Testbericht: adidas terrex agravic alpha hooded shield jacket

Die adidas terrex agravic alpha hooded shield jacket ist mehr als “nur” eine Windjacke. Wir finden, sie ist genau das Richtige, wenn es wechselhaft und nass ist. Auch bei Regen sorgt die Front aus Polartec Alpha dafür, dass man nicht auskühlt. Läßt der Regen nach, trocknet sie schnell wieder.

 adidas terrex agravic alpha hooded shield jacketTestbericht: adidas terrex agravic alpha hooded shield jacket

Hersteller: adidas
Modell: terrex agravic alpha hooded shield jacket
Gewicht: 184 g (Gr. M)
Damengröße: 32 – 44
Herrengröße: 42 – 62
UVP: 149,95 €
Testdauer: 4 Wochen
Tester: Holger

Kurze Beschreibung
Diese Windjacke ist sowohl fürs Trailrunning, Mountainbiking, Wandern als auch zum Klettern, konzipiert. Ihr Außenmaterial ist aus Pertex® Quantum® Material und die Vorderseite ist zusätzlich mit der Polartec® Alpha® Isolation ausgestattet.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Die Jacke wird in der eigenen Innentasche verpackt und einem Zipp-Beutel ausgeliefert, mit dem Hinweis, dass man diesen wiederverwenden soll. Eine nette Idee. Dem Trailrunner in uns fällt direkt das etwas größere Packmaß für eine Windjacke auf. Dies erklärt sich aber nach dem Auspacken und der ersten Anprobe. Die komplette Front ist etwas “wattiert” und mit Polartec® Alpha® gefüttert. Die Reißverschlüsse sind alle etwas gröber gehalten und lassen sich super verschließen. Die beiden Seitentaschen sind ziemlich groß und fassen einiges.

 adidas terrex agravic alpha hooded shield jacket adidas terrex agravic alpha hooded shield jacket adidas terrex agravic alpha hooded shield jacket

Passform und Tragekomfort
Der Schnitt der Herrenjacke ist normal und weder zu weit noch zu eng. Man bekommt z. B. auch einen kleinen Trailrunning Rucksack (3 l) darunter. Am Saum befinden sich Kordelzüge zum verstellen. Die Ärmel sind lang genug, um diese auch mal über die Hände zu ziehen. Der Kragen der Jacke schließt sehr hoch, ohne aber am Hals zu stören oder einzuengen. Ausgestattet ist die adidas terrex agravic alpha hooded shield jacket mit einer Kapuze, die man leider nicht verstauen kann, dafür aber mittels Kordelzug verstellen. Wir haben sie einfach mit dem Kordelzug fixiert. Das Volumen der Kapuze kann
man regulieren und zusammen mit dem hoch schließenden Kragen bietet sie vollständigen Schutz.

Atmungsaktivität und Wetterschutz
Wir sind die adidas terrex agravic alpha hooded shield jacket nur bei winterlichem und herbstlichem Wetter gelaufen und hier konnte sie uns überzeugen. Bei windigem und nasskaltem Wetter hält sie warm und auch das noch, wenn sie total nass ist. Klar hält sie dem Regen nicht lange stand und gibt die Feuchtigkeit an die darunterliegende Schicht weiter, aber gerade im Frontbereich kommt das Polartec® Alpha® voll zum Zuge. Es wärmt wirklich noch, wenn es nass ist, und wenn die Sonne doch mal heraus kommt, steht man trotzdem nicht direkt “im eigenen Saft”.

Auf dem Trampelpfad
Hier macht die adidas terrex agravic alpha hooded shield jacket jede Bewegung mit und auch mit Handschuhen kann man den Reißverschluss sehr gut bedienen. Beim Laufen entwickelt sie keine störenden Knistergeräusche. In die Seitentaschen passen neben dem Smartphone noch Buff und Handschuhe.

adidas terrex agravic alpha hooded shield jacket adidas terrex agravic alpha hooded shield jacket adidas terrex agravic alpha hooded shield jacket adidas terrex agravic alpha hooded shield jacket adidas terrex agravic alpha hooded shield jacket

Fazit
Die adidas terrex agravic alpha hooded shield jacket ist mehr als “nur” eine Windjacke. Wir finden, sie ist genau das Richtige, wenn es wechselhaft und nass ist. Auch bei Regen sorgt  die Front aus Polartec Alpha dafür, dass man nicht auskühlt. Läßt der Regen nach, trocknet sie schnell wieder.

 

2017-03-24T07:26:57+00:00