Testbericht: Merrell Trail Glove 4

Der Merrell Trail Glove 4 ist ein Schuh für Freunde des Minimalismus. Lena fand den Grip toll, jedoch an sich ist dieses Modell nichts für sie- zu hart, zu “wenig” Schuh.

Merrell Trail Glove 4Testbericht: Merrell Trail Glove 4

Hersteller: Merrell
Modell: Trail Glove 4
Sprengung:  0 mm
Gewicht: 91 g
Damengröße: 36- 42,5
Herrengröße: 40- 50
UVP: 120,00 €
Testdauer:  6 Wochen
Tester: Lena

Kurze Beschreibung
Der Trail Glove 4 von Merrell ist ein Barfußschuh, der angezogen wie eine Socke sitzen soll. Sein minimalistischer Look bietet maximale Performance. Durch die Vibramsohle mit 3 mm Profil bietet er besten Grip und leichte Dämpfung.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Der erste Gedanke unserer Testerin beim Öffnen des Schuhkartons war: “Oweh- darin soll ich laufen!?”. Lena läuft am liebsten Trailschuhe mit um die 5 mm Sprengung und eher gedämpfte Modelle. Dieser Barfußschuh stellte sie da vor eine besondere Herausforderung. Verarbeitet ist der Merrell-Schuh gewohnt sehr gut- sauber vernäht und verklebt kommt er hochwertig daher. Rein optisch spricht er an- wir hatten die türkise Damenversion im Test.

Passform und Schnürung
Der Schuh passte Lena in ihrer gewohnten Größe. Er ist nicht zu breit geschnitten, sondern liegt schön an, ohne einzuengen. Im Zehenbereich bietet er gut Platz. Innen ist der Trail Glove mit einem atmungsaktiven Mesh-Futter ausgestattet, da er ja tatsächlich zum barfuß Tragen gedacht ist. Das ist sehr angenehm weich und glatt. Geschnürt wird das Modell mit normalen Bändern, die gut halten und nicht rutschig sind.

Merrell Trail Glove 4 Merrell Trail Glove 4

Laufeigenschaften
Die Sohle ist nicht zu starr und rollt gut ab. Schnelleres Tempo lässt sich damit super laufen, beim eher gemütlichen Genusslauf ist der Merrell Trail Glove nicht so daheim- man “platscht” hier nach Empfinden der Testerin zu sehr auf den Boden. Der Schuh an sich ist sehr leicht, was einem beim Laufen das Gefühl gibt, fast keinen zu tragen. Lena lief den Schuh nur einmal ohne Socken- sie fand das nicht so angenehm und rieb sich die Ferse etwas auf- bei den nächsten Versuchen mit dünnen Strümpfen war das jedoch kein Problem mehr.

Dämpfung und Protektion
Das Obermaterial ist leicht und dünn. Dementsprechend bietet es nur wenig Schutz vor Geröll, Wurzeln oder ähnlichen “Hindernissen”. Die Zehen schützen eine hochgezogene Kappe, die nach Lenas Meinung aber fester sein müsste, um auch zu funktionieren- sie stieß sich mehrfach im Test die Zehen an. Auch die Knöchel liegen komplett frei, da die Schuhe sehr tief geschnitten sind- das ist nach Empfinden der Testerin absolut ungeeignet für alpineres Gelände. Die Dämpfung ist sehr spärlich bis quasi nicht vorhanden. Lena lief im Trail Glove nur kürzere Runden, da sie mit der Kombination “keine Sprengung/ keine Dämpfung” nicht so zurecht kam- ihr war er einfach zu hart für Touren jenseit der 45 Minuten. Das ist aber sicherlich einfach trainierbar/ bedarf Gewöhnung.  

Merrell Trail Glove 4 Merrell Trail Glove 4

Grip und Stabilität
Durch die Leichtigkeit des Schuhs leidet die Stabilität. Der Fersensitz ist gut- sie wird eng umschlossen und mans steht gut im Schuh. Aufgrund der niedrigen Sohle ist ein Umknicken weniger wahrscheinlich wie bei vergleichsweise “hohen” Sohlen. Lena fand hier den zu tiefen Schnitt am Knöchel nicht gut, da sie gern in anspruchsvollerem Gelände unterwegs ist und sich hier vorkam als hätte sie Badeschuhe an. Der Grip ist dagegen echt gut. Die Vibram-Sohle bringt volle Leistung- auch auf Fels und Wurzeln in steilen Wegen macht sie ein gute Figur. Die Gummimischung ist richtig bissig und man kann sich auch bei feuchten Verhältnissen auf den sicheren halt des Trail Gloves verlassen.

Fazit
Der Merrell Trail Glove 4 ist ein Schuh für Freunde des Minimalismus. Lena fand den Grip toll, jedoch an sich ist dieses Modell nichts für sie- zu hart, zu “wenig” Schuh.

2017-11-13T08:33:48+00:00