Die Geonaute OneMove 220 ist mit ihrem Preis von unter 100 € eine sehr gute Wahl für Läufer, welche die Höhenmeter vernachlässigen können. Die GPS Aufzeichnung ist sehr genau und auch die Funktionen der App bietet einiges an Auswertung. Die Uhr ist in unseren Augen eine gute Wahl für Laufeinsteiger oder Läufer, die nicht alles genau auswerten müssen.

Geonaute OneMove 220Testbericht: Geonaute OneMove 220

Hersteller: Geonaute
Modell: OneMove 220
Geräteabmessungen: Dicke: 15 mm, Durchmesser: 45,5 mm
Gewicht: 51 g
Betriebsdauer: 7 Std. bei GPS-Betrieb (Hestellerangaben)
UVP: 89,90 €
Testdauer: 4 Wochen
Tester: Björn

Kurze Beschreibung
Für jede Sportart und für jedes Ziel: Schneller, besser, weiter … für alle, die der Meinung sind, dass der Fortschritt beim Sport genauso wichtig ist wie seine Ziele zu erreichen, hat Decathlon die GPS-Uhr ONmove 220 entworfen. Technik – leicht zu bedienen und für jeden erschwinglich.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die OneMove 220 von Geonaute (Hausmarke von Decatlon) kommt in einer unspektakulären Verpackung daher. Spektakulärer ist hingegen der Preis von 89,90 € und dafür ist GPS sogar onBoard. Das kann manch andere Outdoor Smartwatch nicht bieten. Die Uhr an sich wirkt solide und macht einen guten Eindruck. Das Armband ist sehr weich und wirkt etwas labbelig. Daher ist das Einführen des Endes in den Verschluss etwas schwieriger. Löcher hat das Band aber genug und es sollte auch an größeren Armen passen.

Geonaute OneMove 220Geonaute OneMove 220 Geonaute OneMove 220 Geonaute OneMove 220 Geonaute OneMove 220

GPS-Funktionalität
Die GPS Funktion der Uhr konnte im Test voll überzeugen. Im Vergleich mit der Fenix 3 war das GPS Signal nur um 2-3 Sekunden später vorhanden und bei der Aufzeichnung gab es nur ein paar Meter Abweichungen, die nicht erwähnenswert sind.

Höhenmessung
Leider hat die OneMove 220 keinen Höhenmesser an Board. Erst wenn man die Daten nach dem Lauf per App hochlädt, bekommt man einen Höhenmeterwert angezeigt. Dieser wird allerdings anhand des Kartenmaterials ermittelt. Bei Björns Testläufen gab es hier Abweichungen von bis zu 10 % im Vergleich zur Fenix 3. Daher sind die Höhendaten eher Schätzwerte 😉

Herfrequenzmessung
Man kann die OneMove 220 mit einem handelsübluchen Bluetooth Pulsgurt koppeln, da wir diesen nicht hatten, konnten wir die Herzfrequenzmessung nicht testen. Der Garmin Gurt von Björn wurde nicht erkannt.

Geonaute OneMove 220 Geonaute OneMove 220 Geonaute OneMove 220 Geonaute OneMove 220 Geonaute OneMove 220

OneMove220_14Auf dem Trampelpfad
Leider zeigt die Uhr die zurückgelegten Höhenmeter nicht direkt während des Laufs an, daher ist sie wohl für Trailläufer eher nicht geeignet. Von der Bedienbarkeit und Ablesbarkeit her gab es auf dem Trampelpfad allerdings keine Beanstandungen. Durch die IPX7 Wasserdichtheit hält sie auch einem Regenschauer stand, Swim & Run ist mit ihr aber leider nicht möglich.

Konnektivität
Per Bluetooth lässt sich die Uhr in Sekunden mit der Decathlon COACH App verbinden. Hier kann man dann seine Läufe hochladen, auswerten und teilen. Die Bediennung der App und der Decathloncoach.com Seite sind sehr einfach und übersichtlich gemacht.

Fazit
Die Geonaute OneMove 220 ist mit ihrem Preis von unter 100 € eine sehr gute Wahl für Läufer, welche die Höhenmeter vernachlässigen können. Die GPS Aufzeichnung ist sehr genau und auch die Funktionen der App bietet einiges an Auswertung. Die Uhr ist in unseren Augen eine gute Wahl für Laufeinsteiger oder Läufer, die nicht alles genau auswerten müssen.

2017-03-27T08:38:27+00:0022.03.2017|

Leave A Comment