Testbericht: Icebug Zeal RB9X

Es muss nass, matschig, wild und schnell sein! Das sind die Attribute, aus dem der Spielplatz für den Zeal sein müssen. Da spielt er seine Stärken aus.

Icebug Zeal RB9XTestbericht: Icebug Zeal RB9X

Hersteller: Icebug
Modell: Zeal RB9x
Sprengung: 6 mm
Gewicht: 250 g (EU 43)
Damengröße: EU 36 – 42
Herrengröße: EU 40 – 47
UVP: 119,95 €
Testdauer: 5 Wochen (74 km)
Tester: Christian C.

Kurze Beschreibung
Der heilige Gral des Trail Running ist es, sowohl die Stabilität als auch Flexibilität. Die Entwicklung von des Zeal hat mehr als drei Jahren gedauert und nach zahlreichen Tests und Prototypen, ist er bereit für den Start. Das Obermaterial ist ein leichtes und dennoch strapazierfähigem Nylongewebe  und zusammen mit dem Schnürsystem umfasst es den Fuß fest .

Erster Eindruck und Verarbeitung
Zwei Dinge fallen uns beim Zeal sofort ins Auge…das aggressive Sohlendesign und die hochgezogene Protektion. Das Obermaterial aus Nylon wirkt robust, wie der ganze Schuh überhaupt. Alles ist sauber verarbeitet. Schlicht grau, zwar mit orangen Akzenten, wirkt er farblich recht harmlos.

Icebug Zeal RB9X Icebug Zeal RB9X Icebug Zeal RB9X Icebug Zeal RB9X

Passform und Schnürung
Der erste steife Eindruck wird beim Anziehen etwas widerlegt. Der Fuß fühlt sich wohl. Es gibt keine Nähte, die drücken. Die Schnürsenkel sind griffig und halten, siind aber für unseren Geschmack zu lang. Eine Verstaumöglichkeit gibt es nicht. Für breite Füße könnte der Zeal etwas eng sein.

Laufeigenschaften
Den Zeal kann man nur schwer langsam laufen. Er versprüht Dynamik und lässt unseren Tester mit seiner 6-mm-Sprengung auf dem Vorfuß laufen. Hier ist er sehr flexibel, direkt und rollt gut ab. Er läuft sich auf jedem Untergrund angenehm. Ein leichter steifer Eindruck bleibt. Das Obermaterial aus Nylon lässt den Fuß gut atmen und saugt sich nicht mit Wasser voll.

Icebug Zeal RB9X Icebug Zeal RB9X Icebug Zeal RB9X Icebug Zeal RB9X

Dämpfung und Protektion
Die angenehme Dämpfung ist genau richtig und streckt sich über die ganze Sohle. Der Schutz vor Steinen und Wurzeln ist perfekt. Unser Tester spürte die Steine und wusste sofort in welche Richtung es geht. Nur allzu spitze Steine drückten leicht durch. Die Protektion des Zeal ist sehr durchdacht. Im Vorfußbereich sicherlich Standard, mit einer Kappe vorne und ein leichter Schutz im seitlichen Bereich. Ab dem Mittelfuß zieht sich der Schutz, innen wie außen, fast bis zum oberen Rand. Hier ist der Trampelpfadläufer im Offroadbereich und Geröll super geschützt. Am Hacken ist der Schutz etwas reduziert, damit der obere Bereich flexibel bleibt und kein Druck auf die Achillessehne ausgeübt wird.

Grip und Stabilität
Die Gummimischung der Sohle ist sehr gut. Sie bietet bei jedem Untergrund genügend Grip und setzt sich niemals mit Schlamm zu. Kommt der Zeal doch mal bei nassen Steinen ins Rutschen, greifen spätestens die Querstreben, welche die einzelnen Stollen verbinden. 74 km auf teilweise hartem Untergrund haben die Gummispikes nicht überstanden. Die restliche Sohle sieht super aus. Im Mittelfuß ist eine Platte mit zusätzlichen Zähnen eingearbeitet. Diese ist komplett steif und sorgt für viel Stabilität und extra Grip. Icebug hat hier sicherlich einen guten Kompromiss zwischen Stabilität und Flexibilität gefunden. Für unseren Tester Christian ist der Zeal etwas zu stabil gebaut.

Icebug Zeal RB9X Icebug Zeal RB9X Icebug Zeal RB9X Icebug Zeal RB9X

Fazit
Es muss nass, matschig, wild und schnell sein! Das sind die Attribute, aus dem der Spielplatz für den Zeal sein müssen. Da spielt er seine Stärken aus.

2017-03-24T07:29:09+00:00