Testbericht: LED Lenser H7R.2

Für 80 € (UVP) bekommt man mit der LED Lenser H7R.2 eine gute Lampe, bei der die Leuchtstärke und -weite stufenlos einstellbar ist. Die Bedienung könnte etwas intuitiver sein, aber mittels Handbuch lassen sich alle Funktionen herausfinden. Für unbekannte Wege ist die Leuchtstärke etwas zu schwach, aber für die Haustrails ausreichend.

LedLenserH7r2_07VorschauTestbericht: LED Lenser H7R.2

Hersteller: LED Lenser
Modell: H7R.2
Lumen: 300 Lumen (Boost-Funktion)
Leuchtdauer: 6 Stunden bei maximaler Leuchtkraft
Gewicht: 165 g (inkl. Akku)
UVP: 80 €
Testdauer: 8 Wochen
Tester: Christian C.

Erster Eindruck und Verarbeitung:
Die LED Lenser H7R.2 macht einen guten Eindruck, auch wenn sie fast komplett aus Kunststoff besteht. Alles ist gut verarbeitet. Der Neigungswinkel des Lampenkopfes rastet sicher in fünf verschiedenen Positionen ein. Mittels mitgeliefertem Ladekabel kann man den Akku per Netzstecker oder USB Anschluss aufladen.

Leuchtkraft und Lichtbild:
Die 200 Lumen sind erstaunlicherweise recht hell auf dem Trail. Das breite Lichtbild (defokussiert) ist bis zum Rand hin sehr homogen. Am Lampenkopf kann man den Fokus stufenlos einstellen – vom breit ausgeleuchteten Trail bis zum fokussierten Punkt. Die Boost-Funktion mit 300 Lumen setzt in puncto Helligkeit noch einen drauf. Leider schaltet sich die Boost-Funktion nach wenigen Sekunden wieder ab. Nicht wirklich praktisch für den Trampelpfad.

Leuchtstufen und Akkulaufzeit:
Die LED Lenser H7R.2 lässt sich in drei verschiedenen Leuchtmodi starten. Im Easy Low Mode startet die Lampe mit gedimmtem Licht. Beim Easy Power Mode bekommen wir die volle Leuchtkraft beim Einschalten. Der dritte Modus ist der Signal Mode. Mittels Drehschalter (“Wheel” Switch) am Hinterkopf lässt sich die Leuchtstärke in den einzelnen Modi stufenlos regeln. Der Drehschalter kann als Rücklicht genutzt werden. Des Weiteren wird beim Einschalten am “Wheel” Switch der Ladezustand des Akkus angezeigt. Der Akku hält zwischen 6 bis 60 Stunden. Es kann zwischen zwei Energie Modi gewählt werden. Beim Sparmodus wird die Lichtstärke an reale Bedingungen automatisch angepasst. Im zweiten Modus bleibt die eingestellte Lichtstärke konstant. Im Notfall kann die Stirnlampe auch mit handelsüblichen Batterien betrieben werden. Oder man kann mehrere Akkupacks von Anfang an zusammenschließen.

LedLenserH7r2_08 LedLenserH7r2_07 LedLenserH7r2_06 LedLenserH7r2_04 LedLenserH7r2_01

Tragekomfort:
Der LED Lenser trägt sich angenehm, auch ohne Mütze. Das Stirnband lässt sich leicht auf die passende Länge einstellen. Das Gewicht zwischen Lampe und Akku ist recht ausgeglichen, sicherlich ein Grund für den guten Tragekomfort. Ein wenig mehr Polsterung am Akkufach würde den Komfort noch erhöhen. Auf schnellen Bergabpassagen gibt es kein Wackeln. Nur eine leichte Rötung auf der Stirn nach ca. drei Stunden fiel etwas negativ auf.

Fazit:
Für 80 € (UVP) bekommt man eine gute Lampe, bei der die Leuchtstärke und -weite stufenlos einstellbar ist. Die Bedienung könnte etwas intuitiver sein, aber mittels Handbuch lassen sich alle Funktionen herausfinden. Für unbekannte Wege ist die Leuchtstärke etwas zu schwach, aber für die Haustrails ausreichend.

2017-03-24T07:28:32+00:00