Der Scott Kinabalu Enduro hat Björn vom ersten Meter an sehr gut gefallen und mit jedem Meter mehr gefiel ihm auch der Schuh mehr. Die geniale Sohle in Verbindung mit der sehr guten Stabilität legen die Messlatte für zukünftige Modelle aus dem Hause Scott sehr hoch.

 Testbericht: SCOTT Kinabalu Enduro

Hersteller: Scott
Modell: Kinabalu Enduro
Sprengung:  11 mm
Gewicht: 310 g (EU 43)
Größen: EU 38 – 48
UVP: 149,99 €
Testdauer:  4 Wochen ( ca. 60 km)
Tester: Björn

Erster Eindruck und Verarbeitung
Ganz schön viel Gelb, ganz schön viel Gewicht und ganz schön viel Sprengung, so der erste Eindruck von Björn zum Scott Kinabalu Enduro. Das durchgängig nahtlose Obermaterial ist sehr gut verarbeitet und insgesamt macht der Schuh einen qualtitativ hochwertigen Eindruck, was auch ein Blick auf die Sohle bestätigt. Diese hat den Aufdruck Vibram Megagrip und wer schon andere Testberichte hier gelesen hat, wird wissen, dass diese Sohle wirklich mega “grippt”.

Passform und Schnürung
Björn hat sich den Scott Kinabalu Enduro in EU 47,5 liefern lassen, das war ein Fehler, denn 46,5 hätte locker ausgereicht. Da der Schuh aber brandneu war, wurde er nicht getauscht. Wenn man den Spielraum an den Zehen daher ignoriert, hat der Scott Kinabalu Enduro eine sehr gute Passform. Ein Schuh zum Einsteigen und Laufen,Laufen, Laufen. Björns erster Lauf ging dann gleich über 30 km und obwohl er eine Nummer zu groß war, hatte Björn keine Probleme. Lediglich die Schnürung musste etwas enger geschnürt werden, das war aber ok, da die Lasche angenehm weich ist und somit der Druck nicht auf den Span übertrugen wurde.

SCOTT Kinabalu Enduro SCOTT Kinabalu Enduro SCOTT Kinabalu Enduro SCOTT Kinabalu Enduro

Laufeigenschaften
Mit 310 g (EU 43) ist der Scott Kinabalu Enduro kein Leichtgewicht und so läuft er sich auch. Er will nicht schnell über die Trails fliegen, nein, er will gemütlich über die Trails getragen werden. Das Abrollverhalten ist daher etwas schwerfälliger, was Björn aber nicht als negativ empfand.

Dämpfung und Protektion
Die Dämpfung und Protektion sind beim Scott Kinabalu Enduro sehr gut aufeinander abgestimmt. Beides ist für längere Touren ausgelegt und mit der sehr guten, aber nicht übermäßigen Protektion darf es auch gerne mal in die richtigen Berge gehen. Björn gefiel die Dämpfung besonders bei längeren Runden.

Grip und Stabilität
Wenn auf der Sohle die Bezeichnung Vibram megagrip steht, ist die Messlatte immer sehr hochgelegt. Bisher waren wir von all unseren Testschuhen mit dieser Sohle begeistert und der Scott Kinabalu Enduro setzt diese Begeisterung fort. Wir wissen nach wie vor nicht, was in diese Gummimischung hineingemischt wird, aber die Sohle packt überall zu. Selbst auf nassen Wurzeln und Stein, wo andere Schuhe schon rutschen, hat man mit dem Scott Kinabalu Enduro noch einen gewissen “Restgrip”. Lediglich im Schlamm ist der Schuh überfordert, dafür ist das Profil zu eng aufgebaut. Aufgrund der erhöhten Ferse und des schmaleren Mitttelfußes bietet der Scott Kinabalu Enduro eine überzeugende Stabilität, die besonders den größeren Läufern gefallen wird.

SCOTT Kinabalu Enduro SCOTT Kinabalu Enduro SCOTT Kinabalu Enduro SCOTT Kinabalu Enduro

Fazit
Der Scott Kinabalu Enduro hat Björn vom ersten Meter an sehr gut gefallen und mit jedem Meter mehr gefiel ihm auch der Schuh mehr. Die geniale Sohle in Verbindung mit der sehr guten Stabilität legen die Messlatte für zukünftige Modelle aus dem Hause Scott sehr hoch.