Testbericht: GoPro Hero+ LCD

Die Videoqualität ist ebenfalls gut, trotz “nur FullHD” liefert die Hero+ LCD detailreiche Aufnahmen. Mit einer 4K Kamera kann man diese Aufnahmen zwar nicht vergleichen, aber durch bis zu 60 Bilder pro Sekunde sind die Aufnahmen für Hobbyfilmer mehr als ausreichend. Eine tolle Funktion beim Filmen ist der HiLifgt Tag, damit kann man wichtige Momente während einer Aufnahme markieren, um diese dann später beim Ansehen schneller zu finden.

GoPro Hero+ LCDTestbericht: GoPro Hero+ LCD

Hersteller: GoPro
Modell: Hero+ LCD
Gewicht: 127 g
Max. Bildgröße: 8 MP
Aufnahmequalität: 1080p (Full HD)
UVP: 329,00 €
Testdauer: 6 Wochen
Tester: Bjoern

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die Hero+ LCD wird von GoPro als Einsteiger Action Cam bezeichnet und erweckte zumindest bei uns einen ersten positiven Eindruck. Einsteiger Cam hin oder her, die Verarbeitung ist OK und das ganze Plastik fühlt sich hochwertig und robust an, so wie man es von einer Action-Cam erwartet. Sehr positiv fällt auch das reichliche Zubehör auf, neben diversen Klebehalterungen gibt es noch 3 Rückwände. Eine lässt das Display komplett offen und somit bedienbar. Die zweite hat eine aufgespannte Folie, so kann man das Display noch bedienen und die Kamera ist bis 10 m wasserdicht. Mit dem dritten Deckel ist die Kamera bis 40 m wasserdicht, allerdings kann man dann auch das Display nicht mehr bedienen.

Bedienung
Die Bedienung der GoPro Hero+ LCD ist dank des LCD Touch Display sehr einfach und es bedarf keiner Bedienungsanleitung. Will man aber Strom sparen, empfielt es sich, auf das Display zu vertichten, gerade weil der Akku nicht wechselbar ist. Zur Wahl steht nun die Bedienung per App oder direkt über die Cam. Wir haben im Test fast ausschließlich die Bedienung über die Cam benutzt. Hier hat man 3 Tasten zur Wahl, mit denen man alles bedient. Zu Kontrolle hat die Hero+ LCD an der Vorderseite ein kleines Display, welches die nötigen Informationen anzeigt. Über die App hat man die volle Kontrolle über die Kamera und zudem kann man sich die Fotos/Videos direkt anzeigen lassen und man kann sie so auch sofort posten und teilen.

GoPro Hero+ LCD GoPro Hero+ LCD

GoPro Hero+ LCD GoPro Hero+ LCD

Auf dem Trampelpfad
Björn hatte die GoPro Hero+ LCD unter anderem im Kleinwalsertal bei den Trampelpfadtagen dabei und war vom Handling begeistert.Die Bedienung auf dem Trampelpfad ist super und kinderleicht. Selbst auf rasanten Downhills ist es dank des Displays kein Problem, Einstellungen zu ändern. Durch die robuste Hülle braucht man auch keine Sorge zu haben, wenn die Kamera mal runterfällt.

Akkulaufzeit
Durch den integrierten Akku ist die Laufzeit der Kamera leider sehr begrenzt, im Test konnte Björn sie mit Display knapp 90 min nutzen. dabei hat er ca. 200 Bilder gemacht und meist im Serienbildmodus fotografiert. Ohne die Nutzung des Displays kommt man sicherlich etwas länger mit einem Akku aus, für längere Touren, grade in den Bergen, empfiehlt sich auf jeden Fall ein Akkupack zum Aufladen.

Bild- und Videoqualität
Die Bildqualität fällt trotz der “nur” 8 Megapixel extrem gut aus. Die Farben werden sehr gut wiedergegeben und auch Details werden gut abgebildet. Der Fisheye Effekt fällt erfreulicherweise sehr gering aus, was sich positiv auf die Bildqualität auswirkt. Im Serienbildmodus nimmt sie 5 Bilder pro Sekunde auf, so gelingt auch bei schnellen Donwhills mit Sicherheit ein Schnappschuss. Alles in allem kann die Hero+ LCD beim Punkt Bildqualität voll überzeugen.  

Testvideo:

Testbilder:

GoPro Hero+ LCD GoPro Hero+ LCD GoPro Hero+ LCD GoPro Hero+ LCD GoPro Hero+ LCD

Die Videoqualität ist ebenfalls gut, trotz “nur FullHD” liefert die Hero+ LCD detailreiche Aufnahmen. Mit einer 4K Kamera kann man diese Aufnahmen zwar nicht vergleichen, aber durch bis zu 60 Bilder pro Sekunde sind die Aufnahmen für Hobbyfilmer mehr als ausreichend. Eine tolle Funktion beim Filmen ist der HiLifgt Tag, damit kann man wichtige Momente während einer Aufnahme markieren, um diese dann später beim Ansehen schneller zu finden.

Fazit
Die GoPro Hero+ LCD ist in unseren Augen keine “Einsteiger Action Cam”. In diversen Shops bekommt man sie aktuell für knapp 200 € und dafür bekommt man eine gute Action-Kamera, die tolle Bilder macht. Einziges Manko ist der nicht wechselbare Akku.

2017-03-24T07:27:52+00:00