“Weniger ist mehr” – hier passt der Spruch. Der Salomon S Lab Sense 5 Ultra ist ein gelungener minimalistischer Schuh, der auf dem Trail viel Spaß macht und auf den auf fast allen Untergründen Verlass

Salomon S Lab Sense 5 UltraTestbericht: Salomon S Lab Sense 5 Ultra

Hersteller: Salomon
Modell: S Lab Sense 5 Ultra
Sprengung:  4 mm
Gewicht: 220 g (EU 42)
Größe (Unisex): 36 – 48
UVP: 189 EUR
Testdauer:  5 Wochen
Tester: Manishe, Lena und Holger

Erster Eindruck und Verarbeitung:
Wie von Salomon gewohnt, ist auch der S Lab Sense 5 Ultra einwandfrei verarbeitet. Es gibt keine störenden Nähte an der Innenseite, so dass man ihn auch barfuß tragen könnte. Er besitzt die bekannte und bewährte Quicklace Schnürung und ist auffallend leicht.  Außerdem ist die Innensohlen, wie schon bei vorhergehenden Modellen, nicht festgeklebt und somit besteht die Gefahr, dass diese (wie bei Manishe und Holger schon passiert) verrutschen. Bleibt abzuwarten, wie es sich hier verhält. Lena hingegen sieht das als positiv, da sie manchmal mit eigenen Einlagen läuft und diese so problemlos im Schuh Platz finden. Außerdem sind die Salomon S-Lab Schuhe dafür bekannt, dass sie sich schnell abnutzen. Manishe trägt ihre (nicht den Testschuh, sondern den eigenen)  allerdings schon eine Weile und bislang kann sie keine auffälligen Abnutzungen feststellen.  

Passform und Schnürung
Der S Lab Sense 5 Ultra hat eine schmale, sockenartige Passform und sitzt wie angegossen. Man spürt sofort die niedrige Sprengung und den direkten Kontakt zum Untergrund.

Die Quicklace-Schnürung funktioniert gut und die Schnürsenkel lassen sich sauber in den vorgesehenen Taschen verstauen. Für Läufer mit breiten Füßen könnte das Modell vielleicht etwas eng sein. Außerdem hat der Schuh eine dünne Zunge, so dass die Senkel nach einiger Zeit drücken können, man sollte ihn deshalb nicht zu eng schnüren.

Salomon S Lab Sense 5 Ultra Salomon S Lab Sense 5 Ultra

Salomon S Lab Sense 5 Ultra Salomon S Lab Sense 5 Ultra

Laufeigenschaften
Der minimalistische Schuh von Salomon macht wie erwartet richtig Spass: er ist direkt, leicht und somit sehr lauffreudig und dynamisch. Man spürt den Untergrund allerdings deutlich, das mag für einige Läufer unangenehm sein. Die Tester sind davon aber begeistert. Positiv fällt außerdem auf, dass der Schuh, wenn er einmal nass wurde, sehr schnell wieder trocknet. Lena war positiv überrascht, dass er sich auch auf Forstwegen gut laufen lässt, obwohl “kaum” Sohle dran ist. Läufer mit empfindlichen Füßen oder auch solche, die Schuhe mit geringer Sprengung nicht gewohnt sind, sollten zu Beginn keine zu langen Strecken mit dem S-Lab Sense 5 Ultra laufen, da dieser wirklich sehr direkt ist und die Fußmuskulatur ungewohnt beansprucht.
Die Sohle rutscht leider tatsächlich nach einiger Zeit, man muss diese am besten festkleben.

Salomon S Lab Sense 5 UltraDämpfung und Protektion
Dämpfung
Der S Lab Sense 5 Ultrahat wenig Dämpfung, hier muss jeder entscheiden, ob er das als Vor- oder Nachteil empfindet. Manishe kommt damit sehr gut klar und hat den Schuh auch auf langen, alpinen Strecken an. Holger empfand die Dämpfung bei seinen 72 kg Körpergewicht auf steinigen Alpentrails als ok. Lena ist eine eher schwerere Läuferin und auch ihr gefiel die geringe Dämpfung gut, wobei sie es anfangs etwas anstrengend fand, da sie normalerweise mit etwas “mehr” unterwegs ist.

Protektion
Die Protektion ist für einen so minimalistischen Schuh sehr gut, vor allem die in die Sohle eingebaute Carbonplatte sorgt für Schutz von unten z. B. vor spitzen Steinen. Allein die Zehenbox bietet vergleichsweise wenig Schutz. Für sehr steinige Trails, bei denen man sich häufiger die Zehen anstößt, ist der der Salomon S Lab Sense 5 Ultra möglicherweise nicht der richtige Schuh.

Grip und Stabilität
Durch den niedrigen Stand und den direkten Kontakt zum Untergrund sind der Grip und die Stabilität insgesamt sehr gut. Man bekommt einfach ein gutes Gefühl für den Trail und kann somit sehr sicher auch auf schwierigem Terrain laufen.

Der Schuh hält wirklich gut auf unterschiedlichsten Untergründen. Lena war sehr überrascht darüber, dass er auch auf Fels echt guten Grip hat, obwohl das Sohlenprofil doch recht minimalistisch anmutet.
Lediglich auf nassem Stein/Holz stößt der Schuh an seine Grenzen und man kommt schnell ins Rutschen. Außerdem setzt sich die Sohle schnell mit nasser Erde/Matsch zu und kann dadurch den Grip negativ beeinflussen.

Salomon S Lab Sense 5 Ultra

Fazit
“Weniger ist mehr” – hier passt der Spruch. Der Salomon S Lab Sense 5 Ultra ist ein gelungener minimalistischer Schuh, der auf dem Trail viel Spaß macht und auf den auf fast allen Untergründen Verlass ist.

2017-03-24T07:28:07+00:0023.04.2016|

Leave A Comment