Wenn man sich vor Augen hält, dass die Jack Wolfskin EXHALATION TEXAPORE Jacke nicht speziell für Trailläufer gemacht wurde, schlägt sie sich im Test doch sehr gut. Auch der Preis ist sicherlich ein Kaufargument.

Jack Wolfskin Exhalation TEXAPORE JKT MTestbericht: Jack Wolfskin Exhalation TEXAPORE JKT M

Hersteller: Jack Wolfskin
Modell: EXHALATION TEXAPORE JKT M
Gewicht: 305 g (Gr. L)
Damengröße: XS – XL
Herrengröße: S – XXL
UVP: 119,95 €
Testdauer: 6 Monate
Tester: Björn

Kurze Beschreibung
Die leichte 2.5-Lagen-Jacke für intensive Ausdauersportarten ist wasserdicht, winddicht sowie atmungsaktiv. Sie ist mit nur 270 g (Größe M) die leichteste JACK WOLFSKIN Wetterschutzjacke. Unterarm-Reißverschlüsse steigern die Luftzufuhr und erhöhen somit den Klimakomfort. Mit Hilfe einer Lasche mit Druckknopf in Brusthöhe ist der Frontreißverschluss fixierbar. Das verhindert das Flattern der Jacke bei Bewegung.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die EXHALATION TEXAPORE JKT von Jack Wolfskin ist zwar keine speziell für Trailläufer eintwickelte Jacke, aber ein paar Merkmale machten uns dennoch auf sie aufmerksam. Beim ersten Inspizieren fallen das geringe Gewicht ( 305 g/ Gr. L), die Unterarmreißverschlüsse und die verstellbare Kapuze ins Auge. Die Verarbeitung ist, wie schon bei der GRAVITY FLOW TEXAPORE Jacke, sehr hochwertig. Alle Nähte sind sehr gut verklebt und auf am Kinnabschluss gibt es keine unnötigen Kanten oder Nähte. Ein feines Detail ist eine Lasche mit Druckknopf auf Brusthöhe. Damit ist der Frontreißverschluss fixierbar und ein Flattern bei geöffnetem Reißverschuss wird verhindert.

Jack Wolfskin Exhalation TEXAPORE JKT M Jack Wolfskin Exhalation TEXAPORE JKT M Jack Wolfskin Exhalation TEXAPORE JKT M Jack Wolfskin Exhalation TEXAPORE JKT M Jack Wolfskin Exhalation TEXAPORE JKT M

Passform und Tragekomfort
Die Jack Wolfskin EXHALATION TEXAPORE JKT fällt in der Größe normal aus und ist auch normal geschnitten. Hier merkt man, dass sie nicht für Läufer entwickelt wurde und ein sportlicherer Schnitt würde der Jacke besser stehen. Die Ärmel sind komfortabel lang und die elastischen Bündchen ohne unnötigen Klettverschlüsse tragen zu einem guten Tragekomfort bei.

Atmungsaktivität und Wetterschutz
Das 2,5 Lagen TEXAPORE 2.5L Laminat hielt Björn auch nach 2 Stunden im Regen trocken. Auch der Schulterbereich blieb trocken, obwohl es hier keine Verstärkung gab. Bei der Atmungsaktivität kam die EXHALATION TEXAPORE Jacke aber leider zu schnell an ihre Grenzen. Bei Temperaturen um die 5 Grad mit nur einem Longshirt darunter schaffte es der Wasserdampf nicht schnell genug aus der Jacke. Ein Öffnen der Unterarmreißverschlüsse schaffte hier zwar kurzzeitig Abhilfe, aber bei 5 Grad Außentemperatur kühlte Björn so auch schneller aus.

Jack Wolfskin Exhalation TEXAPORE JKT M Jack Wolfskin Exhalation TEXAPORE JKT M Jack Wolfskin Exhalation TEXAPORE JKT M Jack Wolfskin Exhalation TEXAPORE JKT M Jack Wolfskin Exhalation TEXAPORE JKT M

Auf dem Trampelpfad
Auf dem Trampelpfad konnte die Jacke in Puncto Tragekomfort, Wetterschutz und Gewicht voll punkten. Sie ist aufgrund des geringen Gewichtes ideal als “Notfall Regenjacke”. Björn hatte sie oft dabei und war bei einsetztendem Regen froh, auf sie zurückgreifen zu können.

Fazit
Wenn man sich vor Augen hält, dass die Jack Wolfskin EXHALATION TEXAPORE Jacke nicht speziell für Trailläufer gemacht wurde, schlägt sie sich im Test doch sehr gut. Auch der Preis ist sicherlich ein Kaufargument.

2017-03-24T07:28:58+00:0022.09.2015|

Leave A Comment