La Sportiva Ultra Raptor GTX

Hersteller: La Sportiva (www.lasportiva.com)
Modell: Ultra Raptor GTX
Sprengung: 12 mm
Gewicht: 410 g (Eu 42)
Damengröße: EU 36 – 43 (auch halbe Größen)
Herrengröße: EU 36 – 47,5 (auch halbe Größen)
Testdauer: 4 Wochen (ca. 80 km)
Tester: Martin Barwitzki

Produktbeschreibung:
Ultra Raptor GTX® verbindet die Vorteile von Performance einer einhaltenden Konstruktion mit denen des Komfort dank der angenehmen Passform und dem breiten Fußbett. Perfekte Regulierung der Volumen und Umhüllung des Fußes dank des besonderen Schnürsystems: die Ösen sind an der Innenseite des Schaftes eingenäht und an der Außenseite mit high frequency Verstärkungen versehen. Dieses System ermöglicht eine Aufteilung der Spannung auf den gesamten Schaft. FriXion Sohle mit weicher XF Gummimischung und ausgeprägtem Trail Bite Sockel für verbesserte Bremswirkung im Abstieg.

La Sportiva Ultra Raptor GTX La Sportiva Ultra Raptor GTX La Sportiva Ultra Raptor GTX La Sportiva Ultra Raptor GTX

Erster Eindruck und Verarbeitung:
Wir staunen immer wieder über die tolle Verarbeitung von La Sportiva.  Allerdings hat mich das Gewicht des Schuhs von 410 g pro Schuh nachdenklich gemacht. Warum müssen die Winterschuhe immer so schwer sein? Angezogen sitzt er perfekt.

Passform und Schnürung:
Der Ultra Raptor GTX ist für die langen Distanzen entwickelt und dementsprechend bequem fällt auch die Passform aus. Mit dem breiten Fußbett soll der Fuß auch noch nach Stunden bequem sitzen. Der erste Testlauf verlief nur über 15 km und Martin merkte sofort, dass dieser Schuh definitiv nichts für kurze Distanzen ist. Der Vorteil ist die angenehme Passform, vor allem, wenn man breite Füße hat. Die Schnürung hält gut, nur leider fehlt, wie wir schon bei fast allen La Sportiva Modellen feststellten, eine Tasche für Schnürsenkel.

La Sportiva Ultra Raptor GTX La Sportiva Ultra Raptor GTX La Sportiva Ultra Raptor GTX La Sportiva Ultra Raptor GTX

Laufeigenschaften:
Das GTX Modell unterscheidet sich nur wenig von der Sommervariante.  Mit 12 mm Sprengung ist der Schuh um 60 g schwerer und das merkt man auch. Dennoch ist die Dynamik da und eine unerwartete Flexibilität des Schuhs auf Trails.

Bei 12 mm Sprengung  spürt man erst recht kaum, was einem unter die Sohle kommt, aber das Abrollverhalten ist besser als erwartet. Auch beim starkem Regen hält das Gore-Tex Membran die Füße sehr gut trocken. Erst nach ca. 90 Laufminuten im Taunus hat Martin eine leichte Feuchtigkeit gespürt.

Dämpfung und Protektion:
Die Protektion des Ultra Raptors GTX ist sehr gut. Ein perfektes Schutzsystem, das sich vor allem in der alpinen Region auszahlt, was leider auch zum hohen Gewicht führt. Dennoch hat das Gewicht auch etwas positives, denn die Dämpfung ist eine perfekte Mischung aus komfortabel/sportlich – also ein sehr bequeme Schuh für lange Distanzen.

La Sportiva Ultra Raptor GTX La Sportiva Ultra Raptor GTX La Sportiva Ultra Raptor GTX La Sportiva Ultra Raptor GTX

Grip und Stabilität:
Martin ist zum Vergleich auch den Ultra Raptor als Sommervariante gelaufen und gleich danach die GTX Variante. Außer den Unterschied in der Dämpfung fiel ihm auf, dass der GTX ein brutales Gripmonster ist. Grip ist bei dem Schuh fast zu jederzeit abrufbar wie bei einem Allrad-Auto. Egal ob Downhill, nasser Untergrund, Matsch oder Schlamm,  der GTX bleibt immer in der Spur. Wie auch schon in der Sommerausführung ist die Stabilität mehr als ausreichend.

Fazit:
Der La Sportiva Ultra Raptor GTX ist auch ein komfortables Gripmonster, das sich auf langen Ultra-Läufen im alpinen Gelände am wohlsten fühlt. Der kleine Unterschied gegenüber der Sommervariante ist das Gewicht, dafür aber mehr Dämpfung und ein etwas besserer Grip.

2017-03-24T07:30:10+00:00