Testbericht: Silva Strive 10

Mit dem Strive 10 bringt Silva einen soliden Rucksack in Westenform auf den Markt. Viele Verstaumöglichkeiten und der tolle Sitz haben unseren Tester überzeugt. Ein paar Details könnten aber verbessert werden.

Silva Strive 10Testbericht: Silva Strive 10

Hersteller: Silva
Modell:  Strive 10
Gewicht: 410 g
Volumen: 10 l
Größen: XS/S und M/L
UVP: 110 €
Testdauer: 5 Wochen
Tester: Christian C.

Erster Eindruck und Verarbeitung
Mit dem Strive 5 und 10 bringt Silva zwei echte Laufrucksäcke im Stile einer Weste auf den Markt. Wir haben den Strive 10 getestet, der ein Packvolumen von 10 l bietet. Nähte und Reißverschlüsse sind gut verarbeitet. Alles wirkt an diesem Rucksack sehr robust und abriebfest. Das Mesh der Schultergurte und im Rückenbereich könnte etwas weicher sein. Es macht einen leicht rauhen Eindruck. Farblich im schlichten Schwarz mit weißen und blauen Akzenten wirkt das Design in unseren Augen gelungen.

Passform und Tragekomfort
Wie schon erwähnt, passt sich der Strive 10 von Silva wie eine Weste dem Körper an. Der untere Rücken bleibt frei. Es gibt ihn in zwei Größen, XS/S und M/L. Mittels zweier Brustgurte lässt sich die Weite regulieren. Beide Gurte sind dank zweier Schienen höhenverstellbar und auf die persönliche Vorliebe einstellbar. Leider sind diese Schienen nicht gepolstert und unserem Tester zu hoch gezogen. Blaue Flecken auf dem Schlüsselbein waren die Folge.

strive-10-backTaschenkonzept und Details
Der Strive 10 bietet ausreichend viele Taschen, um alles zu verstauen, was man für eine Tagestour benötigt. Eine separate Tasche im Rückenbereich kommt ohne Verschluss aus und bietet einer Zwei-Liter-Trinkblase Platz. Eine Aufhängung mit Klettverschluss wurde eingearbeitet. Die Trinkblase ist nicht dabei. Eine Haupttasche mit Reißverschluss bietet viel Platz. Im Inneren befindet sich ein Netzfach für Kleinigkeiten sowie ein zusätzlicher Akku für die Stirnlampe. Ein Kabelausgang über die Schulter ist vorhanden. Eine kleinere Reißverschlusstasche sitzt auf der Haupttasche. Beide Taschen sind aus wasserabweisendem Material. Ein dehnbares Mesh am unteren Teil des Rucksacks bildet den Abschluss. Seitlich, ca. auf Rippenhöhe, ist auf beiden Seiten je eine kleine Tasche mit Reißverschluss angebracht. Eine ist wasserdicht und bietet Platz für ein Smartphone. Die andere ist aus dehnbaren Mesh gefertigt. Auf den Schultergurten sind, ebenfalls aus dehnbarem Mesh, Taschen aufgearbeitet und diese können 0,5 l große Flasks tragen. Weitere Details sind eine Stockhalterung, Notfallpfeife und ein Gummizug, um das Volumen zu minimieren. Der Ansatz der Volumenminimierung ist gut, aber die Umsetzung ist nicht perfekt, da nur der untere Teil des Rucksacks festgezogen werden kann.

Auf dem Trampelpfad
Unserem Tester Christian (Körperhöhe: 188 cm)  passte die Größe M/L perfekt. Ist der Rucksack einmal auf die Bedürfnisse seines Trägers eingestellt, sind schnelle Downhills ohne ein unruhiges Gefühl auf dem Rücken zu bewältigen. Die Brustgurte ließen sich auch beim Laufen gut bedienen. Ein Gummizug an beiden Gurten bietet der Lunge Bewegungsfreiraum und Christian fühlte sich nie eingeengt. Die seitlichen Taschen und die Fronttaschen können beim Laufen problemlos genutzt werden.

strive10_04 strive10_03 strive10_02 strive10_01

Fazit
Mit dem Strive 10 bringt Silva einen soliden Rucksack in Westenform auf den  Markt. Viele Verstaumöglichkeiten und der tolle Sitz haben unseren Tester überzeugt. Ein paar Details könnten aber verbessert werden.

2017-03-24T07:27:39+00:00