Testbericht: Dynafit Feline Vertical ProTestbericht: Dynafit Feline Vertical Pro

Hersteller: Dynafit
Modell: Feline Vertical Pro
Sprengung:  4 mm
Gewicht: 250g (Eu 42)
Größe: EU 36,5 – 47
UVP: 170 Euro
Testdauer:  4 Wochen
Tester: Lisa , Christian R. und Holger

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die erste Geistesregung während des Entpackens: Verwirrung! Lisa erkennt zwei Trailschuhe, Farbgebung „Textmarker“, welche nicht so ganz zusammen passen wollen. Der linke Schuh grün, der rechte pink. Der erste Eindruck wurde ihrerseits in der Gedankenschublade „Da gewöhnt man sich dran“ abgelegt. Christian und Holger war das Design fast schon eine Nummer zu extravagant.

Aus dem Pappkarton steigt erfreulicherweise kein Plastikgeruch entgegen. Weiterhin stellt sich zunehmend Freude ein, denn der Schuh liegt extrem leicht in der Hand und besitzt einige optische Feinheiten.

Lisa fühlt sich ein wenig an den Salomon S-Lab Sense erinnert und hofft, dass das feine Mesh ausreichend widerstandsfähig ist. (Der Frage, wie robust sich das Mesh auf Dauer verhält, müsste im Langzeittest nachgegangen werden). An gefährdeten Stellen ist der feine Stoff mit einer Art Folienschicht versehen. Insgesamt scheint der Schuh, trotz des minimalen Materialeinsatzes, an den wichtigen Kanten und Enden ausreichend Schutz bieten zu können.

Dynafit Feline Vertical Pro Dynafit Feline Vertical Pro

Passform und Schnürung
Der Hersteller wirbt mit dem Minimal Fit – diese präzise Passform im Vorderfuß und Fersenbereich sollen bei jedem Schritt Kontrolle und Effektivität garantieren. Lisa fühlte sich von Anfang an wohl mit dem Schuh. Allerdings fällt er ein wenig größer aus, so dass sie hier mit einer festeren Schnürung arbeiten musste. Für Christian fiel er eher knapp aus. Das Quick lacing system funktioniert einwandfrei. Die Zunge ist gerade dick genug, um den Fußrücken vor dem Druck der Schnürung zu schützen. Die Senkel lassen sich problemlos in der Schnürsenkeltasche unterbringen, welche aus einem dehnfähigen Netz besteht. Christian und Holger empfand die seitliche Öffnung der Senkeltasche etwas “fummelig”.

Auf dem Trampelpfad
Lisa empfand das Testen des Feline Vertical Pro von Anfang an als pures Vergnügen! Er kam auf allen relevanten  Untergründen zum Einsatz und leistete ihrer Meinung nach tatsächlich an steilen Passagen (auf- wie abwärts) mit losem Erdreich die besten Dienste. Überraschend komfortabel erwies sich der Schuh auch auf Asphaltpassagen, Christian hingegen würde harte Untergründe wie Fels oder Asphalt mit dem Vertical Pro eher meiden. Die geringe Sprengung von 4 mm ermöglicht Bodennähe und somit Geländegefühl.

Dynafit Feline Vertical Pro Dynafit Feline Vertical Pro Dynafit Feline Vertical Pro Dynafit Feline Vertical Pro

Dämpfung und Protektion
Die Protektion empfand Lisa als ausreichend. Der Zehenbereich ist verstärkt, ohne dass hier die Sohle künstlich nach oben hin verlängert wurde. Eine einfache, aber effektive Verstärkung des Materials genügt hier vollkommen, um den Zehenbereich vor Ästen etc. wirksam zu schützen. Die  Dämpfung empfanden Lisa und Holger als sehr bequem. Angesichts des geringen Gewichtes und der Bodendirektheit ist diese sehr gelungen. In dieser Hinsicht gehen die Meinungen unserer Tester allerdings auseinander. Christian empfand die Dämpfung als gerade noch ausreichend, sobald der Untergrund härter wurde bzw. die Strecken länger.

Grip und Stabilität
Die Vibram Megagrip Sohle soll laut Dynafit auch auf nassem Untergrund eine exzellente, konstante Bodenhaftung bieten. Zudem wurden im Fersenbereich Rillen angebracht, die eine einfache Geschwindigkeitsreduktion bei Bergabläufen ermöglichen und für zusätzlichen Halt sorgen sollen. Lisa war sehr zufrieden mit der Sohle, die sie als mittelgrob bezeichnen würde. Sie ist nicht so grobstollig, dass das Laufen auf Asphalt unangenehm wird, aber bissig und aggressiv genug, um im Alpinen zum Einsatz zu kommen. Christian war vor allem auf weichen Waldböden vom Grip begeistert. Während des Laufens von 20-30-km-Distanzen hatte Lisa den Eindruck, dass kaum Ermüdungserscheinungen auftreten, die auf eine zu weiche Konstruktion zurückzuführen wären.  Sicher kommt hier die carbonfaserunterstützte Zwischensohle zum Tragen.

Dynafit Feline Vertical Pro Dynafit Feline Vertical Pro Dynafit Feline Vertical Pro Dynafit Feline Vertical Pro

Fazit
Ein schnittig designter Schuh von hoher Qualität. Die Zweifarbigkeit ist sicher gewöhnungsbedürftig, aber kann durchaus begeistern! Geschmackssache eben! Die Megagrip Sohle und eine perfekte Passform sind die großen Pluspunkte des leichten Berglaufschuhs, der sich vor allem für technisches Gelände eignet!

2017-03-24T07:28:11+00:0019.04.2016|

Leave A Comment