Der Hoka Torrent verbindet gekonnt altbekannte Hoka Dämpfung mit Wendigkeit und neuer Leichtigkeit bei einem tollen Preis-Leistungsverhältnis.

Testbericht: Hoka One One Torrent

Hersteller: Hoka One One
Modell: Torrent
Sprengung: 5mm
Gewicht: 254 g (Größe 42 2/3)
Größen: 36-50 (Damen und Herren)
UVP: 120.-€
Testdauer: min. 200 km
Tester:  Klaus

Gut gemacht:

  • Bewährte Hoka One One Dämpfung mit sehr geringem Gewicht

Geht besser:

  • Oberflächenmaterial etwas wasserabweisender konstruieren und eine leichte Brise Stabilität
Hoka One One Torrent

Erster Eindruck und Verarbeitung
Huch, ist der flach und leicht. Auf den ersten Blick erkennt man gar nicht das sonst gewohnte Hoka One One Format. Die aggressive Sohle, eine etwas festere, wasserundurchlässige Außenhaut an den Fußleisten entlang ein sehr weiches, sehr luftiges Mesh-Obermaterial kennzeichnen den Torrent. In der Hand fühlt sich der Schuh dennoch sehr robust und lauf-einladend an.

Passform und Schnürung
Die Passform ist sehr weich und flexibel, fast schon zu luftig für meinen Geschmack. Die Schnürung ist klassisch und spricht sofort an und verteilt die Zugkräfte schön gleichmäßig, sodass ein fester Halt gewährleistet ist. Der Torrent ist sehr einfach anzuziehen, er schließt an den Knöcheln gut ab und man kann ohne lange Eingewöhnung gleich losstarten. Für mich und meine komplizierten Füße war kein Einlaufen notwendig. Ein großer Pluspunkt.

Laufeigenschaften, Grip und Stabilität
Holla, was für ein Hoka-neues Laufgefühl, wie auf Watte, aber trotzdem spürt man angenehm den Untergrund unter den Füßen. Der Torrent is super leicht, flink und trotzdem ein sehr funktionaler Alleskönner. Er hat eine griffige, aggressive Sohle, aber insgesamt macht sich bei längeren Bergabläufen die geringere Stabilität, oder positiv formuliert, die enorme Freiheit und Flexibilität bemerkbar.

Dämpfung & Protektion
Ich bildete mir gerade bei längeren leichten Bergauf Passagen einen kleinen rebound-Effekt ein, der sich auf mein Laufverhalten sehr positiv bemerkbar machte. Insbesondere bei ausgedehnten Nachtpassagen und ultra-langen Downhills lernte ich einmal wieder die Hoka One One Dämpfungsqualität schätzen. Lässt die Konzentration mal nach, verzeiht die Torrent Dämpfung und Sohle viele Unachtsamkeiten und geleitet einen sicher über so manch Stolperfalle oder fiesen spitzen Stein und Geröll. Andererseits führt das Leichtgewicht und die geringe Stabilität auch zu einem Fehlen an Protektion. Man kann halt nicht alles haben. Was man allerdings schon verbessern könnte, ist, das Oberflächenmaterial etwas wasserabweisender zu gestalten. Der Torrent ist zugegebenermaßen eher ein Sommerlaufschuh für trockenes Wetter, aber selbst dann gibt es Bäche oder der Morgentau im höheren Gras und das Oberflächenmaterial zieht Nässe geradezu an, so zumindest mein Eindruck. Die Außenhaut, die den Übergang zwischen Sohle und Oberflächenmaterial markiert, bietet hierfür nur teilweise eine Abschirmwirkung. Andererseits weist der Torrent dadurch eine hohe Atmungsaktivität auf und trocknet auch sehr schnell.


Fazit
Der Hoka One One Torrent verbindet gekonnt altbekannte Hoka Dämpfung mit Wendigkeit und neuer Leichtigkeit bei einem tollen Preis-Leistungsverhältnis.

2018-10-06T06:48:32+00:0006.10.2018|

3 Comments

  1. Florian Probst 10/10/2018 at 15:59 - Reply

    Servus Klaus!

    Dank dir für die Info!!! Muss einkaufen…😉

  2. Klaus von Brocke 08/10/2018 at 8:25 - Reply

    Lieber Flo,
    Keine Beschwerden! Bin extra heute Morgen noch mal extrem schlitternd gelaufen, nachdem ich deine Frage gelesen hatte und konnte nichts feststellen. Also ran an den Schuh und viel Spaß!
    Herzliche Grüsse
    Klaus

  3. Flo 07/10/2018 at 18:40 - Reply

    Wie ist die Verbindung von den Stollen zum weichen Zwischenmaterial? Das war bei jeder Ausführung des ATR 3-4 (6 Modelle) die Schwachstelle! Die Stollen haben sich dort immer gelöst! Ist das jetzt besser? Wenn ja, ist das mein nächster Laufschuh!!! VG Flo

Leave A Comment