Mammut MTR 201 DyneemaHersteller: Mammut (www.mammut.ch/)
Modell: MTR 201 Dyneema
Sprengung: 9 mm
Gewicht: 416 g (EU 47)
Herrengröße: UK 7 – 12
Testdauer: 2 Wochen (ca. 50 km)
Tester: Holger Lapp / Björn Meurer

Produktbeschreibung:
Der innovativste Alpine Performer aus dem sehr robusten und abriebfesten Gewebe Dyneema®. Dieses wird erfolgreich bei Bandschlingen und Express-Schlingen im Klettersport eingesetzt! Der Schuh ist ultraleicht, bequem und verfügt über die bewährten und patentierten Mammut®-Technologien Base Fit®, Rolling Concept® sowie die neu entwickelte gripex™-Sohlentechnologie Sonar mit ihrem Rundum-Sicherheits- und Griffigkeitskonzept.

Mammut MTR 201 Dyneema Mammut MTR 201 Dyneema Mammut MTR 201 Dyneema Mammut MTR 201 Dyneema

Erster Eindruck und Verarbeitung:
Jeder, der irgendwie etwas mit Bergen und Alpinesport zu tun hat, kennt die Marke Mammut aus der Schweiz, die für hohe Qualität bekannt ist. Umso größer war die Freude, als wir den MTR 201 in den Händen hielten. Das Schuh ist sensationell hochwertig verarbeitet und das Dyneema Material fühlt sich klasse an. Das Aussehen ist wie immer Geschmackssache, aber die knallgrüne Sohle fanden wir spitze.

Passform und Schnürung:
Mammut MTR 201 Dyneema
Die Passform des MTR 201 ist durchweg auf Komfort und längere Distanzen ausgelegt, hätte aber für unseren Geschmack im Vorfußbereich etwas breiter ausfallen dürfen. Die Schnürung ist nicht sehr gut gelöst. Zuerst versuchten wir, den Schuh mit dem Plastikstopper zu fixieren, aber dieses System hält leider nicht gut. Beim zweiten Lauf wurden diese Teile dann einfach entfernt und ganz normal geschnürt. Leider ist auch diese Art der Schnürung nicht ideal. Die dünnen Schnürsenkel schnüren einem den Fuß bei zu fester Schnürung unangenehm ab. Gerade bei längeren Downhills ist das schmerzhaft. Die vorhandene Schnürsenkeltasche ist nur schwer zu erreichen, da diese teilweise durch die Schnürung verdeckt wird.

Laufeigenschaften:
416 Gramm pro Schuh in Größe 47 sind, anders als in der Herstellerbeschreibung angegeben, ultaleicht. Mammut schafft es aber, das gefühlte Gewicht zu senken. Der Schuh kommt einem lange nicht so schwer vor. Der MTR 201 ist gutmütig und der Fuß wird sehr gut geführt. Ein dynamisches und agiles Laufgefühl stellt sich aber nicht ein.

Mammut MTR 201 Dyneema Mammut MTR 201 Dyneema Mammut MTR 201 Dyneema Mammut MTR 201 Dyneema

Dämpfung und Protektion:
In dieser Kategorie kann der Mammut voll punkten. Die Dämpfung ist sehr ausgewogen und, wie schon geschrieben, für längere Distanzen ideal. Sie ist weder zu weich noch zu hart und man fühlt gut den  Untergrund. Spitze Steine oder ähnliches haben aber keine Chance, durchzudringen, der Fuß ist gut geschützt. Diesen perfekten Schutz bietet auch die hochgezogene Zehenkappe und das verwendete Dyneema Material, welches auch im Klettersport Verwendung findet. Es ist leicht und absolut reißfest. Somit ist der Fuß ideal im alpinen Gelände geschützt.

Grip und Stabilität:
Mammut MTR 201 Dyneema
Die Sohle des MTR 201 sieht nicht nur gut aus, sondern weiß auch beim Grip zu überzeugen. An einer steilen Felsplatte, an der schon einige Testkandidaten gescheitet sind, überzeugte der Mammut mit sattem Grip. Auch auf allen anderen Untergründen waren wir von der gripex Sohlentechnologie überzeugt. Besonders im Matsch konnte der MTR 201 punkten. Der sehr ausladende Fersenbereich bietet enorm viel Stabilität, verzeiht Lauffehler und auch Fehltritte. Leider passen die weit nach außenragenden Stollen nicht in jede Lücke und so bleibt man in anspruchsvollem Gelände, dass besonders technisches Geschick erfordert, auch schon mal hängen.

Mammut MTR 201 Dyneema Mammut MTR 201 Dyneema Mammut MTR 201 Dyneema Mammut MTR 201 Dyneema

Fazit:
Der Mammut MTR 201 ist ein qualitativ sehr hochwertiger Schuh mit einer sensationellen Sohle, die auf fast allen Untergünden zupackt. Wir sehen den Schuh ganz klar im alpinen Gelände. Dafür bietet er genau die richtige Protektion und Stabilität. Die Schnürung gefiel uns leider nicht und muss in unseren Augen dringend verbessert werden.

2017-03-24T07:30:34+00:0010.05.2014|

Leave A Comment