL3 Freedom Women (mit kürzeren Nackenband)
Gewicht: 41 Gramm
Drahtlose Reichweite: bis zu 10 Meter
Musiklaufzeit: 7 h
UVP: 79 Euro
Testdauer: ca. 2 Wochen
Tester: Lisa

Erster Eindruck
Die Kopfhörer werden in einer Klappbox mit Sichtfenster angeliefert. Im Lieferumfang enthalten sind

  • AL3 Freedom kabellose Sportkopfhörer
  • MIIEGO wasserfeste Schutztasche
  • Extra Set Ohrenpolster
  • Mikro-USB-Ladekabel
  • Kurzanleitung

Beim Öffnen der  Klappbox zwinkerte unserer Testerin Lisa der Slogan “No Wires. No Worries.” gleich an. Denn hier sah sie bislang das größte Problem beim Laufen mit Musik. Wie verlegt man am besten die Kabel, damit diese nicht ständig ihren Aufenthaltsort wechseln. Ums Buff schlingen? Unterhalb der Oberbekleidung? Endlich erledigt. Wireless. Und es folgt die nächste Ankündigung: Giving you the ultimate freedom to focus on your performance and the next challenge ahead.” Wird überprüft!


Bedienung
Sehr einfach: Laden, Koppeln, Go. Nachdem der Akku aufgeladen wurde, erscheint ein blaues Blinklicht und die Kopfhörer müssen einmalig mit einem bluetoothfähigen Abspielgerät gekoppelt werden. Lisa nutzte hierfür ein Sony Smartphone. Werden die Kopfhörer zukünftig eingeschalten, ertönt eine Frauenstimme “power on” und erklärt daraufhin “someone connected” und schon kann’s los gehen, denn die Geräte verbinden sich automatisch miteinander. Die Bedienung ist selbsterklärend. Sehr gut gefiel unserer Testerin, dass alle Bedienelemente kompakt am rechten Hörer angebracht sind. An den Sitz bzw. die Position der Bedientasten gewöhnt man sich schnell. Etwas diffiziler ist die Bedienung mit Handschuhen, da das Höhenprofil der einzelnen Tasten nicht besonders ausgeprägt ist.

MIIEGO AL 3 Freedom02MIIEGO AL 3 Freedom

Funktionen
Am rechten Hörer kann man die Lautstärke steuern, Songs auswählen und Anrufe entgegen nehmen. Auch dies wurde von Lisa erprobt. Nachdem sie ihre Oma am Telefon freundlich begrüßt hatte, fragte diese entrüstet “Oh, wie weit bist du denn weg?”. Daraufhin wurde das Gespräch verschoben. Jedoch soll man ja während des Laufens auch nicht telefonieren. Mit der Klangqualität war Lisa sehr zufrieden. Umgebungsgeräusche wurden ausreichend abgeschirmt, aber bei vernünftiger Lautstärke bekam man noch genügend aus dem Umfeld mit. Ansonsten war kein Rauschen etc. zu vernehmen. Auch die Reichweite konnte überzeugen. Die Übertragung funktionierte ohne Einschränkungen in einer Wohnung oder im Fitnessraum.

Sitz
Die vermutlich wichtigsten Fragestellung für Trailrunner: Verbleiben die Kopfhörer bei einem knackigen Downhill dort, wo sie hingehören? Ja. Durch das flexible Nackenband kann man den Kopf auch zu allen Seiten drehen, ohne dass die Hörer dabei verrutschen. Allerdings sitzen die Hörer auch sehr stramm am Kopf. Bei ganz langen Läufen könnte der Druck unangenehm werden.

Akkulaufzeit
Eine Aufladung hielt bisher mehreren Läufen stand – circa über 5 Stunden.

Fazit
Gute Klangqualität bei gleichzeitigem Verzicht auf störende Kabel. Empfehlenswert!

2017-03-24T07:28:22+00:0014.03.2016|

Leave A Comment