Wer mit der Familie einen Strandurlaub verbringen möchte und nicht auf Trailrunning verzichten will, für den gibt es drei gute Alternativen. Die beliebtesten Familien-Badeurlaubsorte für Familien Cala Ratjada und Cala D´or bieten die Möglichkeiten des Strandurlaubs mit der Familie und die Möglichkeit des Trampelpfadlaufs.

Tour 1Strandtrampelpfade auf Mallorca

Startpunkt: Cala Mesquida
Länge: 10 km
Höhenmeter: ca. 400
Dauer: 1 – 1,5 Std.
Erweiterbar: ja
GPX Track: hier klicken

Cala Mesquida ist ein wunderschöner Naturstrand, der von viel Natur, Pinienwäldern, Sanddünnen und mehreren Hügeln umgeben ist. Da kann man sich richtig austoben, denn die erste Strecke mit max. Höhe von 271 hm lässt es richtig krachen. Die gesamte Strecke ist in drei Schwierigkeitsfarben eingeteilt: in blau, rot und grün. Die Markierung ist nicht zu übersehen, denn alle 3 m sind die Steine, Felsen oder Wurzeln markiert. Der Trampelpfad beginnt direkt am Strand und ist anfangs etwas breiter, bis er nach nicht mal 300 m ein richtig schmaler Singletrail wird. Der Pfad ist der Aufstieg zu der Turmruine des Talaia de Son Jaumell Hügels. Der Aufstieg nach oben ist blau markiert. Wer schon mal auf Mallorca im Serra de Tramuntana Gebirge gelaufen ist, der kann sich die Strecke so ähnlich vorstellen – sehr steinig bis kleine Felsenstücke, die man unterwegs nach oben schon fast klettern muss. Der kurze und steile Aufstieg in der prallen Sonne macht das Laufen sehr schwer, bis man nur noch nach oben wandern kann.

Tour1_10 Tour1_09 Tour1_08 Tour1_07

Oben angekommen auf 271 hm (Talaia de Son Jaumell) hat man eine wunderschöne Panoramaaussicht in alle Richtungen. Von oben aus Richtung Cala Ratjada geht ein sehr anspruchsvoller Downhill , der rot markiert ist. Die Strecke ist eine Mischung aus Stein, Felsen, Geröll und ab der Hälfte der Strecke findet man zusätzlich viele Baumwurzeln. Unten angekommen wird der Trampelpfad etwas breiter und flacher und von dort aus läuft man durch einen Pinienwald direkt auf die kleine Bucht Cala Molto, eine kleine Bucht vor der Cala Agulla, der ein großer Strand der Stadt  Cala Ratjada ist. Unten gibt es zwei Wege, die wieder zurückführen. Entweder Richtung Cala Agulla und von dort aus nach rechts Richtung Cala Mesquida. Oder direkt auf die gleich Strecke zurück, die diesmal grün markiert ist, da es keine direkten Bergsteigung-/Wanderung gibt, sondern einen gemütlichen Trampelpfad, der direkt zum Strand Cala Mesquida führt.

Tour1_06 Tour1_05 Tour1_04 Tour1_02

Man läuft hier etwa 500 m zurück auf der gleichen Strecke, bis wieder ein schmaler Trampelpfad nach links abgeht. Hier führen alle Wege wieder zum Strand; allerdings ist die Linksabbiegung meiner Meinung nach die bessere Alternative.Denn unterwegs läuft man direkt an dem nächsten Hügel, dem Puig de s´Aguila mit 235 m, vorbei. Dieser sehr schöne Trampelpfad ist fast schon tropische. Zum Schluss hat man die Möglichkeit, einfach geradeaus zum Strand auszulaufen oder noch einige Höhenmeter aufzubauen und rechts abzubiegen. Dann würde man genau da rauskommen, wo man auch gestartet ist. Auf 10 km der beschrieben Strecke konnte ich 415 hm aufbauen.

Die Strecke kann man auch genauso in Cala Ratjada bzw. direkt an der Cala Agulla starten, was wiederum ein Verbindung mit der dritten Tour bietet und schon fast ein Tagestour ist mit durchaus 1000 hm oder auch mehr.

Tour 2Tour2_02

Startpunkt: Cala Mondrago
Länge: 7 km
Höhenmeter: ca. 100
Dauer: 45 min – 1 Std.
Erweiterbar: ja
GPX Track: hier klicken

Nicht weit von Cala d´Or, bei Portopetro, gibt es ein Naturschutzgebiet Parc Natural de Mondrago. Ein perfekter Badeort für Familien mit Kindern, denn es ist nicht überlaufen, dazu gibt es zwei Buchten mit schönen Stränden und das Wasser ist sehr flach und türkisblau. So wie es für Kinder ein Naturparadies ist, ist es auch für uns Trailrunner ein Trampelpfad-Paradies. Das Gebiet ist klein und flach, hat aber dafür viele versteckte Singletrails.

Tour2_08 Tour2_07 Tour2_06 Tour2_05

Auf der kurzen Strecke von 7 km hat man richtig Spaß. Die Strecke ist eine Mischung aus schmalen Trampelpfaden, Feldwegen, direkt über den Felsen an der Küste entlang und mit ein bisschen Straße, die als Verbindungsstück dient. Also perfekt eigentlich für Minimalschuhe, für Menschen des natürlichen Laufgefühls. Egal, aus welche Richtung man startet, die Wege sind miteinander verbunden und es gibt viele kurze und schmale Trampelpfade. Es ist wie ein Trampelpfadlabyrinth.

Tour2_04 Tour2_03 Tour2_02 Tour2_01

Unterwegs gibt es immer wieder schöne Aussichtspunkte auf die Bucht und das Naturschutzgebiet. Die Strecke ist erweiterbar, denn es geht noch auf der anderen Seite der ersten Bucht weiter.

Tour 3Tour3_10

Startpunkt: Cala Torta oder Coll des Racó, Straße zu Cala Torta
Länge: 10 km – 20 km
Höhenmeter: bis über 1000 hm
Dauer: 1 – 3 Std
Erweiterbar: ja
GPX Track: hier klicken

Das Gebiet bei Cala Torta im Nordosten Mallorcas ist ein Eldorado für Trailrunner, wenn man einen Strand/Familienurlaub mit Laufen kombinieren will. Die Trampelpfade sind hier einfach der Wahnsinn!

Tour3_09 Tour3_08 Tour3_07 Tour3_06

Das ganze bergig-hügelige Gebiet sieht man von der Straße aus nicht wirklich. Aus Cala Ratjada kommend, Richtung Arta, direkt in der Ortseinfahrt muss man gleich die erste Rechtsabbiegung nehmen. Die ist auch schon mit Cala Torta ausgeschildet. Die Strecke führt direkt auf die Berge zu, die anfangs nicht groß wirken. Nach ca.3 km Autofahrt sieht man eine wunderschöne Landschaft aus Bergen, Meer und Sanddünnen, die sich noch weitere 6 km bis zum Strand erstreckt. Für den Einstieg gibt es hier verschiedene Möglichkeiten. Man kann direkt oben loslaufen, direkt auf das bekannte Stück der GR 222 Wanderroute. Die Markierung der GR 222 Route verläuft über schöne Trampelpfade bis zum Strand Cala Torta. Unten kann man die Tour in zwei Richtungen weiter fortsetzen, Richtung Cala Mesquida oder Richtung Cala Mitjana bzw. Cala Estreta. Die andere Möglichkeit ist es, erst hinunter zum Strand zu fahren und direkt durch den steinigen Küstenhang entlang über Singletrails, die rot markiert sind bis zum Strand Cala Mesquida zu laufen. Kurz vor Cala Mesquida bietet sich die Möglichkeit, die Berge hoch zu laufen, bis man wieder auf der Wanderroute GR 222  ist. Das Schöne an der Region ist, dass, wenn man zwischen den Bergen läuft und überall diese schöne Zwergpalmen und verschiedene Blumen wachsen, man das Gefühl des tropischen Flairs bekommt. Zudem wirkt unten ein kleines Stück der Route, ca. 3 km, wie ein kleiner “Grand Canyon”. Die Strecke ist hier sehr gut ausgeschildert. Anhand der großen Schilder und der kleinen Pfeilpfosten findet man schnell den Weg.

Tour3_05 Tour3_04 Tour3_03 Tour3_02

Ich war zweimal hier und musste aufgrund des Wetters nach etwa 10 km die Tour abbrechen. Dicke schwarze Wolken waren auf einmal da. Und da es in der Nacht Gewitter gab, wollte ich das Risiko nicht eingehen, denn da oben gibt es kaum eine Möglichkeit, sich zu schützen. Außerdem hat die Familie unten am Strand gewartet. Beim zweiten Mal war ich 3 Std hier unterwegs. Leider habe ich meine fenix vergessen und mein Handyakku war nur ¼ geladen. Deshalb konnte ich die Route nicht aufzeichnen.

Dieses Stück in der östlichen Region der Insel ist ein großes Trailparadies, dass Sport und Badeurlaub verbindet. Es sind durchaus Tagestouren möglich, z. B. ab Cala Ratjada bis nach Cala Torta und es gibt auch ordentlich Höhenmeter dabei. Eine Tour, die ich definitiv nächstes Mal laufen werde 😉

2017-03-24T07:30:29+00:0004.06.2014|

One Comment

  1. Holger 05/06/2014 at 14:28 - Reply

    Super schöne Bilder und klasse Bericht.

Leave A Comment