Testbericht: Helinox TL120

Der Helinox TL 120 ist ein guter Begleiter für lange Touren jeder Art und in jedem Gelände, zeichnet er sich doch vor allem durch ein intuitives Öffnen und Verpacken sowie durch eine verlässliche robuste Bauart aus. Durch sein kleines Packmaß und im Verhältnis zur Stabilität leichtes Gewicht kann er auch platzsparend im und am Rucksack verstaut werden.

Testbericht: Helinox TL120 Helinox TL120

Hersteller: Helinox
Modell: TL120
Gewicht: 180 g
Größen: in den Längen 109-120 cm verstellbar
UVP: 180 €
Testdauer: 4 Wochen
Tester: Stefanie

Kurze Beschreibung
Laut südkoreanischen Hersteller ein ultraleichter, aus DAC TH72M gefertigter Aluminiumstock mit Spitzen aus Wolframcarbit. Die ergonomischen Griffe sind auf der Innenseite mit weichem Stoff ausgekleidet, was für einen höheren Komfort auf der Haut sorgen soll. In der Länge kann der Stock mit Hilfe des Twist Lock System verstellt werden.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die Stöcke machen einen robusten und qualitativ hochwertigen Eindruck. Nichts riecht unangenehm oder “hakt” bei den ersten Ausklappversuchen. Die Griffe sind in einem schlichten Schwarz gehalten und der gelbe bzw. goldene Farbton der Stöcke ist optisch ungewöhnlich, aber keinesfalls zu auffällig.

Helinox TL120Helinox TL120Helinox TL120

Tragekomfort und DetailsHelinox TL120
Durch die Möglichkeit der Längenanpassung von 109 cm auf 120 cm findet der Stock sicher eine breite Masse an potentiellen Anwendern. Zusammengefaltet misst der Stock 35 cm. Das Twist Lock System lässt sich einfach bedienen und macht auch eine freie Einstellung zwischen den genannten Längen möglich. Zusammen- und auseinandergefaltet wird der Helinox TL mittels einem eindrückbaren Knopf, der nach dem Herausklappen der kompletten Elemente erscheint. Die jeweiligen Abschnitte des Stockes schnappen beim Öffnen alleine ineinander. Die Griffe liegen gut in der Hand und die Schlaufen vermitteln zu jeder Zeit einen verlässlichen Halt. Am Stock fest angebrachte Klettverschlüsse halten die Stöcke im gefaltetem Zustand zusammen. Sind die Stöcke im Gebrauch, werden die Klettverschlüsse einfach um den Stock gewickelt, ohne dabei herum zu flattern.

Auf dem Trampelpfad
Wenn man leichtere Stöcke unterm Laufen oder beim Wandern gewohnt ist, fällt das Gewicht im ersten Moment auf, stellt jedoch grundsätzlich kein Problem dar. Das Verstellsystem ist leicht zu bedienen und rastet kinderleicht ein, somit gibt es auch unterm Laufen kein langes Gefummel. Vor allem bleibt es stabil in der eingestellten Länge auch bei langen Downhills und viel Belastung auf dem Stock. Die Schlaufen lassen sich auch unterm Laufen individuell in der Länge anpassen und lockern sich nicht. Auf allen getesteten Untergründen hat der Helinox Stock zuverlässig Halt gegeben, unsere Testerin würde das sogar als besonders positives Merkmal herausheben.

Fazit
Der Helinox TL 120 ist ein guter Begleiter für lange Touren jeder Art und in jedem Gelände, zeichnet er sich doch vor allem durch ein intuitives Öffnen und Verpacken sowie durch eine verlässliche robuste Bauart aus. Durch sein kleines Packmaß und im Verhältnis zur Stabilität leichtes Gewicht kann er auch platzsparend im und am Rucksack verstaut werden.

2017-12-19T09:33:39+00:00