Testbericht: GoPro HERO5 Session

Die goPro HERO5 Session ist eine sehr gute und stabile Actioncam mit vielen tollen Funktionen. Die Videoaufnahmen bis 4k und die Bildauflösung bis 10MP sprechen für sich. Die Größe und Stabilität machen sie zu einem tollen Begleiter für Outdoor Sportler. Lediglich die kurze Akkulaufzeit schränken die Benutzung etwas ein.

GoPro HERO5 SessionTestbericht: GoPro HERO5 Session

Hersteller: GoPro
Modell: Hero5 Session
Gewicht: 72 g
Maße: 38 x 38 x 36 Millimeter
Fotoauflösung: max. 10 MP
Videoauflösung: max. 4K
UVP: 359,00 €
Testdauer: 8 Wochen
Tester: Björn

Kurze Beschreibung
Sieh die Welt mit anderen Augen mit der HERO5 Session. Beeindruckendes Video in 4K, 1-Tasten-Komfort und Sprachsteuerung machen die HERO5 Session zur wohl ultimativen Kombination aus Performance und kompakter Größe. Und dank flüssiger Bildstabilisierung, wasserdichtem Design und Robustheit für alle Umgebungen lässt sich das Leben überall aus der eigenen Perspektive aufnehmen. Wenn es Zeit zum Bearbeiten und Teilen ist, lädt die HERO5 Session die Aufnahmen automatisch zum GoPro Plus Cloud-Konto hoch, für einen einfachen Zugriff vom Smartphone aus. Mit Quik, der Bearbeitungs-App von GoPro, lassen sich anschließend Video-Clips erstellen, die rundum beeindrucken. HERO5 Session – das Leben aus einer neuen Perspektive.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die HERO5 Session ist der Nachfolger der HERO4 Session (TESTBERICHT). Bei den Abmessungen und der Optik fallen auf den ersten Blick keine großen Änderungen auf. Die Verarbeitung ist gewohnt gut und alles macht einen stabilen Eindruck. Man bekommt sofort das Gefühl vermittelt, dass die HERO5 Session eine echte Actioncam ist, die “fast” alles mitmacht.

GoPro HERO5 Session GoPro HERO5 Session GoPro HERO5 Session

Bedienung
Hier hätten wir eigentlich den Text vom Bericht der HERO4 Session stehen lassen können, denn die Bedienung hat sich bei der HERO5 Session nicht geändert, lediglich die Sprachsteuerung ist neu, doch dazu weiter unten mehr. Die HERO5 Session verfügt über zwei Knöpfe, darüber kann man alle Einstellungen vornehmen. Zu empfehlen ist das Koppeln mit dem Handy, denn so kann man alle Einstellungen deutlich schneller und komfortabler vornehmen. Die Bedienung über die HERO5 Session ist aber ebenso unkompliziert, ein kurzes Drücken der Taste auf der Rückseite startet den Video-Modus, drückt man diesen für drei Sekunden, kommt man in den Foto- und Zeitraffer-Modus. Die Aufnahme erfolgt dann per Taste auf der Oberseite.

GoPro HERO5 Session GoPro HERO5 Session

Sprachsteuerung
Die HERO5 Session lässt sich auch per Sprache steuern, was Björn eigentlich erst überhaupt nicht testete, da er mit Elektro Gadgets zu sprechen wollte. Irgendwann testet er die Funktion dann doch, lernte die Befehle auswendig. Ja richtig gelesen, denn die HERO5 Session kann nur bestimmte Befehle, diese aber in 10 Sprachen. Hier alle Befehle im Überblick:

  • GoPro Videoaufnahme starten
  • GoPro HiLight
  • GoPro Videoaufnahme stoppen
  • GoPro Foto machen
  • GoPro Serienaufnahme machen
  • GoPro Zeitraffer starten
  • GoPro Zeitraffer stoppen
  • GoPro Video-Modus
  • GoPro Foto-Modus
  • GoPro Zeitraffer-Modus
  • GoPro Serienbild-Modus
  • GoPro Ausschalten

Eigentlich ganz einfache Befehle, im Test wurde der ein oder andere dann aber dennoch vergessen. Nachdem Björn sich dann überwunden hatte und mit der HERO5 Session sprach, wich seine Abneigung leichter Begeisterung. Bis zu einer Entfernung von 5 m funktionierte die Sprachsteuerung auf Anhieb sehr gut. Zugegeben, man kommt sich allerdings schon etwas blöd vor, wenn man im Wald steht und zu seiner HERO5 Session sagt “GoPro Foto machen”. Verwunderte Blicke sind euch sicher. Beim Laufen fand Björn die Sprachsteuerung überflüssig, klasse dagegen war sie allerdings beim Biken, denn dadurch hat man beide Hände immer fest am Lenker. Ob der Stromverbrauch dadurch steigt, wurde nicht gemessen, man kann aber davon ausgehen.

GoPro HERO5 Session GoPro HERO5 Session

Auf dem Trampelpfad
Die HERO5 Session ist die kleinste 4k Actioncam, die man aktuell auf dem Markt bekommt. Aufgrund der minimalen Abmessungen ist sie ideal für Trailläufer. Sie passt in fast jede auch noch so kleine Tasche eines Laufrucksackes. Aber auch auf einem MTB Lenker oder auf einem Helm nimmt sie kaum Platz ein. Die Bedienung und die Robustheit haben Björn voll überzeugen können, viele Male fiel ihm die HERO5 Session runter und kein Sturz konnte dem Winzling etwas anhaben. Wer sie allerdings beim Laufen in der Hand hält, um ein Video aufzunehmen, wird etwas enttäuscht sein. Trotz Stabilisierung wackelt das Bild gehörig bei rasanten Downhill-Aufnahmen. Als nützliches Zubehör erwies sich erneut der 3 Way Stick von goPro. Das “Deppenzepter” ist Selfiestick und Stativ in einem und lässt sich zudem noch als Schwenkarm verwenden.

Akkulaufzeit und Bildqualität
Der Akku lässt sich aufgrund der Bauweise auch bei der HERO5 Session nicht wechseln und die Akkulaufzeit von 2 Stunden konnte im Test bestätigt werden ( ohne WLAN-Verbindung und Sprachsteuerung). Will man den ganzen Tag oder bei einer Mehrtagestour filmen, empfiehlt sich ein Akkupack zum Aufladen definitiv. Aufgrund des USB-C Anschlusses ist die HERO5 Session wieder schnell geladen. Die Qualität der Bilder und Videos beurteilt Björn als “Gut” für eine so kleine Kamera. Bei Videos hätte er sich etwas kräftigere Farben erhofft, aber das kann man zur Not auch mit der Nachbearbeitung noch ändern.

Testbilder ( unbearbeitet und in Orginalgröße)

GoPro HERO5 Session GoPro HERO5 Session GoPro HERO5 Session

Testvideo’s ( erstellt mit dem YouTube Video Editor)

Fazit
Die goPro HERO5 Session ist eine sehr gute und stabile Actioncam mit vielen tollen Funktionen. Die Videoaufnahmen bis 4k und die Bildauflösung bis 10MP sprechen für sich. Die Größe und Stabilität machen sie zu einem tollen Begleiter für Outdoor Sportler. Lediglich die kurze Akkulaufzeit schränken die Benutzung etwas ein.

2017-11-13T09:44:40+00:00