Für knapp 80€ bekommt man hier mit dem Columbia Caldorado einen richtig guten Laufrucksack, der super geeignet ist für Läufe bis hin zur Ultra-Distanz.

Testbericht: Columbia Caldorado Laufrucksack

Hersteller: Columbia
Modell:  Caldorado
Gewicht: keine Angaben
Volumen: ca. 8l (eigene Schätzung, da der Hersteller nichts angibt)
Größen: S/M und M/L (unisex)
UVP: 79,99 €
Testdauer: 6 Wochen
Tester: Lena

Gut gemacht:

  • Preis-Leistung ist top
  • gutes Fassungsvermögen und viele kleine Taschen

Geht besser:

  • für Damen eventuell noch eine kleinere Größe mit aufnehmen
Columbia Caldorado Laufrucksack

Kurze Beschreibung
Der Caldorado Unisex Trailrucksack ist ein Laufrucksack mittlerer Größe, der auch ideal für lange Läufe ist. Pflichtausrüstung für Ultras finden hier ihren Platz.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Der erste Eindruck des Caldorado Rucksacks ist ein guter: die Verarbeitung und auch das Material sehen wertig aus und alles fasst sich gut an. Das schlichte Design in dunkelgrau mit gelben Nähten spricht unsere Testerin an- das passt zu jedem Outfit und ist tatsächlich unisex einsetzbar.

Passform und Tragekomfort
Lena trägt das Modell in S/M bei einer Körpergröße von 1,73m. Ihr passt der Rucksack sehr gut und er lässt sich durch die beiden Front-Verschlüsse und seitliche Riemen gut anpassen. Die Träger sind angenehm breit und drücken nicht.
Es ist keine kleinere Größe erhältlich, somit ist das Modell also für zierliche Damen eher nicht geeignet.

Taschenkonzept und Details
Der Columbia Caldorado hat an den Trägern je zwei größere Taschen, in die 0,5l Flasks hinein passen. Zudem findet sich eine per Reißverschluss zu schließende Tasche, in der beispielsweise das Smartphone untergebracht werden kann. Auf der anderen Seite ist ein offenes Fach für Riegel oder ähnliches. Das Hauptfach ist groß genug für Regenjacke, Armlinge, Mütze, Handschuhe, Riegel und diverse andere Utensilien: das Modell ist gut geeignet für die Pflichtausrüstung eines Ultras. Innen findet man ein Reißverschlussfach für Wertgegenstände. Es gibt zusätzlich ein offenes Fach außen, das elastisch ist und in dem nochmals Stauraum für eine Flasche oder Weste ist. Es gibt die Möglichkeit, eine Trinkblase zu transportieren- die 1,5l Version fand im Test locker ihren Platz. Stöcke können außen befestigt werden, was ebenso gut funktionierte.

Auf dem Trampelpfad
Der Columbia Caldorado begleitete Lena auf Läufe bis zu 60km und sie findet ihn echt super. Er sitzt gut, wackelt nicht beim Laufen und auch die verschiedenen Taschen sind gut durchdacht und praktisch in der Nutzung.

Fazit
Für knapp 80€ bekommt man hier mit dem Columbia Caldorado einen richtig guten Laufrucksack, der super geeignet ist für Läufe bis hin zur Ultra-Distanz.

2018-10-07T20:36:41+00:0007.10.2018|

Leave A Comment