Hersteller: La Sportiva (www.lasportiva.com)
Modell: Wild Cat 3.0
Sprengung: 12 mm
Gewicht: 360g (EU 42)
Damengröße: EU 36 – 43 (auch halbe Nummern)
Herrengröße: EU 36 – 47,5 (auch halbe Nummern)
Testdauer: 7 Wochen (ca. 120 km)
Tester: Martin Barwitzki

Produktbeschreibung:
Konzipiert für das Laufen im Off-Road-Gelände, ist er ideal für das Training und für lange Strecken dank seines hohen Komforts. Der essenzieller Schaft hat wenig Nähte und riebfeste Verstärkungen an den Seiten und an der Schuhspitze, das Schnürsystem verteilt die Spannung von oben bis nach unten um den Fuß generell besser einzubetten, während das Anziehen durch die besonders großzügigen Volumen erleichtert wird. Die Sohle mit Impact Brake System bietet maximalen Grip und wirkt dämpfend. Ein besonderes Augenmerk wurde der Größenminimierung der vorderen Gummischutzkappe gesetzt, durch welche das Gesamtgewicht um einiges reduziert wird. Die 3.0 Wild Cat Version: die beste seit jeher.

La Sportiva Wild Cat 3.0 La Sportiva Wild Cat 3.0 La Sportiva Wild Cat 3.0 La Sportiva Wild Cat 3.0

Passform, Schnürung und Laufeigenschaft:
Der Schuh ist aufgrund des AirMesch und durch das robuste, durchlöcherte Netz, sehr atmungsaktiv und bestens geeignet für warme bis heiße Sommertage. Ein Pluspunkt für den Herstellers ist das Schnürsystem, dass die Spannung sehr angenehm von oben bis nach unten zur Sohle verteilt, so dass der Fuß generell besser eingebettet ist. Dadurch wird ein lästiges Rutschen des Fußes vermieden und eine bessere Stabilisation gewährleistet.

La Sportiva Wild Cat 3.0 La Sportiva Wild Cat 3.0 La Sportiva Wild Cat 3.0 La Sportiva Wild Cat 3.0

Dämpfung und Protektion:
Das Impact Brake System bietet maximalen Grip und wirkt nicht nur im Gelände, sondern auch auf der Straße angenehm und dämpfend. Auch wenn der Schuh für die Straße nicht gemacht worden ist, sind dennoch kurze Straßenabschnitte, wie z. B. die letzten 2 km des Zugspitz Ultratrails sehr gut damit zu laufen. Nach 60 km kann Martin eine gute Mischung aus Dämpfung und Protektion bestätigen.

Grip und Stabilität:
Der maximale Grip ist in der Tat da. Martin war positiv überrascht, als er auf Mallorca die staubtrockenen Trails und Downhills, die eine Mischung aus scharfen, kantigen Felsen, Geröll und Baumwurzeln sind, runter und hoch gerannt ist und er sich quasi sehr gut in die Kurven reinlegen konnte, ohne wegzurutschen. Allerdings hatte Martin seine Schwierigkeiten, in der Spur zu bleiben, als er  einige aufgeweichte nasse Trails und Downhills gelaufen ist, denn die Schuhe sind Ihm auf felsigen und feuchten Abschnitten gelegentlich weggerutscht. Also wenig Grip auf nassen felsigen Trails.

Fazit:
Ein Trailschuh, der Spaß macht, und für lange Distanzen sehr empfehlenswert ist. Allerdings auf nassem Stein mit Vorsicht gelaufen werden sollte. Leider löste sich bereits nach 150km der geklebte Zehenschutz.

Wildcat3.0_11 Wildcat3.0_12

2017-03-24T07:30:25+00:0015.07.2014|

Leave A Comment