Bericht: Salzburg Trail Running Festival- Panoramatrail

Der Panoramatrail beim Salzburg Trailrunning Festival ist eine schöne, sehr abwechslungsreiche Strecke, die auf ihren nur 8km voll fordert. Ich fand es richtig cool und kann das Event auf jeden Fall weiterempfehlen!

Salzburg Trail Running Festival- PanoramatrailSalzburg Trail Running Festival- Panoramatrail

Den “Kehraus” der Saison 2017 wollten wir heuer in Salzburg zelebrieren, das stand schon recht früh fest und so hatten wir (Iris, die Mädels und ich) geplant, das ganze Wochenende hier zu verbringen und Samstag und Sonntag (21./22.10) an den Bewerben “Panoramatrail” und “Gaisbergtrail” teilzunehmen.

Leider stand dieses Unternehmen jedoch unter keinem guten Stern. Iris verletzte sich beim Transalpinerun und konnte somit gar nicht starten. Ich hatte nach der doch langen Saison auch etwas mit “Abnutzungserscheinungen” zu kämpfen- die Achillessehnen zwickten arg und es war fast vorher schon klar, dass die Halbmarathondistanz am Sonntag, die ich eigentlich “so nebenher” laufe, zu weit sein würde.

Trotzdem freuten wir uns auf das Wochenende mit den Mädels in Salzburg. Allen voran waren wir hoch motiviert, da wir (Claudia, Andrea in Vertretung für Iris und ich) in der Teamwertung für den Panoramatrail gemeldet waren. Mit uns war noch ein weiteres, befreundetes Mädelsteam vor Ort, so dass es an der Stimmung nicht mangeln sollte. Hierbei bilden immer 3 Läufer eine Mannschaft- die Laufzeiten werden addiert. Wir hatten heuer im Frühjahr beim Womenstrail so viel Spaß am “Teamspirit”, dass wir uns recht früh als Team Trampelpfadlauf anmeldeten. Dies bescherte mir die Startnummer 1A- leider wurde ich dieser coolen Nummer nicht so ganz gerecht…

Zum Rennen
Der Panoramatrail führt die Läufer in 8 km über den Mönchsberg, durch das Kaiviertel und abschließend über den Festungsberg wieder hinunter zum Kapitelplatz, wo sich Start- und Zielbereich dieses Rennens befindet. Dabei summieren sich zudem 210 Höhenmeter, die für tolle Ausblicke über die Stadt sorgen. Insgesamt ist dies eine wirklich sehr abwechslungsreiche Strecke, die mit einer Mischung aus Treppenstufen, engen Gassen, Kopfsteinpflaster, Forstwegen und teils auch schmalen Pfaden (mehr Trail wäre nett, aber war auf Grund der Aussicht schon okay)  aufwartet und wirklich schön ist. Hier und da hätte ein Wegweiser mehr nicht geschadet.

Ich persönlich fand die Strecke total anstrengend, da mir kurze Strecken nicht so liegen (mir fehlt einfach die Geschwindigkeit) und ich zumindest ansatzweise die Komfortzone verlassen musste, um nicht gänzlich “abzuloosen”. Mit der gelaufenen Zeit (45 Minuten) bin ich aber schon halbwegs zufrieden- mehr ist nicht drin bei der aktuellen Form im “Langstreckenschlurf”. Im Ziel erwartete einen eine Finisher-Medaille und eine tolle Verpflegung (unter anderem Sacherschnitte und Mozartkugeln!). Leider war der Zieleinlauf an sich nicht so stimmungsvoll. Es gab zwar einen Moderator, der hat aber nie die aktuell einlaufenden Teilnehmer angekündigt. Das könnte man auf jeden Fall verbessern. Im Team konnten wir uns in der Damenwertung den zweiten Platz ergattern, da Claudi und Andrea richtig gut gelaufen sind- so durften wir sogar noch aufs Stockerl und einen Pokal mit heim nehmen.

Salzburg Trail Running Festival- Panoramatrail Salzburg Trail Running Festival- Panoramatrail Salzburg Trail Running Festival- Panoramatrail

Fazit
Der Panoramatrail beim Salzburg Trailrunning Festival ist eine schöne, sehr abwechslungsreiche Strecke, die auf ihren nur 8km voll fordert. Ich fand es richtig cool und kann das Event auf jeden Fall weiterempfehlen!

2017-10-27T18:12:17+00:00